Ihr kennt das sicher: Bevor man Kinder hatte, hatte man kaum etwas dabei, wenn man das Haus verließ. Höchstens eine kleine (Hand-)Tasche oder einen kleinen Rucksack. Doch kaum, dass man Mama oder Papa wird, trägt man plötzlich Unmengen an Dingen mit sich herum. Bei Babys ist das besonders viel. Da braucht man Decken und Mützchen, Wechselkleidung, Spucktücher, Windeln, Feuchttücher, Wickelunterlagen, Schnuller, Greiflinge, Taschentücher, vielleicht sogar noch ein Tragetuch, falls es dem Nachwuchs unterwegs nicht mehr im Kinderwagen gefällt. Und je nachdem ob man stillt oder nicht und/oder schon zufüttert auch noch Brei, Lätzchen und Löffelchen und/oder Milchflaschen, Milchpulver und warmes Wasser.

Und natürlich wird der Inhalt der Tasche nicht weniger, wenn die Familie wächst. Aber dennoch wird das Ganze mit der Zeit etwas überschaubarer. Versprochen! =)

Aus diesem Grund möchte ich euch heute einfach mal erzählen, was wir bei Ausflügen mit unseren drei Kindern, die aktuell 4, 7 und 9 Jahre alt sind, immer mit dabeihaben. Das Babythema ist deshalb raus. Solltet ihr ein Baby haben, zählen natürlich allein die oben aufgezählten Dinge dazu – plus alles, was ihr gegebenenfalls für die Geschwisterkinder benötigt.

Was auf gar keinen Fall bei unseren Ausflügen fehlen darf, sind unsere LILLYDOO Feuchttücher, Taschentücher und Pflaster. Die drei Sachen haben wir immer(!) dabei.

Außerdem kommt es beim Zusammenpacken natürlich auf die Jahreszeit an. Doch da wir uns aktuell inmitten der warmen Monate befinden, werde ich den Fokus auch auf eben diese legen, dabei aber trotzdem an der einen oder anderen Stelle ein paar Tipps für die kälteren Jahreszeiten einbauen. Und am Ende des Posts bin ich sehr gespannt, was ihr mit euren Kindern immer dabeihabt. Schreibt eure Erfahrungen gern in die Kommentare!

Lillydoo mit Kindern unterwegs 3

Unterwegs mit Kindern

Vorab sei gesagt, dass ich natürlich in erster Linie von längeren Ausflügen mit Kindern spreche. Wenn man nur einkaufen fährt, dann braucht man zwar auch das eine oder andere, aber grundsätzlich reicht dann wirklich das Nötigste. Taschentücher sollten dann nicht fehlen, vielleicht auch Feuchttücher. Und eventuell noch etwas zu trinken. Das Ganze lässt sich problemlos in der Handtasche verstauen oder einfach im Auto lagern, sodass man jederzeit darauf zugreifen kann.

An dieser Stelle ohnehin folgender Tipp:

Solltet ihr regelmäßig mit dem Auto unterwegs sein, versucht dabei, die wichtigsten Dinge einfach im Auto zu lassen. Das gilt vor allem für ein Set Wechselkleidung pro Kind, für Taschentücher und Feuchttücher und eventuell Regenschirme und Matschhosen. Auch 1-2 verschlossene Flaschen Wasser könnt ihr permanent im Auto lassen (in diesem Fall dann gekaufte Wasserflaschen) sowie ein paar Pflaster für den Notfall.

Gleiches gilt natürlich, wenn ihr täglich mit dem Fahrrad unterwegs seid. Ein stets fertig gepackter Rucksack bzw. eine fertig gepackte Tasche könnt ihr immer parat stehen haben. Habt ihr dann im Laufe des Tages etwas verbraucht, füllt ihr es am Abend einfach wieder auf. Genauso funktioniert es auch mit der Wickeltasche für diejenigen unter euch, die Eltern eines Babys oder Kleinkindes sind.

Lillydoo mit Kindern unterwegs 10

Was man mit Kindern immer dabeihaben sollte

Doch lassen wir mal die „Notfallrationen“ im Auto oder im Rucksack außen vor und konzentrieren uns auf die Dinge, die man einfach immer dabeihaben sollte. Als Dreifachmama kann ich sagen, dass ich da mittlerweile einiges an Erfahrung habe und deswegen ganz gut weiß, was ich – je nach Ausflugsziel – auf keinen Fall zu Hause vergessen sollte.

Die wesentlichsten Dinge sind:

  • Feuchttücher
  • Taschentücher
  • Pflaster
  • Taschenmesser
  • Wechselkleidung
  • Getränke
  • Zwischensnacks
  • Müllbeutel

On top kommen natürlich noch einige Dinge, die je nach Ausflugsziel variieren. Doch dazu gleich mehr. Vorab möchte ich an dieser Stelle einmal auf die Feuchttücher eingehen, die wir mittlerweile seit gut vier Jahren nutzen – und zwar die LILLYDOO Feuchttücher. Wir sind absolut zufrieden mit diesen und empfehlen sie deshalb immer wieder gern weiter.

Lillydoo mit Kindern unterwegs 9

Lillydoo mit Kindern unterwegs 2

LILLYDOO Feuchttücher

Es gibt zwei Varianten der LILLYDOO Feuchttücher. Zum einen die „Sensitive Feuchttücher“ und zum anderen die „Feuchttücher mit 99% Wasser“. Wir nutzen seit langer Zeit die zweite Variante, also die Feuchttücher mit 99% Wasser. Das letzte Prozent besteht übrigens aus mild pflegenden und konservierenden Inhaltsstoffen wie Bio Mandelöl.

An den Feuchttüchern gefallen uns ganz viele Punkte:

1.) Unsere Haut verträgt die Feuchttücher sehr gut.

2.) Die Feuchttücher haben keinen parfümierten Eigengeruch (Das mag ich nämlich gar nicht!). Im Grunde riechen sie fast gar nicht.

3.) Jedes Tuch ist schön groß, außerdem weich und reißfest.

4.) Die Feuchttücher sind biologisch abbaubar.

5.) Die Packung ist dank Klebeverschluss wiederverschließbar und hält wirklich sehr lange. Die Tücher bleiben über viele Wochen richtig schön frisch.

Übrigens gibt es die LILLYDOO Feuchttücher in zwei verschiedenen Packungsgrößen – einmal mit 15 Tüchern und einmal mit 60 Tüchern. Besonders die kleine Packung eignet sich gut für unterwegs. Und man kann die Feuchttücher – genau wie die LILLYDOO Windeln – auch im Abo bestellen. =)

Außerdem an dieser Stelle der Tipp an alle Eltern von Babys: Normalerweise ist es natürlich das hautschonendste, Babys Po mit einem weichen Waschlappen und frischem Wasser zu reinigen. Das gilt auch nach wie vor. Dennoch greifen heutzutage die meisten Eltern auf praktische Feuchttücher zurück. Diese sollten dann auf jeden Fall hautfreundlich sein und möglichst wenige Inhaltsstoffe beinhalten. Aus diesem Grund sind die LILLYDOO Feuchttücher auf jeden Fall eine tolle Alternative.

Lillydoo mit Kindern unterwegs 8

Unterwegs mit Kindern: Durch die verschiedenen Jahreszeiten

Wie ich bereits oben schrieb, kommt es beim Packen der Tasche für den geplanten Ausflug natürlich immer darauf an, wie das Wetter ist, in welcher Jahreszeit man sich befindet und welches Ausflugsziel geplant ist.

Grundsätzlich gibt es aber folgende Dinge, die variabel mit in der Tasche oder im Rucksack landen sollten:

  • Sonnencreme und Sonnenhut im Sommer oder Mütze, Schal und Handschuhe (+Wechselpaar) im Winter
  • leichte Decke
  • leichte Jacke (falls man im Sommer zunächst im T-Shirt loszieht, es dann aber plötzlich kühler wird)
  • Matschhose und Gummistiefel
  • Regenschirm/e
  • noch mehr Getränke und noch mehr Zwischensnacks

Sollte man nur kurz unterwegs sein, reicht beispielsweise eine große Flasche Wasser und etwas Obst, plant man jedoch längere Ausflüge, sollte man stets darauf achten, genügend Getränke sowie ausreichend ausgewogene Zwischensnacks dabeizuhaben.

Lillydoo mit Kindern unterwegs 4

Wie bereits oben aufgelistet, haben wir übrigens immer ein Taschenmesser mit dabei. Und es bewährt sich bei fast jedem Ausflug! Sei das für irgendetwas Essbares, das unterwegs kleingeschnitten werden soll, für ein kleines Schild, das irgendwo abgeschnitten werden muss, für das Entfernen eines Splitters oder, oder, oder …

Ein Taschenmesser kann wirklich sehr hilfreich und nützlich sein!

Lillydoo mit Kindern unterwegs 5

Gleiches gilt für Müllbeutel. Die haben sich bei uns schon sehr oft bewährt. Sei es für schmutzige Kleidung, die man nicht einfach zu den anderen Sachen in die Tasche packen möchte, oder für Verpackungen, Taschentücher & Co., die man auf diese Weise wunderbar sammeln kann, wenn man beispielsweise zusammen am Strand ist und sich kein Mülleimer in der Nähe befindet. Mit einem Müllbeutel verhindert man, dass leere Verpackungen oder benutzte Taschentücher beim nächsten Windstoß durch die Gegend fliegen.

Und Pflaster braucht man sowieso immer zwischendurch. Sie sind DAS Wundermittel bei kleinen Kratzern oder Schürfwunden!

Lillydoo mit Kindern unterwegs 6

Lillydoo mit Kindern unterwegs 7

Lillydoo mit Kindern unterwegs 1

Und zu guter Letzt sollte man natürlich immer sein Handy dabeihaben, um im Notfall telefonieren zu können und erreichbar zu sein. Und natürlich auch dafür, um während der gemeinsamen Ausflüge den einen oder anderen Schnappschuss machen zu können. =)

unterwegs mit Kindern 1

Und nun freue ich mich auf eure Kommentare!

Was packt ihr immer mit ein, wenn ihr mit euren Kindern unterwegs seid? Was gehört quasi zu eurer Grundausstattung, wenn ihr das Haus etwas länger verlasst? Und, musstet ihr irgendwann auch schon mal improvisieren? Vielleicht sogar auf sehr seltsame Art und Weise? Wenn ja, erzählt doch mal! Da gibt es sicher die eine oder andere amüsante Geschichte.

Ich für meinen Teil habe während eines Urlaubs schon mal Klebeband vermisst und deshalb die Klebe-Elemente von Pflastern zum Kleben benutzt. Und erst kürzlich hat Micha aus seinem Halstuch eine Mütze für Lotte geknotet, weil wir diese versehentlich zu Hause vergessen hatten. Außerdem mussten Müllbeutel schon mal als Regenverdeck für den Inhalt des Bollerwagens herhalten.

Vermutlich würden mir noch mehr Geschichten einfallen… Doch jetzt bin ich erst mal gespannt auf eure!

Alles Liebe,

eure Mari =)