Hallo ihr Lieben!
Nach viel Bürokratie ist es endlich soweit: 
Unser Hausbau beginnt!
Ich kann es selbst kaum glauben. Das alles. Es ist total surreal.
Ich glaube das sowieso erst, wenn ich irgendwann einen Schlüssel in der Hand halte, mit dem ich die Tür zu unserem Eigenheim aufschließe.
Das ist alles wie ein fremder Traum, in den man eingeladen worden ist.
 Man ist stiller Beobachter und trotzdem mittendrin.
Eigentlich hätte die Bodeplatte längst fertig sein können. Doch dann begann es wider Erwarten doch noch zu frieren und zu schneien. Deshalb wurde das alles noch einmal vertagt.
Als es dann aberwieder wärmer wurde, ging plötzlich alles ganz schnell.
Ein Anruf und zack: Los ging’s!
Am ersten Bautag fuhr Micha morgens allein zur Baustelle. Es wurde noch einiges besprochen, u.a. wie groß unsere künftige Terrasse und unser künftiges Carport sein werden.
Denn diese Flächen wurden direkt mit ausgehoben.
Am nächsten Tag fuhren wir nachmittags noch einmal zusammen hin.
Lilli war nämlich total neugierig und Lotte redete nur noch von Baggern. =)
Jedenfalls sah es am nächsten Tag schon so aus:
Lilli kletterte die ganze Zeit auf dem Erdhügel herum. Wenn es nach ihr ginge, könnte man den wahrscheinlich einfach im späteren Garten liegen lassen. In Wirklichkeit ist das aber die Muttererde, die später großzügig im Garten verteilt wird, um den Boden zu begradigen.
Und Lotte fand es besonders toll, immer wieder über die Schnüren gehoben zu werden. =)
***
Nachdem wir uns eine Weile auf unserem Grundstück aufgehalten und genügend Fotos eingefangen hatten, ging es noch einmal weiter zum Spielplatz. Dort tobten sich die beiden Mäuse bis zum frühen Abend aus.
Schließlich ging es wieder nach Hause.
Wir haben jetzt sogar schon ein paar Termine gesagt bekommen. Wenn alles wie geplant läuft, könnte Ende Februar schon das Richtfest sein. Im August könnte das Haus dann fertig stehen.
Aber schauen wir mal. Ich glaube immer nur das, was ich sehe. =)
Jedenfalls muss ich mich an den ganzen Gedanken ans Eigenheim doch noch mehr gewöhnen als gedacht. Man hat es zwar immer im Kopf gehabt, darüber gesprochen und viel geplant. Doch gedanklich war das alles viel weiter weg als in der Realität. Nun geht das plötzlich so schnell.
Wahnsinn …
 
Ich wünsche euch einen schönen Abend,
eure Mari =)