Dieser Beitrag wird von FruchtZwerge unterstützt.

An manchen Tagen habe ich das Gefühl, Lilli, Lotte und Tom sind  gar nicht satt zu kriegen. Meist sind es die Tage, die etwas chaotischer und voller sind als andere Tage; an denen der Alltag etwas unorganisierter stattfindet. Und dann merke ich schnell, dass es Zeit für einen richtigen Zwischensnack ist, damit nicht plötzlich das Dauersnacken losgeht, was sicher jeder von uns kennt, oder?

Die sogenannten Zwischensnacks, die sowohl vormittags als auch nachmittags sinnvoll sind, spielen nämlich eine bedeutendere Rolle, als viele von uns vermuten. Vor allem bei Kindern, deren Energiespeicher kleiner sind als die von Erwachsenen. Aus genau diesem Grund sollten Kinder mehrmals täglich etwas essen, um ihre Konzentrations- und Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten.

Außerdem sind gesunde und abwechslungsreiche Zwischensnacks eine tolle Möglichkeit, den Körper mit all den Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen, die bei den Hauptmahlzeiten zu kurz kommen. Auf diese Weise wird eine mögliche Unterversorgung an essentiellen Nährstoffen verhindert.

Zwischensnacks sind wichtig. Sie beugen einem Leistungstief vor und verhindern durch das Konstanthalten des Blutzuckerspiegels einen zu plötzlichen Abfall von eben diesem, was wiederum zu den uns allen bekannten Heißhungerattacken führt.

Perfekte Zwischensnacks sollten Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe sowie Eiweiß enthalten. Je abwechslungsreicher die gesunden Zwischensnacks, umso besser! Gleichzeitig sollte die Zwischenmahlzeit nicht zu groß sein, denn nicht umsonst nennt sie sich Zwischen– und nicht Hauptmahlzeit.

Anlässlich dieses Themas habe ich eine niedliche Idee für einen kreativen und zugleich leckeren Zwischensnack für euch vorbereitet. Außerdem erzähle ich euch mehr über die Bedeutung und Wichtigkeit von Zwischensnacks. Vor allem bei Kindern. Viel Spaß dabei!

Zwischensnacks fuer Kinder 6

Der ideale Zwischensnack

Um es kurz zu machen: Den perfekten Zwischensnack gibt es nicht! Denn wie ich bereits oben schrieb, spielt dabei vor allem die Abwechslung auf dem gesunden Snack-Teller eine entscheidende Rolle. Immer die gleichen Snacks zu essen, ist sehr einseitig und zudem ziemlich langweilig. Außerdem hat jedes Kind andere Vorlieben und Bedürfnisse.

Was allerdings für alle Zwischensnacks gilt: Der Fett- und Zuckergehalt sollte möglichst klein gehalten werden. Ein guter Zwischensnack für Kinder sollte etwa 130-150 kcal beinhalten und damit ca. 10 % des Tagesenergiebedarfs eines Kindes abdecken.

Zwischensnacks fuer Kinder 20

Besonders gut eignen sich Snacks mit reichlich Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Kurzum: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und kleine Milchprodukte stellen eine gelungene Zwischenmahlzeit dar – am besten, wenn eine Auswahl dieser Lebensmittel miteinander kombiniert wird, wie zum Beispiel auf einem bunt gemischten Obst- und Gemüseteller oder bei einem Milchprodukt mit frischen Früchten dazu.

Und auch das regelmäßige Trinken sollte dabei nie vergessen werden. Am besten Wasser oder ungesüßte Tees. Denn auch durch mangelnde Flüssigkeitszufuhr kann die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit stark nachlassen. Das führt mitunter zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und Stimmungstiefs.

Zwischensnacks fuer Kinder 3

Wie viele Zwischensnacks am Tag sollten eingeplant werden?

Die besten Zeitpunkte für Zwischensnacks sind vormittags zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen und nachmittags zwischen dem Mittagessen und dem Abendbrot.

Wie ich bereits oben schrieb: Der Blutzucker wird durch gesunde Zwischensnacks konstant oben gehalten, sodass die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit erhalten bleibt und Heißhungerattacken vermieden werden. Außerdem können Zwischensnacks die Hauptmahlzeiten wunderbar ergänzen. Denn wenn Vitamine beim Mittagessen zu kurz kommen, können diese beim Snacken zwischendurch wieder aufgeholt werden.

Beispiel: Snacken Kinder zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen nicht, entwickelt sich (großer) Hunger. Gibt es dann zum Mittag Pizza, wird sich an der Pizza satt gegessen. Doch hätte es davor einen gesunden Zwischensnack gegeben, wäre die Heißhungerattacke am Mittag vermieden worden. So hätte das Kind weniger Pizza gegessen und stattdessen mehr Vitamine, Mineralstoffe und/oder Eiweiß zu sich genommen.

Zwischensnacks fuer Kinder 19

Welche Zwischensnacks eignen sich besonders gut für Kinder?

Kinder lieben Fingerfood! Denn auf diese Weise können sie schnell etwas knabbern, werden dabei aber nicht zu sehr aus ihrer Spielwelt herausgerissen.

Aus diesem Grund eignen sich bunt gemischte Obst- und Gemüseteller besonders gut. Aber auch Vollkornprodukte wie Knäckebrot mit Frischkäse oder kleine Schwarzbrot-Happen mit etwas Quark-Aufstrich eignen sich gut. Wir haben beispielsweise immer die kleinen runden Pumpernickel im Haus. Kennt ihr die?

Zwischensnacks fuer Kinder 5

Aber auch ein Glas Milch, ein kleiner Becher Quark oder ein kindgerechter Joghurt eignet sich hervorragend als Zwischensnack. Besonders beliebt bei Kindern sind dabei FruchtZwerge, die wir alle noch aus unserer eignen Kindheit kennen. Allerdings verbinden wir FruchtZwerge heute schnell mit zu viel Zucker. Dabei lohnt sich ein Blick auf die Nährwerttabelle, um mit diesem Gerücht aufzuräumen. Denn FruchtZwerge enthalten nicht nur Calcium und Vitamin D, was wichtig für ein gesundes Wachstum ist, und Eiweiß, was ein toller Energielieferant ist und lange satt macht, sondern außerdem nur ca. 51 kcal pro 50 g Becher. Mit knapp 102 kcal/100 g schneiden FruchtZwerge damit deutlich besser ab als viele andere Milchprodukte dieser Sparte.

Vergleicht das gern einmal selbst, indem ihr einen Blick auf die gesüßten Milchprodukte in eurem Kühlschrank werft und schaut, wie viel kcal diese pro 100g haben.

Das liegt übrigens daran, dass der Zucker- und Fettgehalt in FruchtZwergen in den letzten Jahren Schritt für Schritt gesenkt und angepasst wurde. Damit haben die heutigen FruchtZwerge 30% weniger Zucker im Vergleich zu früher.

Zwischensnacks fuer Kinder 2

Milchprodukte als Zwischensnack

Milchprodukte wie FruchtZwerge sind eine ideale Ergänzung der Zwischensnacks. Zumal sie auch mit frischem Obst kombiniert werden können. Das schmeckt besonders gut!

Obst- und Gemüse geht natürlich immer und Vollkornprodukte sind zwischendurch auch sehr lecker, doch auch Milchprodukte spielen eine wichtige Rolle beim Snacken zwischendurch. FruchtZwerge schmecken gut, können von kleinen Kindern selbstständig gegessen werden und bringen Abwechslung in die Zwischenmahlzeiten. Milchprodukte sind im Vergleich zu vielen Keksen und Schokolade eine gute Alternative, da sie wertvolles Calcium und Protein liefern.

Zudem empfiehlt die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), dass Kinder täglich drei Milchprodukte zu sich nehmen sollten.

Ebenfalls wichtig zu wissen: FruchtZwerge sind glutenfrei, ohne Gelatine und beinhalten keine Konservierungsstoffe.

Und wie gesagt, ein FruchtZwerg zwischendurch lässt sich beispielsweise wunderbar mit etwas klein geschnittenem Obst kombinieren und kann auch wunderbar zu einem Knäckebrot oder ein paar Gemüsesticks serviert werden.

Zwischensnacks fuer Kinder 4

Tipp: Für Ausflüge eignen sich FruchtZwerge für unterwegs besonders gut!

Zwischensnacks fuer Kinder 21

Kreative Zwischensnacks: Das Auge isst mit!

Jeder von uns weiß: Je schöner eine Mahlzeit oder ein Snack angerichtet ist, umso mehr Spaß macht das Essen!

Deshalb möchte ich zum Schluss noch euch mit einem bunten Snack-Teller inspirieren. In den nächsten Wochen werden weitere tolle Ideen zum Snacken für eure Kinder folgen!

Zwischensnacks fuer Kinder 9

Der essbare Pfau

Für den hübschen und zugleich leckeren Pfau braucht ihr Weintrauben und Heidelbeeren sowie eine halbe Birne und etwas Karotte. Platziert die halbierte Birne mittig auf dem Teller und legt aus den Weintrauben einen Pfauenfächer. Anschließend platziert ihr ein paar Heidelbeeren dazwischen. Die Füße und den Schnabel könnt ihr aus Karotten schneiden.

Zwischensnacks fuer Kinder 8

Fazit: Zwischensnacks für Groß und Klein

Um Dauersnacken und Heißhungerattacken zu vermeiden und die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit aufrecht zu erhalten, ist es wichtig, regelmäßig gesunde Zwischensnacks in den Alltag zu integrieren – bestenfalls einen Zwischensnack am Vormittag und einen am Nachmittag.

Zwischensnacks können Obst und Gemüse sowie Vollkorn- und Milchprodukte sein.

Bei allen Zwischensnacks sollte stets darauf geachtet werden, dass es sich um kleine Zwischenmahlzeiten handelt.

Tipp: Bereitet für Familienausflüge oder Zeit außerhalb von Zuhause Zwischensnacks vor und nehmt diese mit. Auf diese Weise vermeidet ihr den großen Hunger zwischendurch, bei dem man schnell dazu neigt, am Kiosk oder beim Bäcker etwas zu kaufen, was den Hunger stillt. Nehmt euch deshalb immer ein paar gesunde und ausgewogene Snacks mit, damit nichts schiefgehen kann!

Zwischensnacks fuer Kinder 1

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen zu diesem Thema!

Gibt es bei euch auch vormittags und nachmittags einen Zwischensnack? Was snacken eure Kinder am liebsten? Was bietet ihr ihnen an, damit die Zwischensnacks ausgewogen und abwechslungsreich sind? Achtet ihr dabei auf einen gesunden Mix von Obst und Gemüse sowie Vollkorn- und Milchprodukten?

Ich bin gespannt und freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe,

eure Mari =)