In letzter Zeit habe ich schon einige Apfelkuchen-Rezepte mit euch geteilt, u.a. ein Rezept für einen Apfelkuchen mit Marzipanguss, den sehr viele von euch nachgebacken haben, was mich sehr gefreut hat, und ein Rezept für einen schnellen Apfelkuchen. Jetzt fehlt allerdings noch das Rezept für den versunkenen Apfelkuchen, das ich aus meiner Kindheit kenne und das deshalb aus dem Rezeptheft meiner Mutter stammt.

Ich habe neulich noch mal in unserem Blog-Archiv gestöbert und dabei festgestellt, dass ich das Rezept zwar schon einmal verbloggt habe, das aber mittlerweile recht lange her ist. Darum gibt es das Ganze jetzt noch einmal neu. Einziger Hinweis an dieser Stelle: Normalerweise gehören noch gehobelte Mandeln auf den Kuchen, die hatte ich allerdings nicht da. Deshalb: Der Kuchen schmeckt auch ohne Mandeln. Entweder lasst ihr sie ebenfalls weg oder fügt sie an entsprechender Stelle dazu. Die genauen Angaben dazu findet ihr im unten stehenden Rezept. =)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Versunkener Apfelkuchen Rezept 3

Rezept: Versunkener Apfelkuchen

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 Eier

Außerdem:

  • Äpfel (am besten schön säuerliche)
  • Zimt und Zucker
  • Saft einer frisch gepressten Zitrone
  • gehobelte Mandelblätter

Versunkener Apfelkuchen Rezept 6

Zubereitung:

  1. Heizt den Backofen auf ca. 180°C (Umluft) vor.
  2. Gebt die Eier, das Mehl, die Butter, den Zucker und den Vanillezucker in eine Rührschüssel und verrührt das Ganze mithilfe des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig. Gebt zum Schluss das Backpulver hinzu.
  3. Fettet die Springform ein und füllt den Teig anschließend in die Form, streicht ihn dabei schön glatt.
  4. Schält die Äpfel, schneidet sie in Achtel und ritzt sie auf der Oberseite mehrmals längs mit einem scharfen Messer ein.
  5. Verteilt die Äpfel kreisförmig auf dem Teig.
  6. Gebt auf jedes Apfelstück einen Tropfen frischen Zitronensaft.
  7. Bestreut die Äpfel mit Zimt und Zucker und verteilt bei Bedarf gehobelte Mandeln darüber. (Bei beidem dürft ihr ruhig großzügig sein!)
  8. Schiebt den Kuchen für 45 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen.  Behaltet den Kuchen dabei immer im Auge und macht bei Bedarf einen Stichtest mit einem Schaschlikspieß. Der Kuchen sollte goldbraun, aber keinesfalls zu dunkel werden.
  9. Nach dem Backen lasst ihr den Kuchen abkühlen und löst ihn anschließend aus der Springform.

FERTIG!

Versunkener Apfelkuchen Rezept 1

Versunkener Apfelkuchen Rezept 7

Versunkener Apfelkuchen Rezept 8

Versunkener Apfelkuchen Rezept 9

Versunkener Apfelkuchen Rezept 10

Der Kuchen ist wirklich schnell und einfach gemacht und schmeckt wunderbar!

Ich liebe allein den Duft, der beim Backen im Haus verströmt wird – es riecht dann nach Zimt und Äpfeln. So richtig köstlich! =)

Versunkener Apfelkuchen Rezept 2

Wir backen diesen Kuchen wirklich häufig und essen ihn allesamt sehr gern. Am besten schmeckt er, wenn man ihn zusammen mit frischer Sahne serviert.

Versunkener Apfelkuchen Rezept 5

Tipp: Das Obst lässt sich bei diesem Rezept problemlos austauschen. Wer mag, kann den gleichen Kuchen mit Pflaumen, Johannisbeeren oder Rhabarber backen.

Versunkener Apfelkuchen Rezept 4

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Alles Liebe,

eure Mari =)