Seit wir in unserem Haus wohnen und leben und ihr damit einhergehend mitverfolgen konnte, wie es gebaut wurde und wir es nach und nach eingerichtet haben, … wie wir die Terrasse, den Garten, die Beete, den Kaninchenstall u.v.m. gestaltet haben, tauchte kaum ein Wunsch von euch öfter auf als der, ob wir euch einmal virtuell mit durch unseren Garten nehmen könnten.

Bislang mussten wir euch diesbezüglich immer vertrösten, weil es tatsächlich bis vor Kurzem gedauert hat, bis der Garten endlich komplett fertig wurde. Davor gab es immer irgendetwas zu tun und zu verändern. Das wird es auch weiterhin geben, aber im Groben und Ganzen ist unser Garten nun fertig. Deshalb können wir euch auch endlich mit durch unseren Garten nehmen – sowohl in Form eines Videos auf unserem YouTube-Kanal als auch in Form dieses Blogposts mit vielen, vielen Fotos.

Viel Spaß bei der Rundtour durch unseren fertigen Garten!

im Garten

Fangen wir mal mit der buntesten Sache in unserem Garten an – unserem Mosaik-Sandkasten.

Darüber gibt es auch einen ausführlichen Blogpost, in dem ihr Schritt für Schritt nachlesen könnt, wie wir diese individuelle Sandkiste gebaut und gestaltet haben.

Die Sandkiste ist unser absolutes Herzstück im Garten. Sie ist so schön farbenfroh geworden und leuchtet dadurch richtig. Außerdem sind wir glücklich darüber, dass die Sandkiste so schön groß geworden ist. Darin können wirklich viele Kinder gleichzeitig spielen und bauen. =)

im Garten (3)

Mosaik Schlange

Mosaik Sandkise

im Garten (4)

In der Nähe der Mosaik-Schlange wächst ein kleiner Maulbeerbaum. Den hatte ich im Baumarkt gesehen und mich augenblicklich verliebt.

Die Früchte sind richtig süß und lecker! Und wenn der Baum eines Tages größer geworden ist, bilden die herabhängenden Zweige eine richtige Höhle. Wir kennen Maulbeerbäume aus dem Botanischen Garten Kiel. Dort steht auch ein besonders großes Exemplar, mit dem Lilli, Lotte und Tom unwahrscheinlich gern spielen. =)

Maulbeerbaum

im Garten (7)

Die restlichen Sträucher im Garten stammen aus einer Gärtnernei in unserer Nähe. Wir haben eine bunte Mischung gewählt. Die Sträucher blühen zu unterschiedlichen Jahreszeiten und in den verschiedensten Farben. Wir haben außerdem darauf geachtet, dass keiner der Sträuche giftig ist – weder die Blätter noch die Früchte.

Straeucher und Beete

Etwas weiter hinten steht unser großes Kletterhaus, nach dem wir sehr oft gefragt werden. Allerdings gibt es keinen seperaten Blogpost und auch kein einzelnes Video darüber.

Wir haben das Kletterhaus in Kanada bestellt. Der Hersteller nennt sich „Climbing Frames“.

Wir lieben dieses Kletterhaus! Es wird nahezu täglich bespielt. Der Aufbau war zwar recht zeitintensiv und kompliziert, aber es hat sich gelohnt! =)

(Die Babyschaukel und die Nestschaukel haben wir seperat dazu gekauft.)

im Garten (9)

Climbing Frames Kletterhaus (2)

Climbing Frames Kletterhaus (3)

Climbing Frames Kletterhaus

Climbing Frames Kletterhaus (4)

Climbing Frames Kletterhaus (5)

Unser Bodentrampolin habt ihr sicher schon oft bei uns gesehen. Das Trampolin stand schon, als der restliche Garten noch richtiges Acker war.

Wir haben uns ganz bewusst und aus vielen Gründen für ein Bodentrampolin entschieden. Wieso, weshalb, warum – das könnt ihr gern in einem älteren Blogpost, einem kleinen FAQ zum Bodentrampolin, nachlesen. =)

Berg Bodentrampolin (3)

Berg Bodentrampolin

Berg Bodentrampolin (2)

In der Nähe des Trampolins steht übrigens ein kleiner Kirschbaum und weiter hinten ein kleines Apfelbäumchen, das wir von Freunden zum Richtfest geschenkt bekommen haben.

***

Einen kleinen Kindertisch gibt es bei uns auch. Ich weiß gar nicht mehr, wo wir den her haben, aber wir nutzen ihn wirklich sehr viel und haben ihn dieses Jahr neu angestrichen.

Kindertisch

Als zusätzlichen Sichtschutz haben wir Bambus im hinteren Teil unseres Gartens gepflanzt. Bambus ist das ganze Jahr über grün, raschelt wunderschön im Wind und sieht hübsch aus. Außerdem wächst Bambus schön schnell. Wir haben den Bambus aus der Hofstetter Mühle am Bodensee.

Die genaue Bezeichnung ist „Fargesia robusta ‚Campbell‘ (Zebra Bambus)“. Wir haben extra darauf geachtet, dass der Bambus keine Ausläufer bildet.

Wer mehr über den Bambus erfahren möchte, kann alles darüber auf bambuswald.de nachlesen. =)

Bambus (2)

Bambus

im Garten (10)

Bambus

Außerdem steht ein Hudora Turnreck in unserem Garten. An den beiden Reckstangen wird ganz viel geklettert und gebaumelt.

Sogar Tom liebt es, sich an die niedrige Reckstange zu hängen – wie man unschwer auf dem nächsten Foto sehen kann. =)

im Garten (11)

Reckstange Hudora

Direkt dahinter könnt ihr schon unseren großen Kaninchenstall samt Freilauf sehen. Die beiden Hoppler können jederzeit ins Freilaufgehege. Den Zaun haben wir etwa 60 cm tief eingebuddelt, damit sich die Kaninchen nicht unten drunter durchgraben können. Darüber haben wir eine Plane gespannt, die Schatten spendet und unsere beiden Kaninchen vor Vögeln und Katzen schützt.

Übrigens: Unsere Meerschweinchen leben im Vorgarten unter dem Carport – geschützt vor Wind und Wetter. Die vier haben einen eigenen Freilauf in einem anderen Gartenabschnitt, in den wir sie jederzeit flexibel setzen können. Das nur als Erklärung, falls ihr euch fragt, warum unsere Meerschweinchen in diesem Post nicht auftauchen. =)

Kaninchen

Kaninchen Freilauf

im Garten (8)

Außerdem noch eine kurze Info zu unserem Rasen: Wir haben uns damals für Rollrasen entschieden. Unser Grundstück war vorher ein richtiges Acker. Der Boden musste daher teilweise gänzlich per Bagger entfernt werden und neue frische Erde aufgeschüttet werden. In Zuge dessen haben wir die Option gewählt, Rollrasen verlegen zu lassen.

im Garten (2)

Kommen wir nun zur Terrasse: Dort steht ein Gartentisch von IKEA und ein Strandkorb, den ich Micha letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt habe.

im Garten (5)

Der Terrassenboden (… danach habe ich Micha extra gefragt, weil mich immer sehr viele E-Mails mit der Frage nach unserem Terrassenboden erreichen) nennt sich „LIGNODUR terrafina – massiv, Design Schiffdeck“ – Farbe graubraun. Wir lieben diesen Boden und sind sehr froh, dass wir ihn gewählt haben. Der Boden sieht schick aus, ist zeitlos, absolut pflegeleicht, heizt sich nicht auf, trocknet schnell und ist absolut rutschfest – auch bei sehr viel Nässe.

im Garten (6)

Terrassenboden

Terrasse

Und das neueste Stück in unserem Garten, auf das wir uns seit eh und  je am meisten gefreut haben, ist unsere Markise. Da das Thema sehr komplex und interessant ist, werde ich die Markise demnächst noch einmal seperat verbloggen und den Link zum entsprechenden Artikel anschließend hier einfügen.

Nach reichlich Recherche haben wir uns für eine markilux Markise entschieden – in heller Optik, passend zum Rest unserer Terrasse. Das Modell nennt sich markilux 970, wir haben das größte Modell gewählt, weil unsere Terrasse sehr groß ist. Bei der Wahl nach dem richtigen Modell hat uns sowohl die markilux Beratung als auch das dazugehörige Video überzeugt.

Wir sind hellauf begeistert von unserer Markise! Sie hält wirklich, was sie verspricht! … Und sieht dazu noch toll aus. Und eingefahren fällt sie kaum auf. Sie schützt vor Sonne und hält sogar starkem Regen stand.

Übrigens haben wir uns für die elektrische Variante entschieden, weil das wesentlich komfortabler ist. =)

Markilux Markise

Markilux Markise (10)

Ihr merkt sicher schon, wie viel Herzblut wir in unseren Garten gesteckt haben, oder?

Ein schöner Garten ist einfach etwas Großartiges und eine unglaublihe Bereicherung! Wir sind täglich(!) im Garten – bei fast jedem Wetter. Allerdings ist es jetzt im Sommer natürlich am allerschönsten. =)

Planschbecken im Garten

im Garten spielen (2)

im Garten spielen

Falls noch irgendwelche Fragen offen sein sollten, stellt sie gern und jederzeit!

Wir freuen uns auf eure Kommentare und hoffen, dieser Post und das dazugehörige Video haben euch gefallen!

Alles Liebe,

eure Mari =)