Advertisement

Kennt ihr diese Videos, in denen Katzen oder Hunde mit Kamera um den Hals einen Tag lang auf ihrem Trip durch die Natur begleitet werden? So ähnlich war es, als wir Tom kürzlich einen Tag lang eine Kinderkamera in die Hände gedrückt und seine Bilder anschließend ausgewertet haben. Das Ergebnis ist so süß, denn Tom hat nicht nur ziemlich viele, sondern vor allem sehr besondere Bilder gemacht. Seine Fotos spiegeln nicht nur seine Perspektive wider, sondern ermöglichen uns vor allem SEINEN Blick in die Welt. Das ist spannend, teilweise sehr überraschend, manchmal ziemlich lustig und vor allem sehr einzigartig!

Mit dem heutigen Post sind wir Teil der LEGO DUPLO Toddler Truth Kampage – mit LEGO DUPLO als “Partner in Play”.

Was mich dabei am allermeisten interessieren würde: Habt ihr euren Kindern schon mal eine (Kinder-)Kamera in die Hand gedrückt? Habt ihr vielleicht auch eines oder mehrere schöne, lustige oder abenteuerliche Schnappschüsse oder Erzählungen aus der Kinderperspektive für uns? Falls ja, freue ich mich darauf, wenn ihr sie auf Facebook unter dem dazugehörigen Post hochladet oder erzählt. Ich bin gespannt auf eure Bilder und Anekdoten!

Aber nun legen wir erst mal los mit …

… Toms Sommertag in Bildern!

Wir alle kennen die Betten unserer Kinder. Schließlich haben wir sie ausgesucht und aufgebaut und ihnen einen schönen Platz im Zimmer verschafft.

Aber lagen wir jemals drin? Wie sieht es aus, wenn man in diesem Bett einschläft und aufwacht.

Bei Tom wie folgt:

Überall gibt es etwas zu entdecken – vor allem in den Zimmern der großen Schwestern!

Und wenn wir mal nicht als Erwachsene von oben auf die Dinge herabblicken, dann können wir uns einen Moment lang viel besser vorstellen, warum all die bunten Sachen so anziehend und verlockend auf kleine Kinder wirken, oder?

Hände waschen, Zähne putzen … obwohl man doch gerade mal über den Waschbeckenrand schauen kann.

Aus Toms Perspektive sieht der Wasserhahn eher wie etwas mysteriöses Metallisches aus, nicht aber so, wie wir ihn als Erwachsene sehen.

Habt ihr euch schon mal vorgestellt, wie kleine Kinder die Welt sehen, wenn man mit ihnen durch überfüllte Straßen und Menschenmengen läuft?

Falls sie überhaupt was sehen!

Denn eigentlich sehen sie nur lauter Hintern und einen Dschungel aus Beinen. Und wir Erwachsenen sind RIESEN für die kleinen Kinderaugen.

Während wir Eltern versuchen, die Momente aus dem besten Blickwinkel festzuhalten, zählt für Kleinkinder nur das Wesentliche.

Hauptsache, Lotte ist zu sehen! Ist doch völlig egal, wie. Hauptsache, Lotte ist auf dem Foto! … Und natürlich die riesige Rutsche, die Tom mit ihr gebaut hat!

Unser Hochbeet sieht für mich aus wie ein stinknormales Hochbeet. Ziemlich übersichtlich und gut sortiert.

Doch aus Toms Perspektive ist das Ganze ein richtiger Gemüse-Urwald. Wie soll man da nur den Überblick behalten?

Und der Blick von dort aus zum Haus. Ähm, … wo ist es überhaupt?

Was ich am schönsten fand, ist, dass Tom ausnahmslos alle Pflanzen, Blumen, Bäume und Sträucher fotografiert hat.

Dabei haben wir richtig gemerkt, wie wertvoll das ganze Grün für ihn ist. Er hat sich nach jedem Foto gefreut wie ein Honigkuchenpferd und uns jeden Schnappschuss voller Stolz präsentiert.

Mir ist außerdem aufgefallen, dass Tom kaum nach vorn, sondern eher nach unten fotografiert.

Wisst ihr, wie ich das meine?

Und dass er alle für ihn wichtigen Details mehrfach festhält!

Besonders cool finde ich auch den Blick in unsere Tunnelrutsche!

Mein absolutes Lieblingsbild ist jedoch das von einem Fußgängerweg in unserer Nähe (s.u.).

Micha und ich können locker über die vielen Pflanzen dort hinwegsehen, da wir mehr als doppelt so groß sind. Lotte und Lilli können ebenfalls drüber hinwegsehen, wenn auch gerade so eben.

Aber Tom? Für Tom ist dieser Weg ja ein richtiger Dschungel! Wahnsinn! Schon fast wie ein Irrgarten-Pfad, oder?

Wie unglaublich hoch die Pflanzen aus seiner Sicht wirken! Das ist der Knaller!

Abends ging es dann wieder ins Bad zum Waschen und Zähneputzen.

Anschließend noch eine Runde abtauchen im Bällebad …

… und schließlich ins Bett. <3

***

Das war Toms Tag in Bildern!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie viel Spaß er bei dem ganzen Fotografieren hatte! Er und seine kleine Kinderkamera sind ein echtes Dreamteam für unbezahlbare Erinnerungsfotos aus einer Perspektive, in die man sich sonst nur schwer hineinversetzen kann.

Ich bin sehr gespannt, welches von Toms Bildern euch am besten gefällt! Und vor allem, warum?

Mögt ihr es uns verraten?

Wer weiß, vielleicht liest sich Tom eure Kommentare ja eines Tages durch? =)

Ich freue mich sehr auf eure Kommentare!

Vor allem aber auf eure persönlichen Perspektivwechsel-Fotos auf Facebook und/oder eure Erzählungen von lustigen Kleinkind-Alltagsmomenten! Es gibt da doch sicher die eine oder andere Situation, die euch schon mal so richtig zum Schmunzeln gebrach hat, oder? Vielleicht nicht sofort, aber spätestens im Nachhinein?

Weitere niedliche Einblicke in die Sicht auf die Welt aus Kinderaugen findet ihr hier. Viel Spaß!

Alles Liebe,

eure Mari =)