Nachdem wir kürzlich im Heide-Park waren und Tom dort etwas zu kurz kam, planten wir eine Woche später einen Besuch der Tolk-Schau. Wir sind jedes Jahr mindestens einmal dort und finden nach wie vor, dass die Tolk-Schau ein richtig toller Familienpark ist, weil er zahlreiche Spielmöglichkeiten und Attraktionen für kleine Kinder bietet. Generell ist der Park primär auf kleine Besucher ausgelegt. Und genau das gefällt mir so gut daran. Überall gibt es Spielwiesen und Spielmöglichkeiten. An einen Spielplatz reiht sich der nächste, sodass sich die Kleinen ganz wunderbar beschäftigen können, wenn die Großen gerade irgendwo anstehen oder Achterbahn fahren.

Wir haben den Tag zusammen mit Freunden verbracht und hatten eine wundervolle Zeit bei bestem Sommerwetter!

Viel Spaß mit unserem Tolk-Schau-Besuch 2017 in Bildern!

Lilli, Lotte und Tom hatten sich riesig auf diesen Tag gefreut! So sehr, dass sie morgens aus ihren Betten sprangen und sich rekordverdächtig schnell anzogen.

Anschließend frühstückten wir, packten unsere Sachen und machten uns auf den Weg. Um kurz nach zehn waren wir schließlich da und freuten uns über das perfekte Freizeitpark-Wetter!

Außerdem war der Park an diesem Tag überhaupt nicht voll. Etwas mehr Fülle wäre zwar keinesfalls schlimm gewesen, weil sich das im Park recht gut verläuft, aber so war es natürlich recht angenehm, nirgens lange anstehen zu müssen. Vor allem für die Kinder!

In den letzten Jahren hatten wir bei der Sommerrodelbahn immer 1-1,5 Stunden anstehen müssen. Dieses Mal konnten wir direkt zweimal hintereinander fahren.

Da Regen angesagt worden war, vermuten wir, dass die geringe Anzahl an Besuchern darin begründet war.

Wir liefen wirklich den ganzen Park ab und nahmen nahezu jede Attraktion mit! Meist sogar mehrfach. =)

Tom und seine neu gewonnene Freundin bevorzugten Spielplätze und Kleinkind-Fahrgeschäfte …

… und die Großen die wilderen Bahnen.

Lilli und Lotte hatten unglaublich viel Spaß, denn unsere Freundin hatte ihre Schwester und ihre große Tochter mitgebracht und die beiden haben sich so was von niedlich und liebevoll um Lilli und Lotte gekümmert! Die beiden sind wirklich alles mit Lilli und Lotte gefahren und haben sich bestens mit ihnen verstanden. Für Lilli und Lotte war das grandios!

(Danke noch mal, ihr beiden!)

Unsere Freunde hatten auch eine Grillhütte gemietet. Das ist besonders praktisch, um einen Treffpunkt zu haben und einen Ort, an dem man sämtlichen Kram lassen kann, den man andernfalls den ganzen Tag mit sich herumschleppen müsste. Außerdem lässt sich dort wunderbar picknicken und grillen.

Toms Füße sind hammermäßig, oder?

Aber er bestand darauf, barfuß herumzulaufen. Eigentlich bin ich kein großer Fan davon – aufgrund von Scherben, Bienen, Zigarettenkippen und allen anderen Dingen, die überall herumliegen oder -fliegen, aber es war so sauber in der Tolk-Schau und außerdem so sommerlich warm, dass das ausnahmsweise völlig in Ordnung war.

Die Tolk-Schaut bietet neben dem Erlebnispark mit verschiedenen Attraktionen auch ein paar große Tiergehege mit Wild und Ziegen. An der Kasse (oder an entsprechenden Automaten) kann man Futter kaufen und an die Tiere verfüttern.

Außerdem gibt es in der Mitte des Parks einen großen Teich voller Fische. Auch diese freuen sich über den einen oder anderen Mini-Snack. =)

Ein Highlight ist nach wie vor das Tal der Dinosaurier. Dort sind riesige Dinofiguren ausgestellt.

Etwas weiter hinten im Park gibt es zudem einen Bereich mit Riesen-Insekten. Auch das ist ziemlich spannend und für Kinder immer wieder toll zu sehen.

Außerdem befindet sich im hinteren Teil des Parks die Miniaturstadt Schleswig (Schleswig im Jahr 1523).

Auch dorthin spazieren wir immer wieder gern und bestaunen die hübschen Häuser-Kunstwerke.

Wir hatten wirklich einen wunderschönen Tag!

Darum: Solltet ihr mal in der Nähe sein und kleine Kinder haben, kann ich euch die Tolk-Schau wirklich empfehlen! =)

Ich kenne den Park übrigens noch aus meiner eigenen Kindheit. Allein deshalb hängt mein Herz daran.

Vielleicht kennt ihr die Tolk-Schau auch noch aus eigenen Kindertagen? Wem geht’s genauso? Oder habt ihr ähnliche Kindheitsverknüpfungen mit anderen Parks? Erzählt doch mal?

Ich finde es total schön, dass ich als Kind dort war und heute selbst Mama bin, um meinen eigenen Kindern den Park zu zeigen. Von Generation zu Generation sozusagen. =)

Ich freue mich sehr auf eure Kommentare und Erzählungen!

Alles Liebe,

eure Mari =)