Ihr wundert euch sicher, warum in den letzten Tagen kaum Posts online kamen, oder? Das lag schlicht und einfach daran, dass die Osterferien begonnen haben und wir zusammen verreist sind – erst nach Essen, dann weiter in einen Center-Parcs in den Niederlanden und anschließend in den Efteling Freizeitpark.

Darum kam ich nicht mehr zum regelmäßigen Bloggen und werde es in den nächsten Tagen sicher nicht viel öfter schaffen. Aber ich gebe mein Bestes, euch trotzdem über Instagram auf dem Laufenden zu halten! Außerdem haben wir reichlich Family Vlogs vorbereitet, die ihr euch unter der Woche täglich auf unserem YouTube-Kanal anschauen könnt. An dieser Stelle auch noch mal der Hinweis, dass wir uns über jedes Abo dort sehr freuen! =)

Der heutige Post bietet einen letzten Familienrückblick von VOR den Osterferien. =)

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

Fangen wir mal bei dem traumhaften Frühlingswetter an!

War es bei euch Ende März/Anfang April auch so wunderschön sonnig, … nahezu sommerlich?

Bei uns auf jeden Fall! Und damit einhergehend hat endlich alles zu blühen begonnen. Einfach wunderschön!

Die wunderschönen Sonnenwetter-Momente haben wir natürlich weitestgehend am Strand verbracht!

Eigentlich wären wir kurz vor den Osterferien für ein paar Tage nach London geflogen. Wir hatten sogar schon Lillis schulische Beurlaubung in der Tasche. Aber dann wurde Lilli krank und damit einhergehend hat der zweite London-Städtetrip leider nicht geklappt. Dafür haben wir unseren Urlaub in den Niederlanden etwas verlängert, indem wir vorab für ein paar Tage nach Essen zu Oma und Opa gefahren sind. =)

Der Buggy auf den Bildern ist übrigens ein Easywalker. Meine beste Freundin hatte ihn mir als kleinen, kompakten Buggy für unterwegs empfohlen. Und ich kann ich nur Recht geben! Er ist super! Zum einen, weil sich die Rückenlehne gänzlich neigen lässt, sodass im Buggy auch ein Mittagsschläfchen möglich ist, zum anderen weil er kompkat und leicht ist. Und nicht zuletzt, weil er sich wirklich gut und einfach schieben lässt und dabei ziemlich cool aussieht!

Schade, dass wir nicht nach London geflogen sind, denn dort hätte der Style sich wirklich gut gemacht. Nächstes Mal dann! Der Buggy wird ja sicher noch ein Weilchen bei uns bleiben. =)

Auf den Bildern oben könnt ihr auch das „Komm mit nach London“-Buch sehen, das wir bis dato überall mit hingeschleppt hatten, um uns auf den neuen Kurzurlaub in London vorzubereiten. Aber das angeeignete Wissen ist ja nicht verloren! Wir merken uns die wertvollen Tipps fürs nächste Mal oder schlagen dann einfach noch mal in einem der Bücher nach.

Denn wer weiß? Vielleicht geht es auch mal gemeinsam nach Paris? Oder tatsächlich nach New York?

An dieser Stelle ein guter Tipp für all jene Familien unter euch, die eines der besagten Ziel in naher Zukunft vor sich haben!

Die lonely planet Kids-Bücher sind da wirklich Gold wert! Ihr findet darin wertvolle Facts zu den verschiedenen Städten – kindgerecht aufbereitet. So könnt ihr euch mit euren Kindern ganz wunderbar auf das gemeinsame Reiseziel vorbereiten.

Meiner Meinung nach sollte es viel mehr solcher Bücher geben!

Lustig, dass ich bzw. wir in den letzten Monaten in zwei dieser Städte waren. Ich in New York und London. Und dann noch mal gemeinsam als Familie in London.

In Paris war ich auch schon mal – damals, als ich frisch 19 Jahre alt geworden war.

***

Was haben wir noch gemacht?

Wir haben unseren Kaninchenstall gepimpt und die Meerschweinchen von unterm Carport in den Garten umziehen lassen.

Mehr dazu in unseren Vlogs auf YouTube! =)

Und schaut mal, wie niedlich Tom ist!

Er ist mit seinem Trecker Löwenzahn pflücken gefahren, um die köstliche Ausbeute anschließend an die Häschen zu verfüttern. =)

Auf dem Weg sind wir sogar an einem richtigen Trecker vorbeigekommen.

… Nicht mehr das modernste Modell, aber trotzdem – oder gerade deswegen – spannend genug, um eine gefühlte Ewigkeit darauf sitzen zu bleiben. 😀

***

An manchen Vormittagen fährt Micha direkt mit Tom an den Strand, nachdem er Lotte in den Kindergarten gebracht hat.

So auch an jenem Tag, als auf dem Deich eine ganze Herde Schafe zu beobachten waren.

Außerdem hat Micha sich erneut die Kinder geschnappt, um zum Weissenhäuser Strand zu fahren – in das Subtropische Badeparadies.

Die Kinder lieben es dort! Und Micha auch. 😉

Ich persönlich bin leider überhaupt gar kein Schwimmbad-Typ (mehr). Wer weiß, vielleicht kommt das irgendwann wieder?

Trotzdem finde ich es schön zu sehen, wie viel Spaß die vier dort immer haben! Und ich ziehe meinen Hut vor Micha – jedes Mal – wenn er dieses Abenteuer allein mit drei Kids wagt.

Wer dieses Erlebnisschwimmbad noch nicht kennt, muss es unbedingt eines Tages kennenlernen!

Ich habe es als Kind dort geliebt! Aber damals war es dort noch ganz anders. Letztes Jahr war ich auch einmal mit und war total hin und weg! Denn es gibt dort nichts, was es nicht gibt!

Unzählige Rutschen und Spielmöglichkeiten, riesengroße Wasserspielplätze und Bademöglichkeiten. Es ist einfach grandios dort! Vor allem für Kinder!

Wenn ich die Bilder so sehe, … dann muss ich vielleicht doch demnächst noch mal mit! 😀

Ansonsten fand bei uns – außerhalb von Lillis langer Krankheit – der normale Alltag statt. Dieser umfasst Haushalt, Arbeit, Hobbys & Co.

So ging es beispielsweise zum Reiten, als es Lilli wieder besser ging. =)

Außerdem haben wir ein paar Stellen in unseren Wohnräumen aufgehübscht. So ziert nun ein neuer Spruch die Wand im Wohnzimmer, …

… während im Bad ein paar Fische einzogen.

(Tipp: Die Wandtattoos bestellen wir seit eh und je bei Wall-Art.)

Außerdem haben wir das Treppenhaus etwas verändert, indem wir die (sehr) alten Leinwände abgenommen und durch Textposter in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Rahmen ersetzt haben. Und wir lieben diesen neuen Style so sehr!

Ich gebe aber auch zu, dass ich ein ziemlich großes Faible für schöne Sprüche und Zitate habe! =)

Und wenn wir mal gar nichts gemacht haben, haben wir die Zeit miteinander genossen.

Zum Beispiel bei einem gemütlichen Picknick im Garten!

Erinnert ihr euch noch an die blumige Picknickdecke?

Die habe ich Anfang 2014 für Lilli und Lotte genäht. Hier geht es zum Post dazu: Klick!

Und sie ist noch immer bei uns im Einsatz – sogar ziemlich häufig, denn sie ist zu einem festen Bestandteil der Spielküche geworden. =)

So, das war’s erst mal wieder! Ich hoffe, der Rückblick hat euch gefallen?

Die nächsten persönlichen Posts berichten dann von unserer Zeit in Essen und in den Niederlanden! Ihr dürft gespannt sein!

Vielleicht habt ihr in der Zwischenzeit Lust zu erzählen, wie ihr Ostern verbracht habt?

Ich freue mich auf ein paar ostereierbunte Erzählungen!

Bis dahin alles Liebe,

eure Mari =)