Advertisement

Trinken. Das ist ein wichtiges Thema, das uns alle betrifft. Egal ob jung oder alt, groß oder klein. Unser Trinkverhalten ist wichtig für unsere Gesundheit – auch langfristig betrachtet. Wenn wir nicht ausreichend trinken, kann unser Körper nicht richtig funktionieren. Dabei spielt vor allem Wasser eine wichtige Rolle, denn es gibt kein gesünderes und natürlicheres Getränk als Wasser.

Kürzlich war ich – wie einige von euch wissen – auf einem Event von Volvic, mitten in Berlin. Der Tag war sehr bereichernd und ich habe viel dazugelernt. Einige Fakten kannte ich bereits aus meiner Schulzeit („Fachgymnasium Ernährungswissenschaft“), andere Dinge hörte ich zum ersten Mal. Der Tag war wirklich sehr spannend!

Deshalb möchte ich euch gern erzählen, was ich auf dem Event erfahren habe und euch bei dieser passenden Gelegenheit daran erinnern, wie essenziell Wasser für unseren Körper und wie wichtig ein richtiges Trinkverhalten ist. Auch und vor allem in Bezug auf unsere Kinder.

Aber fangen wir mal mit der Location an:

Das war nämlich ein ziemlich cooles Loft in Berlin. Wirklich genial und zugleich ein ausgefallenes Plätzchen für außergewöhnliche Fotos.

Das Loft war groß und lichtgeflutet. Es gab eine Spielecke für die Kinder, leckeres Essen für Groß und Klein und jede Menge Wasser zu trinken.

Die ganzen Grafiken zur Wasserreise wurden übrigens per Hand gezeichnet.

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Aber was ist eigentlich Mineralwasser?

Kurz und knapp: Mineralwasser stammt aus einer Quelle und wird auf seiner Reise viele Jahre lang gefiltert und mineralisiert. Mineralwasser zeichnet sich dadurch aus, dass es von natürlicher Reinheit ist und eine konstante Mineralisierung aufweist.

Das Mineralwasser von Volvic stammt aus einem der größten Naturschutzgebiete Europas.

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Warum ist Wasser essenziell?

Wenn man darüber nachdenkt, dass unser Körper zu einem Großteil aus Wasser besteht, sei es das Blut oder unser Gehirn, ist die logische Schlussfolgerung, dass Wasser für uns wie ein Lebenselixier ist. Wir brauchen es, um zu leben und zu überleben. Wenn wir etwas trinken, reist das Wasser durch viele Stationen und Organe unseres Körpers und ist an wichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt. Wir brauchen Wasser, damit wir leistungsfähig sind und unser Gehirn gut funktionieren kann. Wir brauchen Wasser, um Abfallprodukte richtig ausscheiden zu können. Wir brauchen Wasser, um unsere Körpertemperatur zu regulieren.

Wasser ist lebenswichtig!

Der Wassergehalt im Körper von Säuglingen beträgt 75%, bei Kindern 60%, bei Erwachsenen 50% – 60% und bei Senioren ca. 50%.

Deshalb ist es so wichtig, viel und richtig zu trinken. Wasser sollte – ich schrieb es schon oft in anderen Posts – unser Hauptgetränk darstellen. Wasser sollte uns und unseren Kindern ununterbrochen zur Verfügung stehen. Vor allem Kinder bewegen sich sehr viel und haben dadurch einen hohen Bedarf an Wasser. Wasser sollte regelmäßig und ausreichend getrunken werden.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass Durst aus ersten Mangelerscheinungen resultiert? Deswegen sollten wir immer trinken, BEVOR wir Durst bekommen.

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Übrigens: Das Volvic Mineralwasser ist für die Zubereitung von Säuglings- und Babynahrung zugelassen.

Das ist sicher ein wertvoller Tipp für einige unter euch, oder?

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Übergewicht durch falsches Trinkverhalten?

Ja, das kann tatsächlich passieren, wenn zu viele zuckerhaltige Getränke getrunken werden. Denn zuckerhaltige Getränke enthalten viel Energie. Sie löschen weniger den Durst, als dass sie viel mehr den Appetit auf etwas Süßes stillen. Zumal wir von Süßem eigentlich nur noch mehr Durst bekommen.

Kurzum: Es ist absolut in Ordnung, auch mal Säfte und Limonaden zu trinken, aber hauptsächlich sollten wir Wasser trinken.

Ich sage immer zu Micha: „Mir ist es viel zu schade, Kalorien über das Trinken aufzunehmen. Die spare ich mir doch lieber für etwas anderes auf.“

Das ist natürlich nicht das Hauptargument, aber vielleicht hilft euch mein Gedanke dabei, die Kalorien zuckerhaltiger Getränke im Hinterkopf zu behalten.

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Wie viel sollten wir trinken?

Da gibt es klare Richtlinien: Kinder zwischen 1-4 Jahren sollten etwa 800 ml am Tag trinken, das entspricht etwa 5 Gläsern. Lieber etwas mehr als zu wenig! Überschüssige Flüssigkeit wird schließlich auf normalem Wege ausgeschieden. =)

Kinder zwischen 4-7 Jahren sollten etwa 980 ml trinken (6 Gläser), Kinder zwischen 7-10 Jahren einen Liter (6,5 Gläser) und Erwachsene mindestens 1,5 l.

Natürlich erhöht sich der Bedarf bei Wärme und Hitze, bei Bewegung und während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Ein wichtiger Tipp an dieser Stelle:

Es klingt vielleicht erst mal seltsam, ist aber ein gut gemeinter Ratschlag: Achtet bei euren (kleinen) Kindern einfach mal auf die Farbe ihres Urins! Daran könnt ihr nämlich ziemlich gut erkennen, ob sie am Tag zu wenig getrunken haben. Natürlich solltet ihr den Urin nicht morgens kontrollieren, denn dann ist er immer sehr konzentriert, aber am frühen Nachmittag ist das durchaus sinnvoll.

Solltet ihr Kindergarten- und/oder Schulkinder zu Hause haben: Fragt gern mal in der entsprechenden Einrichtung nach, ob euren Kindern die ganze Zeit über Wasser zur Verfügung steht! Das ist wirklich sehr, sehr wichtig, aber selbst heutzutage noch nicht selbstverständlich.

Foto: Volvic by manueldebus.com

Übrigens habe ich auf dem Event viele tolle Bloggerkolleginnen kennengelernt! Das war einfach toll!

Und Blogger unter sich sind immer ziemlich unterhaltsam und verstehen sich manchmal auch ohne Worte. 😀

Seht selbst:

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Kinder zum Trinken motivieren!

Wisst ihr, was ich besonders lustig finde? Kurz vor dem Volvic Event sprachen Micha und ich noch darüber, dass zuckerhaltige Getränke und Snacks immer derart ansprechend designt sind, dass wir gut verstehen können, warum Kinder so sehr auf all diese Dinge abfahren. Deswegen haben wir uns gefragt, warum Wasserflaschen kein cooles Design haben oder Obst einfach mal Augen aufgeklebt bekommt.

Und dann fahre ich nach Berlin, komme dort an, und sehe folgende Wasserflaschen:

Ist doch genial, oder? Ich finde das großartig!

Wie kann man Kinder sonst noch zum Trinken motivieren?

1.) Wasser sollte jederzeit und unbegrenzt zur Verfügung stehen, am besten sichtbar, damit Kinder das Trinken nicht vergessen.

2.) Vorbild sein: Wenn wir Eltern regelmäßig trinken und dabei in erster Linie zu Wasser greifen, sind wir das beste Vorbild für unsere Kinder.

3.) Hübsche Gläser, coole Becher, Strohhalme und kindgerechte Flaschen: Daraus trinkt es sich direkt viel lieber!

Foto: Volvic by manueldebus.com

Foto: Volvic by manueldebus.com

Zzum Schluss möchte ich noch kurz auf das Thema PET-Flaschen eingehen, denn rund um PET-Flaschen kursieren eine Menge Unwahrheiten.

1.) PET enthält keine Weichmacher, sonst würden die Flaschen nämlich gar nicht halten. Stattdessen wird möglichst hartes Material für die Herstellung verwendet, damit die Flaschen dünn und leicht, aber trotzdem stabil sind.

2.) Die chemischen Bezeichnungen der Stoffe im PET klingen ähnlich wie diejenigen von Weichmachern und werden dadurch oft verwechselt.

3.) Alle Volvic PET-Flaschen sind frei von Bisphenol.

4.) Weitere aktuelle Informationen über PET findet ihr hier: Klick!

Foto: Volvic by manueldebus.com

Und noch was: Die Goodie Bags vom Volvic Event waren wirklich ganz besonders süß und durchdacht und zugleich richtig sinnvoll. <3

Es gab für jede Bloggerin ein Armband (s.u.) mit Perlen dran, die man immer dann verschieben darf, wenn man ein Glas Wasser getrunken hat. Als kleine Hilfe, das regelmäßige Trinken nicht zu vergessen. Außerdem gab es personalisierte Wasserflaschen und kleine Stofftaschen für die Kids.

Lilli, Lotte und Tom haben sich über diese ganz persönliche Überraschung viel mehr gefreut als über andere Goodie Bags-Inhalte. Mit den Taschen sind sie nun regelmäßig am Spielen. =)

Außerdem habe ich mich gefreut, jede Menge tolle Bloggerinnen kennenzulernen!

Ganz besonders hervorheben möchte ich das Treffen mit Eva Imhof, denn wir hatten seit und je vor, uns persönlich kennenzulernen. Und nun hat es endlich geklappt!

Schaut gern mal auf dem YouTube-Kanal der Imhofs vorbei! Ich mag Eva und ihre Familie wirklich gern und folge den vieren schon ziemlich lange. =)

Und das obligatorische Gruppenfoto darf natürlich auch nicht fehlen!

Foto: Volvic by manueldebus.com

Ich hoffe, der heutige Post erinnert euch noch mal daran, wie wichtig das richtige Trinkverhalten ist – und zwar von Anfang an!

Solltet ihr noch irgendwelche Fragen haben, stellt sie gern!

Außerdem interessiert mich:

Trinken eure Kinder gut und ausreichend? Was trinken sie am liebsten? Wie motiviert ihr eure Kinder zum Trinken?

Und ihr selbst? Was trinkt ihr und schafft ihr es, auf die empfohlene Trinkmenge zu kommen? Habt ihr vielleicht noch hilfreiche Tipps und Tricks für andere Eltern?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe,

eure Mari =)