Wer uns kennt, weiß, dass wir viel und gern reisen. Reisen bedeutet für uns nicht nur dem Alltag zu entfliehen und am Strand zu entspannen, sondern andere Länder mit all ihren Besonderheiten und Unterschieden kennenzulernen. Andere Länder bedeuten andere Menschen, andere Bräuche, anderes Essen und andere Gerüche! Durch das Eintauchen in diese fremden Welten bekommt man einen anderen Blick auf sein eigenes Leben und das Leben seiner Mitmenschen, baut Vorurteile ab und sammelt neue Erfahrungen. Bei jeder Reise warten ungeplante Abenteuer auf uns, die uns zusammenschweißen und an die wir uns unser Leben lang zurückerinnern werden.

„Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum.“ Ray Bradbury

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 8

Reiseplanung

Die Vorbereitung einer Reise ist eine der größten Herausforderungen während der gesamten Reiseplanung – vor allem was das Thema Gesundheit betrifft.

Was man zu Hause vergisst zu planen, vorzubereiten oder zu packen, ist am Reiseziel oft nur schwer oder umständlich nachzuholen. Während vergessene Schwimmflügel noch ziemlich leicht am Urlaubsort zu beschaffen sind, ist ein vergessenes Medikament schon eine etwas größere Aufgabe. Daher gilt es, seine Reise mit Kindern rechtzeitig und umfassend zu planen. Benötigt man eine Auslandskrankenversicherung? Braucht man spezielle Impfungen? Hat man seine verschreibungspflichtigen Medikamente dabei?

Einen sehr guten Service bei der Reiseplanung bietet die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK). Als einzige gesetzliche Krankenkasse bietet sie eine kostenfreie und individuelle Auslandsberatung zu allen Themen, die das jeweilige Land betreffen, nicht nur im Bereich Gesundheit. Hierbei wird man aber nicht mit einer Unmenge an Informationen überschüttet. Durch das persönliche Telefonat mit den Auslandsexperten wird vorab genau geklärt, um was für eine Reise es sich handelt. Im Anschluss erhält man maßgeschneiderte Informationen und hilfreiche Tipps, die einen im Urlaub vor so manch böser Überraschung bewahren können. Zehn allgmeine Tipps für Reisende hat die SBK hier zusammengefasst.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 4

Impfungen

Ein wichtiger Punkt bei der Reiseplanung ist das Impfen. Hier sollte man schon Monate vor der geplanten Reise seinen Impfschutz kontrollieren und sich beraten lassen, welche Impfungen für das Reiseland empfohlen werden. Je nach Reiseziel können bestimmte Impfungen sogar zwingend erforderlich für die Einreise sein.

Reiseimpfungen werden von vielen Krankenkassen vollständig oder zu einem Teil übernommen. Es lohnt sich also, die Rezepte und Quittungen aufzubewahren und anschließend bei seiner Krankenkasse einzureichen.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 5

Die Reiseapotheke

Gerade beim Reisen mit Kindern sollte man dem Thema Reiseapotheke besonders viel Aufmerksamkeit widmen. Zwar bekommt man fast überall auf der Welt relativ einfach die üblichen Medikamente, aber spätestens bei den rezeptpflichtigen Mitteln für den individuellen Bedarf wird es kompliziert und zeitaufwendig. Dennoch sollte man auch stets alle Standard-Medikamente in mit dabei haben. Denn während man zu Hause auch noch nachts mit dem Auto zur Notapotheke fahren kann, um beispielsweise Fieberzäpfchen für den Jüngsten zu besorgen, ist dies bei einem Hotelurlaub ohne Mietwagen oder bei sprachlichen Barierren schon deutlich schwieriger. Gleichzeitig ist die Gefahr zu erkranken durch die Umstellung auf ein neues Klima, ungewohntes Essen oder geringere Hygienestandards oftmals höher als zu Hause. Nicht zuletzt steigt in einigen Teilen Afrikas und Asiens die Gefahr, gefälschte Medikamente zu erwerben – mit unkalkulierbaren Risiken.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 7

Besonders achten muss man auf Medikamente, die lebensnotwendig sein können, die man aber fast nie benötigt und daher auch schnell mal vergessen kann. In unserem Fall zum Beispiel die Notfallmedikamente für Pseudokrupp-Anfälle bei Tom. Gerade in ungewohntem Klima oder bei trockener Hotelluft können plötzlich Anfälle auftreten – auch wenn das Kind in den Monaten oder Jahren zuvor beschwerdefrei war.

Bei langen Flugreisen ist es ebenfalls wichtig, einige Grundmedikamente mit dabei zu haben. Uns ist es bisher ein einziges Mal passiert, dass ein Kind im Flieger auf dem Rückflug krank wurde – und wir waren dankbar, dass wir sowohl ein Fieberthermometer als auch Fiebersaft dabei hatten. Gerade im Flugzeug bei niedrigem Luftdruck und niedriger Luftfeuchtigkeit stellt Fieber eine besondere Belastung auf den Körper dar – insbesondere bei Kindern. Und auch Nasenspray sollte man im Flugzeug stets dabei haben, denn eine eigentlich harmlos verstopfte Nase kann zu starken Schmerzen durch Druckausgleichsprobleme führen. Auch hier sind Kinder gefährdeter als Erwachsene, da die kindliche Eustachi-Röhre (der Verbindungsgang zwischen Mittelohr und Nasen-Rachen-Raum) noch deutlich kleiner ist. Bei Schnupfen ist es daher wichtig, jeweils eine halbe Stunde vor dem Start und vor der Landung Nasenspray zu verwenden.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 24

Unsere wichtigsten Medikamente in der Reiseapotheke

Was jede Reiseapotheke beinhalten sollte, sind Medikamente für die häufigsten Beschwerden – je nach Alter der Mitreisenden als Tabletten, Saft oder Zäpfchen:

  • Schmerz- und Fiebermittel
  • Medikamente gegen Durchfall
  • Medikamente gegen Übelkeit
  • Nasenspray
  • antiseptische Wundsalbe

Weitere wichtige Dinge in der Reiseapotheke sind:

  • Pinzette
  • Pflaster
  • Fieberthermometer
  • Imfpässe

Bei den meisten Reisezielen sollte zudem genügend Sonnencreme eingepackt werden und gegebenenfalls ein Anti-Mücken-Spray.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 22

Für die individuelle Reiseapotheke ist es wichtig, dass man die persönlich benötigten Medikamente in ausreichender Menge mitnimmt, da gerade verschreibungspflichtige Medikamente nur schwierig im Urlaub zu beschaffen sind. Am besten verteilt man diese Medikamente auf mehrere Koffer oder transportiert sie bestenfalls im Handgepäck, damit man im Falle eines verlorenen Gepäckstückes trotzdem versorgt ist. Allerdings muss man sich insbesondere vor Reisen außerhalb der EU darüber informieren, ob die entsprechenden Medikamente überhaupt eingeführt werden dürfen. Auch hierbei unterstützt die persönliche Reiseberatung der SBK.

Weitere individuell wichtige Medikamete können sein:

  • Ohrentropfen, besonders bei Tauchurlauben
  • Augentropfen
  • Medikamente zur Vorbeugung von Blasenentzündungen
  • Medikamente gegen Sonnenbrand oder Insektenstiche
  • Medikamente gegen Herpes
  • Asthma-Spray
  • Cortison-Präparate
  • Antibiotika

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 12

Krankenversicherung im Ausland

Reisen innerhalb der Europäischen Union garantieren viele Sicherheiten im Gesundheitswesen. Man benötigt für vorübergehende Urlaube keine weitere Krankenversicherung und hat Anspruch auf medizinisch notwendige Leistungen zu den selben Bedingungen wie Versicherte im jeweiligen Gastland. Diesen Anspruch hat man auch in Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz) sowie in einigen Dritt-Länder, mit denen die EU Sozialversicherungsabkommen getroffen hat (z.B. Türkei, Tunesien oder Israel).

Für die Inanspruchnahme der Versicherungsleistungen reicht in den allermeisten Fällen die Europäische Krankenversicherungskarte aus, welche jede gesetzlich versicherte Person automatisch besitzt. Privat krankenversicherte Personen haben im EWR üblicherweise den gleichen Versicherungsschutz.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 13

Die Behandlungskosten werden jedoch nur in Höhe der deutschen Behandlungskosten von der Krankenkasse erstattet. Das bedeutet, dass man möglicherweise auf einem Teil der Behandlungskosten sitzenbleibt – was je nach Behandlung zu hohen Kosten führen kann. Daher ist auch für Reisen innerhalb der EU der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung empfehlenswert. Sie bietet weltweit einen guten Schutz für beliebig viele Urlaube im Jahr und ist dabei auch noch recht günstig. Eine gute Auslandsreise-Krankenversicherung gibt es für die gesamte Familie bereits für unter 20 € pro Jahr. Sie lässt sich unkompliziert und auch sehr kurzfristig über die eigene Krankenkasse abschließen.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 15

Für Reisen in Länder außerhalb der EU bzw. des EWRs ist der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung zwingend erforderlich – denn hier gilt der deutsche Versicherungsschutz nicht, sodass man im Falle einer ärtzlichen Behandlung alle Kosten selbst tragen müsste.

Für Reisen, die einen Zeitraum von 6-8 Wochen übersteigen, reicht eine gewöhnliche Auslandsreise-Krankenversicherung nicht mehr aus. Hier benötigt man eine Auslands-Krankenversicherung, welche einen umfassenden Versicherungsschutz für flexibel festlegbare Auslandszeiten bietet. Sie sind teurer als Auslandsreise-Krankenversicherungen und sollten bei der finanziellen Planung eines längeren Auslandsaufenthaltes berücksichtigt werden.

Reisen mit Kindern SBK Versicherungen 14

Das Thema Reisen und Versicherungen ist recht umfangreich. Und da wir in der Vergangenheit oft nach Dingen aus diesem Post gefragt wurden, liegt mir dieses Thema natürlich sehr am Herzen. Wir selbst reisen für unser Leben gern und möchten euch nicht nur dazu inspirieren, die Welt ebenfalls zu erkunden, sondern euch außerdem dabei helfen, für jede Reise gut vorbereitet zu sein.

Deshalb hoffe ich, dass ich etwas Licht ins Dunkel bringen konnte!

„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ Alexander von Humboldt

Falls ihr noch Fragen zu diesem Thema habt, stellt sie gern in den Kommentaren! Außerdem nochmals der Hinweis, dass ihr bei der SBK eine umfassende Reise-Beratung erhaltet, die im Fall der Fälle wirklich Gold wert sein kann!

Wohin geht denn eure nächste Reise? Ist euch im Ausland vielleicht schon mal etwas passiert, auf das ihr gesundheitlich und im Bezug auf ärztliche und medizinische Versorgung nicht vorbereitet wart?

Alles Liebe,

eure Mari =)