Ihr seid sicher schon neugierig, wie unser Weihnachtsfest war, oder? Eines kann ich direkt schon mal sagen: Es war wundervoll! <3

Lilli, Lotte, Tom und Micha freuten sich so sehr über ihre Geschenke, dass es richtig in meinem Bauch kribbelte vor Freude! Kennt ihr das? Ich liebe das Verschenken so sehr! Ich selbst hatte zum Geburtstag und zu Weihnachten den London-Trip von Micha bekommen. Darüber wird es auch noch drei Posts und einige Vlogs geben. Ihr könnt euch also schon freuen! =)

Ansonsten feierten wir dieses Jahr etwas anders Weihnachten als sonst. Die Bescherung gab es bei uns morgens, denn am Nachmittag mussten wir für unseren Winterurlaub packen, für den wir außerdem am 25.12. – und damit am 1. Weihnachtstag – gegen 6 Uhr morgens aufstehen mussten.

Wir verbrachten also nur Heiligabend zu Hause … bzw. in unserem Fall Heiligmorgen und erlebten die beiden Weihnachtstage ganz besinnlich und in unvergesslicher Atmosphäre in den Bergen. Aber auch darüber werden noch Blogposts und Vlogs folgen! Ja, das wird ein bunter und spannender Jahresanfang auf dem Blog! =)

Vorerst möchte ich euch aber nachträglich mit durch unser Weihnachtsfest nehmen und wünsche euch deshalb:

Viel Spaß mit unserem Weihnachten 2016 in Bildern!

unser-weihnachten-2016-4

Übrigens: Für uns war es das größte Geschenk, dass Lilli an Weihnachten wieder gesund war. Denn bis zum 23.12. lag sie zwei Wochen lang mit 39-40 Grad Fieber flach, sodass wir kurz davor waren, unseren Winterurlaub zu canceln. Außerdem machten wir uns große Sorgen, weil Lilli nichts mehr aß, vollkommen antriebslos war und das Fieber Tag für Tag oben blieb. Sie wurde blass und dünn und sah einfach nur krank aus.

14 Tage, drei Arztbesuche, zwei Wochen schulfrei, viel Ruhe und ein erst schwach, dann höher dosiertes Antibiotikum später ging es dann aber endlich bergauf. Zum Glück!

Im Endeffekt war es ein Virusinfekt, dem erst eine „allgemeine“ bakterielle Entzündung und als fiese Krönung eine starke Mittelohrentzündung folgte.

Pünktlich an Weihnachten ging es Lilli dann besser. Und damit uns allen.

unser-weihnachten-2016-17

Geschenke gab es dieses Jahr drei große – inklusive Zubehör. Die großen Geschenke gab es von uns und der Verwandtschaft zusammen.

Tom bekam sein cooles Auto, in das er sich auf Anhieb verliebt hatte, Lilli ihr Holzpferd und Lotte das gewünschte Puppenhaus.

(Den VW Beetle hatte ich euch in diesem Post bereits ausführlich vorgestellt.)

unser-weihnachten-2016-7

Das Auto wurde von Anfang an non-stop bespielt!

… Wenn auch teilweise anders als erwartet. 😀

unser-weihnachten-2016-14

unser-weihnachten-2016-15

Außerdem bekam Tom von seinen Paten eine coole Rennstrecke geschenkt. Auch diese wurde sofort ausgiebig bespielt und ausprobiert. =)

(Vielen Dank, liebe Verena und lieber Ronny!)

unser-weihnachten-2016-5

Das Holzpferd offenbarten wir Lilli erst ganz zum Schluss. Bis dahin ließen wir die Plissees oben.

Lilli packte erst eine Gerte, dann eine Satteldecke und Zaumzeug und anschließend einen (gebrauchten) Sattel aus und fragte sich dabei die ganze Zeit, wofür sie das alles brauchte. Zum Schluss zeigten wir ihr dann das Holfzpferd. Daraufhin löste sich das Fragezeichen über ihrem Kopf in Luft auf. Ihre Augen begannen zu leuchten und sie machte einen regelrechten Luftsprung! Dieses Geschenk war also ein voller Erfolg!

unser-weihnachten-2016-9

Natürlich musste das Pferd sofort ausprobiert werden. Aber nur ganz kurz, denn wenige Minuten später fing es immens zu regnen an!

(Viele von euch fragten, wo wir das Holzpferd gekauft haben: Es stammt von der Designwerkstatt-Kirk. Auf euren Wunsch hin werde ich das Thema auch noch mal separat verbloggen.)

unser-weihnachten-2016-20

unser-weihnachten-2016-21

Wir packten die Geschenke nacheinander aus, sodass wir jedes Spielzeug gemeinsam anschauen konnten und uns auf diese Weise zusammen darüber freuen konnten.

Wie gesagt, in den Geschenken war hauptsächlich Zubehör für das Puppenhaus und das Holzpferd. Die Geschenke im Hintergrund links waren von Toms Paten und die rechts auf dem kleinen Sebra-Tisch von mir für Micha. =)

unser-weihnachten-2016-3

Micha bekam von mir Parfum und After Shave, ein neues Trinkglas mit dem Spruch „Für ein Burnout fehlt mir die Zeit“, Magnetspielzeug und außerdem ein paar ziemlich abgefahrene Spielzeuge aus dem Harrods, die ich aus London mitgebracht habe. Darunter eine kleine Mini-Drohne, ein Wall Crawler-Auto (siehe Foto) und noch ein paar weitere lustige Dinge.

Micha hat sich so gefreut! Das war herrlich!

unser-weihnachten-2016-8

Und Lottes Freude über ihr Puppenhaus ist kaum in Worte zu fassen!

Seit über einem halben Jahr hatte sie sich ein klassisches Puppenhaus gewünscht. Und nun stand es dort samt toller Ausstattung! Lotte war wirklich hin und weg!

Außerdem hatten Micha und ich vor Weihnachten noch schnell ein paar kleine Puppenhaus-Lampen in einem Spielzeugladen in Preetz gekauft und diese in den einzelnen Zimmern eingebaut. Dadurch ist das Puppenhaus nun sogar beleuchtet, was das Ganze noch einzigartiger macht! =)

(Das Puppenhaus habe ich euch ebenfalls bereits ausführlich vorgestellt: Klick!)

unser-weihnachten-2016-13

unser-weihnachten-2016-12

Das Schönste nach dem Auspacken war, dass stundenlang mit den Geschenken gespielt wurde. Eigentlich den ganzen Tag, … was auch eine wunderbare Ablenkung und Beschäftigung war, als Micha und ich am Nachmittag damit anfingen, die Koffer für unseren Urlaub zu packen.

unser-weihnachten-2016-10

unser-weihnachten-2016-2

unser-weihnachten-2016-6

Wir hatten so viel Spaß an Weihnachten, dass es tatsächlich ein bisschen wie im Bilderbuch war. Das stellten Micha und ich am Abend schmunzelnd fest. =)

unser-weihnachten-2016-19

unser-weihnachten-2016-18

unser-weihnachten-2016-16

Übrigens: Die Bescherung am Vormittag fand ich gar nicht so übel, denn auf diese Weise konnten Micha und ich alles in Ruhe vorbereiten und drapieren – ohne uns tagsüber irgendwelche (eigentlich total auffälligen) Ablenkungsmanöver ausdenken zu müssen. Außerdem konnten Lilli, Lotte und Tom anschließend den ganzen Tag in Ruhe und ohne vorzeitige Erschöpfungserscheinungen mit ihren neuen Spielzeugen spielen. Das war gar nicht so schlecht!

Okay, … es fehlte etwas an heiliger und atmosphärischer Abendstimmung, aber praktisch war die morgendliche Bescherung allemal! =)

Wie handhabt ihr das denn? Und wie bereitet ihr die Bescherung heimlich vor, sofern ihr noch Kinder habt, die an den Weihnachtsmann oder das Christkind glauben?

unser-weihnachten-2016-11

Ich hoffe, ihr hattet ein ebenso schönes und besinnliches Weihnachtsfest und vor allem viel wertvolle Zeit mit euren Lieben!

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr und dass all eure Wünsche und Träume für das Jahr 2017 in Erfüllung gehen werden!

Und nun freue ich mich auf eure Kommentare! Erzählt gern von eurem Weihnachtsfest und euren Geschenken und Reaktionen! Was war euer schönster Weihnachtsmoment?

Ich bin gespannt!

Alles Liebe,

eure Mari =)