Schon oft bewundert, aber zum ersten Mal selbst gebacken: den Nutella-Stern. Andere nennen das Ganze auch Nutella-Sonne oder Nutella-Blume, aber Micha und ich finden „Stern“ am passendsten. =)

Das Rezept gibt es in unzähligen Variationen. Wir haben eine davon ausprobiert und möchten euch heute zeigen, wie unser Ergebnis geworden ist. Dafür gibt es zum einen diesen bebilderten Blogpost, zum anderen eine kleine Video-Anleitung auf YouTube.

Der fertige Nutella-Stern macht optisch richtig was her, ist aber absolut schnell und einfach gemacht. Versprochen!

Nutellastern (9)

ZUTATEN

Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 180 ml lauwarme Milch
  • 30 g flüssige Butter
  • 2 Eier

Außerdem:

  • ca. 180 g flüssiges Nutella
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • etwas Pflanzenöl

Nutellastern

Der Hefeteig ist im Handumdrehen gemacht!

Dafür gebt ihr das Mehl, den Zucker, eine Prise Salz und die Trockenhefe in eine Schüssel und verrührt das Ganze ein wenig.

Nutellablume

Nutellablume (2)

Anschließend gebt ihr die flüssige Butter, die lauwarme Milch und die beiden Eier dazu.

Nutellastern (2)

Befinden sich alle Zutaten in der Schüssel, wird alles gut miteinander verknetet. Dafür habe ich erst einen Handmixer mit Knethaken benutzt und irgendwann mit den Händen weitergemacht – so lange, bis das Ganze ein geschmeidiger Teig geworden ist.

Nutellablume (3)

Ist der Teig fertig, nehmt ihr eine sauber Schüssel, streicht diese mit etwas Pflanzenöl aus und gebt den Teigklumpen dort hinein. Der Teig wird auch etwas in dem Öl in der Schüssel gewälzt.

Danach muss der Hefeteig für 2-3 Stunden an einem warmen Ort ruhen. Ich nutze dafür immer den Backofen. Dafür heize ich diesen 2-3 Minuten auf und schalte ihn anschließend aus. Die Wärme bleibt dann tatsächlich sehr lange im Backofen erhalten. Wir haben zur Kontrolle ein Thermometer dazugelegt. Das hat wirklich super geklappt!

Nutellastern (3)

Nutellablume (4)

Nach gewisser Zeit sollte sich das Volumen des Hefeteigs dann mindestens verdoppelt haben.

Nun wird der Teig ein weiteres Mal gut durchgeknetet und anschließend in vier gleichmäßige Stücke geteilt.

Nebenbei könnt ihr das Nutella etwas verflüssigen. Ich habe das bei wenig Watt für kurze Zeit in der Mikrowelle gemacht. Wer auf Nummer sicher gehen will und der Mikrowelle nicht hunderprozentig vertraut, kann das Nutella natürlich auch in einem ganz normalen Wasserbad erwärmen.

Nutellastern (4)

Nutellablume (5)

Habt ihr alles vorbereitet und eure Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäubt, legt ihr ein Nudelholz, ein Backpapier und einen großen Teller oder eine große Schüssel (als Schablone) bereit.

Anschließend nehmt ihr euch den ersten Teigklumpen und rollt ihn zu einem großen Hefeteig-Pfannkuchen aus. Das macht ihr so lange, bis eure Schüssel-Schablone darauf passt. Den überschüssigen Teig um die Schüssel herum trennt ihr mit einem Messer ab.

Auf dem Hefeteig-Pfannkuchen verteilt ihr dann eine Nutella-Schicht.

Nutellastern (5)

Nutellablume (6)

Diese Prozedur wiederholt ihr mit allen vier Teigklumpen.

Achtet aber darauf, die letzte Schicht nicht mehr mit Nutella zu bestreichen! 😀

Nutellastern (6)

Nun nehmt ihr ein einfaches Trinkglas und markiert euch die Mitte eures Nutella-Sterns. Anschließend schneidet ihr das Ganze insgesamt 16x gleichmäßig bis zur markierten Mitte ein. Dafür solltet ihr auf jeden Fall ein scharfes und gutes Messer verwenden.

Nach dem Einschneiden nehmt ihr jeweils zwei Hefeteig-Stränge und dreht sie parallel zueinander zweimal um die eigene Achse nach außen, um sie zum Schluss an beiden Enden zusammenzudrücken und auf diese Weise miteinander zu verbinden, sodass eine richtige Sternenspitze entsteht. In unserem Video könnt ihr diesen Schritt etwas besser sehen. =)

Nutellablume (7)

Sobald ihr damit fertig seid, rührt ihr ein Eigelb mit 1 EL Milch an und streicht den Nutella-Stern komplett damit ein. Dadurch wird das Ganze am Ende goldgelb und schön knusprig. =)

Nutellastern (7)

Nutellablume (8)

Zum Schluss kommt der Nutella-Stern für ca. 15 Minuten bei 160-180°C in den Ofen.

Tipp: Backt den Stern lieber ein wenig länger bei niedriger Temperatur und behaltet ihn dabei stets gut im Blick, damit ihr ihn herausholen könnt, sobald er auf den Punkt fertig ist!

Und das war’s auch schon!

Nutellastern (8)

Nutellablume (9)

Der Nutella-Stern ist wirklich mega lecker und sieht auch noch fantastisch aus!

Wenn ihr euch das Rezept auch noch mal in bewegten Bildern anschauen wollt, könnt ihr das gern jederzeit tun:

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe,

eure Mari =)