Dies ist der letzte Blogpost über unseren wunderschönen Familienurlaub auf Gran Canaria. Im ersten Post habe ich von unserer Unterkunft, den Flügen und unseren ersten Eindrücken berichtet, im zweiten Post von all unseren Ausflügen und Erlebnissen auf der Sonneninsel und im heutigen werde ich euch unsere ganz persönlichen Highlights verraten! Davon gibt es nämlich eine ganz Menge! Viel Spaß beim Lesen! =)

duenen-von-maspalomas

Der schönste Ort im Süden Gran Canarias:

Das war für uns definitiv Puerto de Mogán. Das türkisfarbene Wasser, die Fischschwärme, der malerische Hafen, die spanischen Gassen und das gesamte Flair haben uns beeindruckt!

puerto-de-mogan-gran-canaria-2

puerto-de-mogan-gran-canaria-8

puerto-de-mogan-gran-canaria

puerto-de-mogan-gran-canaria-9

Die schönste Aussicht:

Die hatten wir beim Blick auf den Vulkankrater „Caldera de Bandama“ – beeindruckende Natur, so weit das Auge reicht!

palmitos-park-gran-canaria-28

palmitos-park-gran-canaria-25

palmitos-park-gran-canaria-29

Etwas, das uns die Sprache verschlagen hat:

Definitiv die hohen Wellen am einsamen Strand im Osten der Insel. Leider finde ich den Namen des Strandes nicht heraus. Aber er lag im Osten, Richtung Norden, zwischen einem Sportflughafen und einem Einkaufszentrum.

Die Wellen dort waren so mächtig! Das können Fotos gar nicht wiedergeben. An diesem Ort hat der Atlantik sogar eine von Lottes Sandalen verschlungen, denn die Wellen kamen so unberrechenbar und unerwartet, dass sie unsere kurzzeitig am Strand abgelegten Sachen von einer auf die andere Sekunde erreicht hatten. Die Wellen schlugen gegen die Klippen, Meeresschaum peitschte nach oben. Es war ein wahres Naturspektakel und auf gewisse Art und Weise sogar etwas beängstigend, denn der Anblick spiegelte unverkennbar wider, wie kraftoll die Natur ist.

meer-ostkueste-gran-canaria-2

meer-ostkueste-gran-canaria-4

meer-ostkueste-gran-canaria-6

meer-ostkueste-gran-canaria

Der schönste Familienausflug:

Das war auf jeden Fall unser Tagesaufslug in den Palmitos Park in Maspalomas. Der spanische Zoo liegt so wunderschön inmitten der Natur, dass es einfach nur toll ist, durch die grünen Wege zu spazieren. Man kommt sich fast vor, als befände man sich in einem Gewächshaus.

Wir haben dort einen ganzen Tag verbracht und jede Minute sehr genossen. Es gab ein tolles Programm, viele außergewöhnliche Tiere und unglaublich viee Palmen und Kakteen.

palmitos-park-gran-canaria-2

palmitos-park-gran-canaria-15

palmitos-park-gran-canaria-6

palmitos-park-gran-canaria-14

palmitos-park-gran-canaria-16

Der idyllischte Ort:

Das war Artenara mit seinen Höhlenwohnungen und Höhlenrestaurants. Man hatte das Gefühl, durch die Zeit zu reisen. Und die Familien, die dort bis heute in Höhlen wohnen waren sehr freundlich und haben uns sogar in ihr privates Reich eingeladen, damit Lilli und Lotte sich das Ganze einmal in Ruhe anschauen konnten.

hoehlenwohnungen-artenara-10

hoehlenwohnungen-artenara-8

Der schönste Strand:

Jeder Strand hatte etwas Besonderes, aber am besten hat uns der Amadores Strand gefallen. Dort kam das größte Urlaubsfeeling auf, denn es war eine ganz andere Art von Strand, als wir bisher aus verschiedenen Ländern kannten. Ganz anders. Fast schon karibisch.

amadores-strand-gran-canaria-2

amadores-strand-gran-canaria-11

amadores-strand-gran-canaria-4

amadores-strand-gran-canaria-10

amadores-strand-gran-canaria-7

Die größte Herausforderung:

Die vielen, vielen Serpentinen. Wir waren von unserem Urlaub in Südtirol ja schon einiges gewohnt, aber nichts davon ist vergleichbar mit den Serpentinen auf Gran Canaria – vor allem Richtung Norden. Es geht durch unzählige Tunnel, teilweise bis zu acht (… oder sogar mehr?) hintereinander. Es geht bergauf, bergab, bergauf, bergab und um die schärfsten Kurven. Dann wieder bergauf und bergab. Es war wirklich gewöhnungsbedürftig!

serpentinen-gran-canaria

serpentinen-gran-canaria-2

Was Micha und ich besonders schön fanden:

Die gesamte Landschaft und Natur. Daran konnten wir uns gar nicht sattsehen!

mari-und-micha-gran-canaria

landschaft-gran-canaria

mari-und-micha-gran-canaria-2

An welchem Ort wir am meisten Spaß hatten:

Definitiv in den Dünen von Maspalomas! Und zwar abends, kurz vor und nach dem Sonnenuntergang.

Lilli, Lotte und Tom haben dort getobt, was das Zeug hält! Tom vor allem. Der hat sich durch den Sand gewälzt, als gäbe es nichts Besseres.

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-15

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-16

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-9

duenen-von-maspalomas-9

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-11

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-14

Der unvergesslichste Moment:

Das war unsere abenteurliche Wanderung in Artenara. Bergauf über unbefestigte Pfade, die kaum noch als Wege zu erkennen waren. Und das in Sandalen und Flipflops! Es war unfassbar steil und glich am Ende mehr einem Kletterparcour als einem Wanderweg. Dieses Erlebnis werden wir garantiert nie vergessen!

hoehlenwohnungen-artenara-16

hoehlenwohnungen-artenara-15

Was die Kinder besonders toll fanden:

Das Dromedar-Reiten samt dem kleinen Zoo dort, …

dromedarreiten-gran-canaria-3

kamelreiten-gran-canaria

dromedarreiten-gran-canaria-5

… die vielen wilden Echsen, …

palmitos-park-gran-canaria-30

… die Sonnenuntergänge in den Dünen, …

duenen-von-maspalomas-6

duenen-von-maspalomas-11

… natürlich auch den Playa de los Amadores, …

playa-de-los-amadores-11

playa-de-los-amadores-9

playa-de-los-amadores-4

playa-de-los-amadores-2

… und Tom das Herummatschen im Sand.

playa-de-maspalomas-6

playa-de-maspalomas-4

Der schönste Moment zu fünft:

Gemeinsam der Sonne beim Untergehen zuzuschauen.

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-7

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-17

duenen-von-maspalomas-20

Daran reiht sich auch der unbeschreiblichste Moment von allen:

Das war nämlich der Augenblick, in dem wir das erste Mal inmitten der Dünen standen. Nich daneben oder kurz davor, sondern mittendrin. Dort, wo um einen herum nur noch goldener Sand zu sehen, so weit man blicken kann. Man fühlte sich wie eingetaucht in einen Bilderband. Es war atemberaubend!

duenen-von-maspalomas-8

duenen-von-maspalomas-13

sonnenuntergang-duenen-maspalomas-3

Etwas, das wir jeden Tag gemacht haben:

Abends im Pool unserer Ferienvilla zu planschen. Das durfte an keinem Tag fehlen!

villa-gran-canaria-5

Die drei schönsten Urlaubsschnappschüsse:

1.) Tom mit Wassermelone – gefühlt mitten(!) im Dschungel.

palmitos-park-gran-canaria-36

2.) Lotte inmitten der Dünen:

duenen-von-maspalomas-10

3.) Lilli am Roque Nublo:

roque-nublo-gran-canaria-2

roque-nublo-gran-canaria-7

roque-nublo-gran-canaria-6

***

Wie man unschwer erkennen kann, war es ein wunderschöner Familienurlaub. <3

ausflug-natur-gran-canaria-3

ausflug-natur-gran-canaria-5

Gran Canaria ist ein tolles Urlaubsziel für Familien – auch bzw. vor allem(!) mit kleinen Kindern. Es gibt dort nichts, was es nicht gibt!

Die Insel ist so facettenreich, dass man sie schwer beschreiben kann. Man muss sie einfach gesehen haben! Und es gibt ja noch viel mehr tolle Orte und Gegenden dort!

playa-de-maspalomas-8

maspalomas-gran-canaria-3

playa-de-maspalomas

Man kann dort am Strand entspannen, aber gleichzeitig wahre Abenteuer erleben.

strand-maspalomas-6

strand-maspalomas-5

strand-maspalomas-9

Die Insel steckt voller Überraschungen und die Landschaft ist mehr als atemberaubend!

ankunft-gran-canaria-3

Kurzum: Gran Canaria ist ein perfektes Reiseziel für kleine und große Familien mit kleinen und großen Kindern. =)

maspalomas-gran-canaria-5

maspalomas-gran-canaria-6

Und zum Abschluss unserer Gran-Canaria-Blogreihe noch mein liebstes Foto aus dem gesamten Urlaub:

villa-gran-canaria-14

Ich hoffe, es hat euch gefallen, dass wir euch so umfangreich mitgenommen haben! Es gibt ja auch noch einige Vlogs dazu auf YouTube!

Unser Familienurlaub auf Gran Canaria – die Vlogs: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 6

Wir erinnern uns unfassbar gern an diese Zeit zurück und werden das unser Leben lang tun!

Außerdem würde mich nach diesem Urlaub brennend interessieren:

Wer von euch war denn schon auf einer anderen kanarischen Insel? Und wie hat es euch dort gefallen? Wart ihr mit Kindern oder dort oder allein?

Ich freue mich auf eure Erfahrungen!

Alles Liebe,

eure Mari =)