Advertisement

Es gibt Beschäftigungen, die Kinder in vielerlei Hinsichten fördern. Dazu gehören Sport und Bewegung sowie gemeinsame Bastel- und Kreativstunden. Kinder lieben es, sich auszuprobieren und zu verwirklichen; Dinge entstehen zu lassen und auf selbst gesteckte Ziele hinzuarbeiten. Kneten finde ich dafür besonders toll geeignet. Vor allem, weil wir beim Kneten zusammen kreativ sein können, denn Kneten bringt sowohl Tom mit seinen 2,5 Jahren als auch Lilli mit ihren 7,5 Jahren viel Spaß. Und Lotte natürlich sowieso!

Beim Kneten können Kinder kreativ sein und ihre motorischen Fähigkeiten trainieren. Es können Figuren geknetet oder verschiedene Formen ausgestochen werden. Kneten bringt Spaß und vertreibt Langeweile im Handumdrehen. Deswegen haben wir immer Knete zu Hause und freuen uns jedes Mal, wenn wir Zeit fürs gemeinsame Kneten finden!

Heute möchte ich euch allerdings nicht nur von unserer letzten Knet-Session erzählen, sondern euch vor allem auf den Play-Doh Kindergartenpreis 2017 hinweisen. Das Ganze ist eine tolle Aktion, die ihr gern an eure Kindergärten weiterempfehlen dürft! Anmelden können sich Kindergärten bis zum 31.07.2017. Zu gewinnen gibt es drei Geldpreise und sieben Play-Doh Überraschungspakete. Doch dazu gleich mehr! =)

Vorab möchte ich euch gern erzählen, unter welchem Motto der diesjährige Play-Doh Kindergartenpreis stattfindet.

Geknetet werden dürfen regionale Lieblingsgerichte, die anschließend per Foto und mit einer kurzen Beschreibung oder einem passenden Rezept eingereicht werden können.

Die Fotos der optisch leckeren Köstlichkeiten müssen von den teilnehmenden Kindergärten bis zum 15.10.2017 eingereicht werden.

Wir wollten natürlich auch ein kleines Gericht kneten.

Tom hat für die kleinen Snacks zwischendurch gesorgt (s.o.), Lilli hat sich um den Hauptgang gekümmert und Lotte um eine Regenbogentorte zum Nachtisch. =)

Und da seht ihr wieder, wie toll Kneten für Familien mit mehreren Kindern ist: Lilli, Lotte und Tom hatten allesamt super viel Spaß und wollten gar nicht mehr aufhören zu kneten. Und das, obwohl 5 Jahre Altersunterschied zwischen dem Kleinsten und der Ältesten liegt.

Genau solche Beschäftigungen sind es doch, die uns Eltern den Alltag vereinfachen, denn es ist nicht immer leicht, individuelle Zeit für jedes Kind zu schaffen.

Gleichzeitig ist Kneten pädagogisch wertvoll, schult die Feinmotorik und sorgt für unvergessliche Familienmomente! <3

Übrigens: Wir machen ohnehin immer Fotos von den fertigen Knet-Kunstwerken, damit wir sie für die Ewigkeit festhalten können, bevor wir die Play-Doh Knete am Ende wieder in den kleinen Dosen verstauen.

Als regionales Gericht hätte süßer Grünkohl ganz gut zu uns gepasst, allerdings erwies sich das Kneten als zu schwierig. Deshalb haben wir uns für Fischfilet mit Gemüse und Kartoffeln entschieden. Denn Fisch gibt es überall an der Ostsee – in allen möglichen Variationen. Passt also genauso gut!

Die Erbsen und die Kartoffeln sehen schon fast echt aus, oder?

Und da ich mich nun selbst mit dem Kneten eines Gerichts beschäftigt habe, bin ich nur umso gespannter, was die verschiedenen Kindergärten für Kunstwerke zum Play-Doh Kindergartenpreis 2017 einreichen werden! Ich finde es auch total inspirierend, mir am Ende all die kreativen Sieger-Fotos anzuschauen!

Darum im Folgenden noch mal alle Fakten zum Play-Doh Kindergartenpreis 2017 auf einen Blick:

  • Das Motto des diesjährigen Play-Doh Kindergartenpreises lautet: „Regionale Köstlichkeiten: Knetet euer Lieblingsessen aus eurer Region!“
  • Kindergärten können sich bis zum 31.07.2017 über www.play-doh-kindergartenpreis.de anmelden.
  • Zwischen dem 01.08.2017 und dem 08.09.2017 wird den Kindergärten die Teilnahme bestätigt. Jeder Kindergarten bekommt 7 kg Play-Doh Knete zum Kreativwerden.
  • Bis zum 15.10.2017 müssen die Bilder der Knetwerke unter www.play-doh-kindergartenpreis.de eingereicht werden.
  • Die Jury kürt die zehn Gewinner-Kindergärten zwischen dem 16.10.2017 und dem 31.10.2017.
  • Anfang November werden die Gewinner bekannt gegeben und auf der dazugehörigen Website veröffentlicht.

Die Jury setzt sich übrigens aus fünf Eltern-Bloggern zusammen. =)

Wichtig ist außerdem, dass deutlich erkennbar ist, dass die Kinder die regionale Köstlichkeit geknetet haben und dass mindestens 60% des Knetwerks aus Knete bestehen.

Zu gewinnen gibt es 2.000 EURO für den Sieger-Kindergarten, 1.500 EURO für den 2. Platz, 1.000 EURO für den dritten Platz sowie jeweils ein Play-Doh Überraschungspaket für den 4.-10. Platz.

Also, worauf wartet ihr? Schnappt euch euren Kindergarten, meldet euch an und knetet drauf los!

Viel Glück!

Ich wünsche allen teilnehmenden Kindergärten viel Glück und drücke die Daumen!

Alles Liebe,

eure Mari =)