In der ersten Hälfte der Frühjahrsferien waren wir erst in Essen bei Oma und Opa, anschließend in den Niederlanden und danach noch im Efteling Freizeitpark.

Ich habe euch das alles schon gezeigt und erzählt. Allerdings fehlte noch die zweite Hälfte unsere Ferien, in der wir liebe Freunde zu Besuch hatten – ebenfalls eine fünfköpfige Familie. Allerdings mit drei Söhnen. Die Eltern sind Toms Paten und wir haben uns damals – ganz zu Beginn – tatsächlich über den Blog kennengelernt. Leider liegen 5-6 Stunden Autofahrt zwischen uns, sodass wir uns nicht sehr oft sehen können. Aber wenn wir uns dann treffen, ist es jedes Mal schön und wir nutzen die gemeinsame Zeit dann ganz intensiv.

Das Wetter war auch in der zweiten Ferienwoche stürmisch und wechselhaft, teilweise sehr kalt und sehr nass. Zwischendurch stahl sich aber doch mal etwas Sonne zwischen den Wolken hervor. Gemeinsam waren wir am Strand in Laboe und in Schönberg, in einem Musical in Hamburg und zusammen bowlen. Mehr dazu folgt nun in Form vieler, vieler Bilder!

Viel Spaß mit unserer zweiten Ferienwoche in Bildern!

Fangen wir mal mit dem Musical an. Wir waren in „König der Löwen“.

Ich hatte das Musical davor schon zweimal gesehen. Einmal mit 18 und einmal mit 19. Aber das ist schon ewig her und es hat sich viel verändert!

Es war wirklich toll und hat den Kindern – und auch Verena und mir – unglaublich gut gefallen!

Ich habe mittlerweile schon viele Musicals gesehen, aber von der Inszenierung her bleibt dieses tatsächlich das kreativste und beste, das ich kenne!

Ein Highlight war natürlich die Überfahrt mit der Fähre. Das fanden die Kids richtig spannend!

Nach dem Musical schlenderten wir noch etwas durch Hamburg, um gemeinsam zu Abend zu essen.

Letztendlich landeten wir allerdings nur bei McDonalds. 😀

Der Tag in Hamburg war wirklich toll und wird uns für immer in Erinnerung bleiben!

Übrigens waren die Männer und die kleinen Söhne, … also Tom und Henry, nicht mit.

Die vier vebrachten einen Nachmittag in Laboe.

Abschließend schauten sich Henry und Tom zusammen ein paar Maus-Clips an. =)

Den nächsten Tag starteten wir dann voller Vorfreude auf das nächste gemeinsame Abenteuer!

Bis zum Treffen hörten Lilli, Lotte und Tom noch ein paar Playmos Hörspiele. Die wurden uns kürzlich zugeschickt und die Kids finden sie klasse.

Auf Amazon könnt ihr mal reinlesen und euch die Inhalte der verschiedenen Folgen durchlesen. Es gibt mittlerweile unzählige Folgen, sodass auf jeden Fall genug Abwechslung aufkommt.

Lilli und Lotte finden es dann immer ganz klasse, das Gehörte anschließend nachzuspielen. =)

Allerdings wurde an jenem Tag lieber „König der Löwen“ nachgespielt.

Seht selbst:

Den Nachmittag verbrachten wir dann zusammen in Laboe.

Es war so stürmisch, dass wir ein paar Strandkörbe zusammenschoben, um uns vor dem starken Wind zu schützen. 😀

Und die Kids waren alle so niedlich zusammen. Alle haben sich gut verstanden! Sie gingen sogar gemeinsam Kuchen beim Bäcker kaufen und kamen dann mit leuchtenden Augen und voller Stolz zurück. <3

Ganz besonders niedlich war Tom, als die anderen Fangen und Knebeln spielten und Tom gar nicht verstand, was los war, und die ganze Zeit helfen wollte, indem er Julian die Hand reichte und „Nein!“ zu den anderen sagte. Er wollte Julian richtig beschützen! <3

Am späten Nachmittag fuhren wir dann weiter zum Bowling-Center.

Es war so lustig und die Kinder wollten gar nicht mehr aufhören. Ich selbst kam allerdings kaum zum Zug, weil Tom die ganze Zeit bowlen wollte. 😀

Und am Abend schauten wir uns noch ein paar Bücher an.

Für alle Kieler ein echter Geheimtipp: „Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Kiel“

Darin werdet ihr alles Bekannte wiederfinden! Es ist klein und handlich und ganz liebevoll illustriert.

***

Am nächsten Tag kam dann unser neuer Staubsauger für das Erdgeschoss an – der Philips PowerPro Ultimate.

Unser alter Staubsauger hat nämlich den Geist aufgegeben. Micha hat den beutellosen Philips Staubsauger sofort ausprobiert und war begeistert. Und ich bin es mittlerweile auch.

Der Staubsauger ist viel leiser als unser altes Modell und hat eine enorme Saugkraft. Er ist wirklich super und wir sind total zufrieden!

Tom hat dann direkt ein paar Räume gesaugt. Und ich finde, er sieht dabei aus wie ein Staubsauger-Cowboy. Fehlt nur noch der Hut. 😀

Am nächsten und letzten Tag mit unseren Freunden fuhren wir noch einmal gemeinsam an den Strand in Schönberg.

Dort bauten wir eine riesige Sandburg!

Und machten viele, viele schöne Erinnerungsfotos. =)

Besonders süß waren Henry und Tom im Strandkorb. <3

Aber auch so sind viele tolle Bilder entstanden!

Es regnete zwischendurch, aber das machte uns allen gar nichts aus, denn wir waren so beschäftigt und die ganze Zeit in Bewegung!

Zum Schluss spazierten wir dann noch zu den Fischerhütten und aßen dort Backfisch mit Pommes. =)

Und damit ging unsere gemeinsame Ferienzeit leider zu Ende.

Ich hoffe, ihr hattet auch so schöne Schulferien!

Ich muss mich immer noch daran gewöhnen, dass wir fortan stets auf diese freie Zeit angewiesen sein werden.

… Wobei Micha und ich ohnehin abends und nachts weiterarbeiteten und alles nachholen mussten. Das ist nämlich das große Contra der Selbstständigkeit. Vor allem nach den Ferien. Dann schaffen wir es trotz abendlicher und nächtlicher Arbeit kaum, alles aufzuholen. Das ist wirklich zermürbend …

Trotzdem: Die schöne Zeit war es natürlich allemal wert! <3

Erzählt doch mal, was ihr in den Ferien gemacht habt!

Ich freue mich drauf!

Alles Liebe,

eure Mari =)