Advertisement

Selbst gebastelte Geschenke sind und bleiben die schönsten und persönlichsten Überraschungen, oder? Ich habe mein Leben lang gern gebastelt! Das fing an, als ich klein war. So wie Lilli heute. Sie ist ja auch wahnsinnig kreativ und ich vermute (und hoffe) mal, dass das meine Gene sind. =)

Zur Hochzeit meiner Schwester damals habe ich eine riesige Süßigkeitentorte gebastelt. Das Paar hatte sich damals sehr darüber gefreut. Und dann gibt es noch meine Kinderschokoladen-Torte und meine Stifte-Torte. Erinnert ihr euch?

Demnach scheine ich ein Faible für besondere Torten zu haben. Auf jeden Fall fehlte in meiner „Sammlung“ noch eine Windel-Torte. Doch in diesem Fall war mir eine Torte zu gewöhnlich und unpassend, weshalb ich mich für ein Windel-Schiff entschied. Inspiriert wurde ich durch ein Windel-Schiff-Bild aus dem Internet. Das wollte ich nachbasteln! Gesagt, getan!

Und weil das Ergebnis ganz hübsch geworden ist, möchte ich euch gern – Schritt für Schritt – erklären, wie das Ganze funktioniert.

Tipp: Falls euch der bebilderte Post nicht genügt, könnt ihr euch außerdem unser DIY-Video dazu anschauen: Klick!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Das Windel-Schiff ist übrigens für ein aktuell noch ungeborenen Babyjungen gedacht. Da die passenden Accessoires (Schnuller, Schnullerkette und Armband) aber noch nicht angekommen sind, habe ich mit ein paar Kleinigkeiten aus Toms Erinnerungskiste improvisiert. Denn so ähnlich sehen auch die Sachen aus,  die ich extra für das Windel-Schiff bestellt habe. =)

Für ein Windel-Schiff wie unseres braucht ihr:

  • ein großes blaues Tonpapier
  • verschiedenes Tonpapier (A4)
  • Klebeband und Klebe
  • Geschenkband und/oder Masking Tape
  • ein großes Stück stabile Pappe
  • eine Schere
  • eine leere Klopapierrolle
  • zwei Strohhalme
  • schlichte Schnüre

Außerdem:

  • Windeln der Gr. 1 und/oder Gr. 2
  • Feuchttücher-Packungen
  • Wickelunterlagen für unterwegs
  • eine blaue Mullwindel
  • 2-3 Paar Babysocken
  • verschiedene Accessoires wie z.B. ein Baby-Armband, einen Schnuller, eine Schnullerkette usw.

Für unser Windel-Schiff habe ich Windeln, Feuchttücher und Wickelunterlagen von LILLYDOO verwendet. Einfach aus dem Grund, dass wir die Sachen selbst benutzen und überzeugt von der Qualität sind. Und ganz davon ab sehen die Pusteblumen-Windeln wunderschön aus! <3

Und so geht’s!

1.) Zunächst legt ihr euch alles bereit, was ihr für euer Windel-Schiff braucht! Zu Beginn benötigt ihr ein großes Stück Pappe, das stabil ist und als Unterlage des Windel-Schiffes dient.

2.) Auf dieser Pappe platziert ihr die Feuchttücher und die Wickelunterlagen.

3.) Anschließend spannt ihr eine blaue Mullwindel bzw. ein blaues Musselin-Tuch über die Sachen und befestigt es an den Seiten mit kleinen Wäscheklammern. Wie die Unterseite aussieht, spielt keine Rolle, weil das Windel-Schiff zum Schluss ohnehin in transparenter Geschenkfolie verpackt wird. Diese gibt dem Untergrund dann die letzte Stabilität.

4.) Als nächstes rollt ihr die ersten 1er-Windeln zusammen. Erst mal nur, um die Größe für die Schiff-Konstruktion besser ausmessen zu können.

5.) Dann legt ihr ein paar der zusammengerollten Windeln auf das blaue Tonpapier. Auf diese Weise könnt ihr abmessen, wie hoch das Schiff sein muss. Mit einem Lineal oder einem Zollstock zieht ihr eine saubere Linien von einem Ende des Tonpapiers zum anderen. Achtet darauf, dass ihr die lange Seite des großen Tonpapiers verwendet! Anschließend malt ihr noch eine Aussparung über die Mitte des Streifens. Das wird später der Schiffsbug.

Am Ende habt ihr also einen langen Streifen blaues Tonpapier, in dessen Mitte sich ein etwa 20 cm breiter „Hügel“ befindet. Ich hoffe, ihr wisst, wie ich das meine? Am fertigen Windel-Schiff könnt ihr das eigentlich ganz gut erkennen. =)

6.) Da ein einziger blauer Streifen nicht lang genug ist, fertigt ihr einen weiteren an. Der erste Streifen kann hierfür als Vorlage dienen. Der zweite Streifen braucht natürlich kein Bug.

7.) Als nächstes platziert ihr das Ganze auf eurem Untergrund und klemmt die beiden Streifen so zusammen, dass sie gut auf den Untergrund passen. Das Konstrukt wird sich dabei noch verformen, das macht aber nichts. Ihr müsst noch nichts aneinander kleben!

8.) Nun werden fleißig Windeln gerollt. In die untere Etage unseres Schiffes passte eine ganze Packung LILLYDOO Windeln der Gr. 1.

9.) Anschließend füllt ihr eure Schiffskonstruktion mit den zusammengerollten Windeln.

Tipp: Da die Windeln beim Füllen immer wieder umkippen, müsst ihr vorab kleine „Windel-Päckchen“ schnüren. Ihr schnürt also jeweils 5-8 Windeln zusammen und platziert sie erst dann im Schiff. So bleiben die Windeln stehen und das Ganze bekommt von Anfang an einen guten Halt.

10.) Sobald die endgültige Form feststeht, klebt ihr die blauen Tonpapierstreifen zusammen.

11.) Nun braucht ihr Tonpapier für die nächste Etage. Wir haben graues Tonpapier gewählt und aus DIN A4 zwei gleichbreite Streifen geschnitten und anschließend zusammengeklebt.

12.) In die zweite Etage füllten wir LILLYDOO Windeln der Gr. 2.

13.) Für den Schornstein benötigt ihr eine leere Klopapierrolle und schwarzes Tonpapier. Mit diesem umwickelt ihr die Klopapierrolle und klebt es gut fest. Danach stülpt ihr den Schornstein über eine der aufgerollten Windeln, damit er schön fest steckt. Weiße Baby-Socken dienen als Schornstein-Rauch.

14.) Als nächstes umwickelt ihr die beiden Etagen mit farblich passendem Geschenkband oder klebt farblich passendes Masking Tape drum herum.

15.) Danach bastelt ihr noch vier Bullaugen und klebt sie auf das Schiff.

16.) Der Rettungsring ist ebenfalls aus einer weißen Babysocke geformt und mit Masking Tape umklebt. Weitere Accessoires sind eine Schnullerkette, die gleichzeitig den Anker darstellt, ein maritim designter Schnuller, ein personalisiertes Armband und ein kleiner Kuschel-Seehund.

17.) Zum Schluss steckt ihr zwei Papierstrohhalme hinter den Bug, spannt eine Schnur von Ende zu Ende und klebt mit Tesafilm persönlich beschriftete Täfelchen an die Schnur.

Idee: An dieser Stelle könntet ihr auch Gutscheine oder kreativ gefaltete Geldscheine verwenden!

FERTIG!

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nachbasteln!

Eine noch detailliertere Anleitung zum Windel-Schiff findet ihr auf unserem YouTube-Kanal: Klick!

Außerdem: Aktuell gibt es in ausgewählten dm Märkten kleine Testpakete der LILLYDOO-Windeln – solange der Vorrat reicht! Vielleicht ist das eine passende Gelegenheit für euch, die Windeln einmal auszuprobieren?

Ich freue mich auf euer Feedback zu unserem Windel-Schiff!

Alles Liebe,

eure Mari =)