Bis heute erinnere ich mich daran, wie dieser eine ganz bestimmte Auszug aus einem Jugendreisen-Katalog (… mit dem Anbieter war ich damals auch zweimal in Spanien) an meinem Schrank in meinem damaligen Jugendzimmer prangte, um mich immer und immer wieder an meinen großen Traum zu erinnern. Ich arbeitete neben der Schule bei McDonalds, gab Nachhilfe und nahm in den Sommerferien dreiwöchige Vollzeit-Ferienjobs an. Alles, um mir meinen Traum zu ermöglichen. Meinen Traum von einer Reise in den Westen der USA.

Irgendwann hatte ich dann genug Geld zusammen, befand mich dann aber im Zwiespalt: Führerschein oder USA-Reise? Verstand gegen Herz. Und letztendlich siegte der Verstand, sodass ich mein Erspartes in meinen Führerschein investierte. Diese reine Vernunftsentscheidung war zwar eine gute Investition, trotzdem ärgerte ich mich seitdem darüber, mir meinen großen Traum nie erfüllt zu haben.

Anschließend war es mir lange Zeit finanziell nicht möglich, zu reisen, geschweige denn eine Fernreise zu machen. Umso dankbarer und glücklicher bin ich, dass es in diesem Jahr – und damit nach über 15 Jahren Traum – endlich geklappt hat! Ich kann es noch immer nicht recht fassen und fühle mich manchmal noch immer wie in einer Blase, wenn ich mich zurückträume oder mir die vielen Fotos und Videos meiner USA-Reise anschaue.

Gereist bin ich – genau wie 2016 nach New York („Mari allein in New York“ |„New York (er)leben“) – mit einer meiner besten Freundinnen, Anneken, die ich seit der fünften Klasse kenne. Es war ein unvergessliches Abenteuer!

Ich freue mich riesig, euch nachträglich mit durch unseren Roadtrip entlang des Westens der USA mitzunehmen. Ich werde euch in zwei Blogposts davon erzählen. Vlogs gibt es dazu auch einige. Ich verlinke euch alles am Ende des Artikels.

Viel Spaß mit unserem Roadtrip durch den Westen der USA in Bildern!

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 20

Roadtrip durch den Westen der USA: Reiseplanung, Kosten und Anreise

Reiseplanung und Kosten

Ich muss gestehen, dass es ziemlich spontan zu unserer Reise kam. Ich glaube, das war im Dezember oder im Januar, als Anneken uns besucht hatte. Da beschlossen wir nämlich, noch einmal zusammen zu verreisen, hatten dabei aber eigentlich nur ein verlängertes Wochenende an einem ruhigen Ort im Kopf. Als ich dann nach einer tollen Location suchte, entdeckte ich auf Instagram den Antelope Canyon. Und damit war es um mich geschehen! Ich zeigte Anneken das Bild und daraufhin waren wir beide so hin und weg, dass wir sofort zu recherchieren begannen.

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 2

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 6

Der Antelope Canyon ist ein Slot Canyon in der Nähe von Page in Arizona. Als wir das herausfanden, grübelten wir, womit wir diesen Ausflug nach Arizona verbinden könnten. Zunächst dachten wir ausschließlich eine Reise nach L.A. oder Las Vegas und von dort aus nach Page. Aber so richtig gute Routen, die auch zeitlich passten, fanden wir nicht.

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 3 2

Also wendeten wir uns an einen erfahrenen Reiseanbieter (CANUSA) und ließen uns beraten. Das ging alles per Telefon und E-Mail und war recht unkompliziert. Wir gaben unseren Wunschzeitraum durch und die Orte, die wir unbedingt sehen wollten; gaben außerdem an, von wo wir fliegen würden, dass wir einen Mietwagen brauchten und welche Übernachtungsmöglichkeiten wir uns vorstellten. Und schon wurde für uns ein sehr ausführliches und informatives Angebot erstellt.

Darin enthalten waren jeweils die Flüge (Hamburg – London | London – Las Vegas | Los Angeles – Hamburg) als auch ein Mietwagen und verschiedene Unterkünfte mit unterschiedlichen Alternativen. Es stand auch schon viel Informatives im Angebot, sodass wir erst mal viel zu lesen hatten und uns anschließend final entscheiden konnten, welchen Mietwagen und welche Unterkünfte wir wählen würden und ob uns die Route gefällt und die Zeiten passen.

Nachdem wir alles in Ruhe durchgeschaut hatten, gaben wir unsere Wünsche an und buchten schließlich die Reise.

Unsere Roadtrip-Route war die folgende:

Las Vegas (1 Übernachtung) – Bryce Canyon (1 Übernachtung) – Page (2 Übernachtungen) – Grand Canyon (1 Übernachtung) – Lake Havasu (1 Übernachtung) – Los Angeles (3 Übernachtungen)

Kostentechnisch lag die gesamte Reise inklusive der vier Langstreckenflüge, des Mietwagens und aller Unterkünfte (jeweils in einem Doppelzimmer) bei knapp 4.500€ für uns beide zusammen. Hinzukamen noch die Verpflegung vor Ort und die beiden Antelope Canyon-Touren, die wir separat von zu Hause aus buchten. Aber dazu später mehr.

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 25

Anreise

Meine Anreise begann nachts um 3 Uhr. Ein Taxi holte mich ab und fuhr mich nach Hamburg (diese Kosten kamen noch on top), mein Flieger nach London ging um 7 Uhr morgens.

In London trafen Anneken und ich dann zusammen und flogen mittags um 12 Uhr zusammen nach Las Vegas. Die Flugzeit betrug 11,5 Stunden. Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und der USA Westküste liegt bei 9 Stunden, sprich der Westen der USA liegt 9 Stunden zurück. So kamen wir in den USA am Nachmittag an und befanden uns gegen 17 Uhr am Hotel, sodass wir gegen 18 Uhr in Las Vegas losziehen konnten.

Der Flug ging pünktlich und war gänzlich unkompliziert. Und die Flugzeit verging bei unserer enormen Vorfreude tatsächlich wie im Flug! =)

20180421 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 3

20180421 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 4

Roadtrip durch den Westen der USA: Start in Las Vegas

Mietwagen und Hotel

Nach einem 11,5-stündigen Flug von London aus landeten wir am frühen Nachmittag in Las Vegas. Am Flughafen regelten wir dann noch alles Nötige für unser zuvor gemietetes Auto und nahmen anschließend den Transfer-Bus zum Mietwagenverleih. Da unser gebuchter Wagen (ein ziemlich einfacher) nicht da war, bekamen wir ein kostenloses Upgrade und konnten zwischen verschiedenen Autos wählen. Annekens Traum war es, einen Dodge Challenger zu fahren und so wurde es schließlich – und ziemlich spontan – auch ein Dodge Challenger.

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 16

Unser Hotel war das „Treasure Island Hotel“ – mitten auf dem Las Vegas Strip. Von dort aus konnten wir fußläufig alles Wesentliche in Las Vegas erreichen. Und ein riesiges Casino gibt es auch im unteren Bereich des Hotels, sodass direkt richtiges Las Vegas-Feeling bei uns aufkam.

20180422 Tag 1 Vegas 18

20180422 Tag 1 Vegas 17

20180422 Tag 1 Vegas 16

20180422 Tag 1 Vegas 19

In dem Casino zockten wir auch etwas, wagten uns aber nicht allzu viel und investieren weitere Dollars lieber in leckere Burger und Cocktails.

20180421 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 6

20180422 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 8

20180421 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 5

20180421 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 7

Las Vegas erleben

Den Abend verbrachten wir damit, Las Vegas fußläufig zu erkunden. Wir schauten uns die großartige Vulkan-Show am „The Mirrage“-Hotel an, …

20180422 Tag 1 Vegas 11

… bestaunten die große Wassershow vor dem „Bellagio“-Hotel, …

20180422 Tag 1 Vegas 14

20180422 Tag 1 Vegas 15

… erkundeten den Las Vegas Strip von vorn bis hinten – sowohl tagsüber …

20180422 Tag 1 Vegas 20

20180422 Tag 2 Vegas und Bryce 1

20180422 Tag 1 Vegas 21

20180422 Tag 1 Vegas 2

20180422 Tag 1 Vegas 4

20180422 Tag 1 Vegas 1

20180422 Tag 1 Vegas 3

… als auch abends und nachts  …

20180422 Tag 1 Vegas 10

20180422 Tag 1 Vegas 13

20180422 Tag 1 Vegas 12

… und spazierten schließlich bis zum Stratosphere Tower, um die wahnsinnig tolle View über Las Vegas von dort oben aus zu genießen.

20180422 Tag 1 Vegas 6

20180422 Tag 1 Vegas 5

Auf dem Stratosphere Tower gibt es außerdem ziemlich nervenkitzlige Fahrgeschäfte.

20180422 Tag 1 Vegas 9

20180422 Tag 1 Vegas 7

Eines davon fuhren wir sogar – und zwar den Free Fall Tower.

Unsere Herzen rasten, als wir schließlich an unseren Plätzen saßen und nicht wussten, wann wir nach oben katapultiert werden würden. Es war so unfassbar hoch! Gleichzeitig war es ein wahnsinniges Gefühl, das man kaum in Worte fassen kann!

Die anderen Fahrgeschäfte trauten wir uns allerdings nicht. 😀

20180422 Tag 1 Vegas 8

Am nächsten Morgen frühstückten wir in Las Vegas im Hooters, …

20180422 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 9

20180422 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 41

… gingen dann noch einmal einkaufen …

20180422 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 40

… und fuhren anschließend zum bekannten Las Vegas-Sign, um dort ein paar letzte Erinnerungsfotos zu schießen.

20180422 Tag 2 Vegas und Bryce 3

Roadtrip durch den Westen der USA: Red Canyon, Bryce Canyon, Sonnenaufgang und Reitausflug

Red Canyon

Auf dem Weg nach Bryce hielten wir u.a. am Red Canyon. Dort stiegen wir aus und ließen das erste Mal richtige Canyons auf uns wirken. Das war schon ein Unterschied zu Las Vegas!

20180422 Tag 2 Vegas und Bryce 5

20180422 Tag 2 Vegas und Bryce 8

Die Canyons sehen wirklich genauso aus, wie man sie sich vorstellt! Es ist wie das Abtauchen in eine völlig andere Welt. Am liebsten will man die Zeit anhalten und einfach nur aufsaugen und genießen!

20180422 Tag 2 Vegas und Bryce 7

20180422 Tag 2 Vegas und Bryce 6

Bryce Canyon

Von Las Vegas aus ging es weiter zum Bryce Canyon. Die Fahrt dauerte etwa 5,5 Stunden. Aber diese 5,5 Stunden sind eine tolle Zeit gewesen, denn es ist ein wahnsinnig atemberaubendes Erlebnis, durch die Westen der USA zu fahren. Die Landschaft ist faszinierend! Es ist einfach toll!

20180422 Tag 2 Vegas und Bryce 4

Am Bryce Canyon angekommen brachten wir erst mal all unsere Sachen ins Hotel und zogen anschließend los, um die Gegend zu erkunden.

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 9

Am Bryce Canyon gibt es viele verschiedene Viewpoints und tolle Wanderwege.

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 9

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 7

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 8

Man kann dort wirklich viel Zeit verbringen. Es ist wunderschön dort!

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 10

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 1

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 11

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 18

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 19

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 12

Der Bryce Canyon hat uns ausgesprochen gut gefallen. Wir konnten uns gar nicht sattsehen an den verschiedenen Formationen und Farben. Es war einfach toll!

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 13

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 15

20180422 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 42

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 14

Bryce Canyon bei Sonnenaufgang

Am nächsten Morgen standen wir extra früh auf, um einen Sonnenaufgang am Bryce Canyon mitzunehmen. Dafür fuhren wir zum sogenannten „Sunrise Point“.

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 1

20180423 Tag 2 Vegas und Bryce 20

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 2

Während tagsüber warme 25 Grad herrschten, waren es am Morgen unter 0 Grad. Dementsprechend zogen wir uns dicke Jacken an und nahmen sogar Decken mit. Und dann ging es los zum Bryce Canyon Sunrise Point, um von dort aus zu sehen, wie die Sonne die Felsformationen beim Aufgehen in orange-warmes Licht taucht.

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 5

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 3

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 4

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 6

Reiten in Bryce

Am Vortag sind wir an einer kleinen Farm mit Pferden vorbeigekommen und hatten direkt gefragt, ob Reitausflüge möglich sind. Als dies bejaht wurde, buchten wir direkt eine einstündige Reit-Tour am nächsten Morgen um 9 Uhr. Dorthin ging es unmittelbar nach dem Sonnenaufgang.

20180423 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 10

20180423 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 43

Die Reit-Tour fand nur für uns statt – zusammen mit einem echten Cowboy. Der war absolut freundlich und sympathisch, hat uns ganz viel erklärt, gezeigt und erzählt. Er war auch jederzeit bereit dafür, sich unserem Tempo anzupassen und für Fotos zu halten.

20180423 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 11

Wir ritten durch eine wunderschöne Landschaft, bergauf und bergab – vorbei an Canyons, durch Wälder und über wunderschöne Wiesen.

20180423 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 44

Es war ein Gefühl von absoluter Freiheit! Und außer dem Geräusch der Pferdehufen und unseren Worten war weit und breit kein einziges Geräusch zu hören. Es herrschte absolute Stille. Als hätte jemand für einen Moment lang die Welt angehalten.

20180423 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 12

Roadtrip durch den Westen der USA: Page, Upper Antelope Canyon, Lower Antelope Canyon, Rattlesnake Canyon, Lake Powell und Horshoe Bend

Page

Page ist ein wunderschöner Ort in Arizona in der Nähe des Lake Powells. Von dort aus erreicht man den bekannten Antelope Canyon und auch den faszinierenden Horseshoe Bend. Wir haben uns alles nacheinander angeschaut und waren total glücklich, zwei Nächte an diesem tollen Ort verbringen zu können.

20180423 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 13

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 20

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 18

Lower Antelope Canyon

Die Lower Antelope Canyon-Tour buchten wir vorab von zu Hause aus. Vor Ort brauchten wir uns dann nur noch rechtzeitig anmelden und etwas Wartezeit mitbringen und dann ging es auch schon los!

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 10

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 9

Wir hatten einen sehr lieben Guide und waren eine Gruppe von etwa 15 Personen. Zwischen den einzelnen Gruppen gab es immer nur wenig Abstand, weshalb man nicht allzu viel Zeit zum Schauen und Fotografieren hatte, aber es reichte trotzdem. Notfalls hilft einem auch der Guide. Das hat er bei uns auch getan und zwischendurch schnell ein paar Bilder von uns geknipst.

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 17

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 13

Der Lower Antelope Canyon ist faszinierend! Wenn man dort durchgeht, kann man gar nicht glauben, wie viele verschiedene Formationen, Farben und Lichtspiele es dort gibt! Man kann sich gar nicht sattsehen und fühlt sich wirklich, als hätte man einen anderen Planeten betreten.

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 15

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 14

Hinein geht es übrigens über eine steile Treppe. Im Canyon selbst ist es sehr eng und schmal, sodass keine Rucksäcke darin erlaubt sind. Auch mittendrin gibt es ein paar Leitern und zum Schluss eine recht wackelige, nach der man den Canyon dann durch eine Felsspalte wieder verlässt und auch abschließend noch mal mit einer wahnsinnig schönen Aussicht belohnt wird.

20180424 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 14

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 19

20180424 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 21

Rattlesnake Canyon und Upper Antelope Canyon

Für den Upper Antelope Canyon hatte ich vorab für Anneken und mich eine Fotografen-Tour gebucht. Der Grund war der, dass der Upper Antelope Canyon aufgrund der berühmten Light Beams sehr beliebt und extrem gut besucht ist. Das las ich vorab überall im Internet. Und dem war letztendlich auch so, sodass Anneken und ich und auch alle anderen Teilnehmer der Tour zwischendurch darüber sprachen, wie dankbar wir waren, speziell diese Tour gebucht zu haben und dadurch nicht von der Masse durch den Canyon gedrängt zu werden.

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 1 2

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 2

Deshalb: Solltet ihr den Upper Antelope Canyon sehen und erleben wollen, investiert lieber etwas mehr Geld, damit ihr wirklich etwas davon habt. Denn er ist wirklich(!) gut besucht.

Da wir uns ohnehin für diese etwas teurere Tour entschieden hatten, wählten wir dann noch eine Tour aus, die nicht nur den Upper Antelope Canyon, sondern auch den Rattlesnake Canyon beinhaltet.

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 11

Für die Fotografen-Tour braucht ihr eine gute Kamera und ein Tripod. Beides ist Voraussetzung und wird vor der Tour überprüft. Anschließend geht es mit einem Jeep quer durch die Wüste – in einem ziemlich rasanten Tempo. Das ist irgendwie verrückt, aber auch ziemlich lustig. =)

20180424 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 15

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 15

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 16

Unsere Tour begann am Rattlesnake Canyon. Dort war noch etwas weniger los als später am Upper Antelope Canyon. Wir waren sehr froh, dort zu sein, denn auch dieser Canyon ist sehr faszinierend. Es lohnt sich daher  auf jeden Fall, sich neben dem Antelope Canyon weitere Canyons in Page anzuschauen!

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 18

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 4

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 7

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 8

Am besten schaut ihr euch vorab genau an, welche Touren es gibt und welche euch besonders reizen. Letztendlich ist das natürlich immer eine persönliche Entscheidung.

20180423 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 11

Der Upper Antelope Canyon war das Highlight in Page! Es war ziemlich voll darin, aber dank unserer Guides und der von uns gebuchten Tour bekamen wir an jedem Spot ausreichend Zeit, um die verschiedenen Formationen auf uns wirken zu lassen und tolle Fotos zu schießen. In dieser Zeit gehörten die einzelnen Spots immer nur uns. Sprich, wenn wir an einem Spot ankamen, wurde dieser Platz sozusagen „geräumt“ und die anderen Besucher durften erst nach 2-3 Minuten weiter, nachdem wir unsere Fotos im Kasten hatten. Ziemlich praktisch, oder?

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 3 2

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 10

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 11

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 2 2

Der gesamte Upper Antelope Canyon ist faszinierend! Jeder einzelne Spot dort!

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 3

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 12

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 5

Doch das Schönste sind tatsächlich die berühmten Light Beams. Sobald das Licht von oben in den Canyon fällt, bilden sich diese und sehen dabei so surreal aus, dass man gar nicht recht glauben kann, was man da sieht. Aber es sieht wirklich(!) genauso aus, wenn man dort steht!

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 13

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 14

Irgendwie magisch, oder? Unglaublich schön!

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 4 2

Während die Lower Antelope Tour eine gute Stunde gedauert hatte, dauerte die Rattlesnake/Upper Antelope Canyon-Tour insgesamt drei Stunden. Genug Zeit, um ein richtiges Gefühl für die Canyons zu entwickeln.

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 17

Lake Powell

Der Lake Powell ist ein Stausee im Grenzgebiet von Utah und Arizona. Er ist ein richtiger Farbklecks inmitten der sonst sehr orangefarbenen, trockenen Wüste. Das sieht wunderschön aus!

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 23

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 22

Der Lake Powell ist riesig, sodass man ihn wirklich von allen Seiten bestaunen kann, wenn man möchte. Es gibt überall verschiedene Viewpoints mit einer wahnsinnig schönen Aussicht!

Wir sind zum National Park gefahren und haben überall Halt gemacht, wo es uns besonders gut gefiel.

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 24

Dann fuhren wir weiter bis zum Hafen, aßen dort in einem kleinen Resort zu Mittag und entschieden uns anschließend spontan für eine einstündige Bootstour über den Lake Powell.

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 26

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 27

Während dieser Bootstour haben wir jede Menge dazu gelernt und erfahren und dabei tolle Eindrücke sammeln können.

Besonders schön ist, dass das Boot richtig in die schlangenförmigen Engen fährt und wir den Antelope Canyon dadurch auch noch einmal von außen sehen konnten.

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 5

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 28

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 29

Horshoe Bend

Ein weiteres Highlight unserer Zeit in Page waren unsere beiden Ausflüge zum Horshoe Bend. Einmal tagsüber, einmal zum Sonnenuntergang.

Der Horseshoe Bend ist ein hufeisenförmiger Mäander des Colorado River und liegt mit dem Auto etwa 15-20 Minuten von Page und dem Antelope Canyon entfent. Es gibt dort einen großen Parkplatz, von wo aus man anschließend etwa 1,5 km weit zum Horseshoe Bend wandert.

20180424 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 1

Der Horsehoe Bend ist ein ganz besonders faszinierendes Stück Natur, das wir während unseres Roadtrips gesehen haben.

Doch Vorsicht: Die Felswände gehen steil bergab und es gibt sogar mittendrin Felsspalten, in die man hineinfallen könnte, wenn man nicht schaut, wohin man geht. Deshalb ist Vorsicht geboten, vor allem, wenn man mit Kindern unterwegs ist!

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 31

Ich muss gestehen, es ist dort so hoch, dass ich wirklich etwas Magenschmerzen bekam. Dennoch haben wir ein paar schöne Bilder hinbekommen. Aber immer nur dort, wo es uns noch recht sicher erschien, man das auf den Bildern aber gut kaschieren konnte. 😀

20180424 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 2

20180424 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 3

Gleichzeitig waren wir ziemlich entsetzt, wie verrückt die meisten Menschen dort waren. Teilweise gingen die Leute extrem nahe an den Abgrund, kletterten sogar herum oder ließen ihre Beine herunterbaumeln.

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 30

Ich finde das ziemlich gefährlich, denn selbst wenn man aufpasst, sind dort viele andere Menschen, die einen auch versehentlich anrempeln oder gar schubsen könnten.

Deshalb: Die Aussicht ist fantastisch, aber an das mulmige Gefühl im Magen muss man sich am Horseshoe Bend auf jeden Fall gewöhnen. =)

20180424 Tag 3 Bryce Antelope und Horseshoe 22

Da es uns dort so gut gefallen hat, machten wir an unserem zweiten Abend in Page einen erneuten Ausflug dorthin. Dieses Mal, um von dort aus die Sonne untergehen zu sehen. Denn uns wurde vor Ort von allen Seiten gesagt, dass dort der schönste Point für einen Sonnenuntergang sei, weil die Sonne direkt hinter dem „Hufeisen“ untergeht.

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 32

Und es hat sich gelohnt!

Es war ein atemberaubend schöner Sonnenuntergang – in allen nur erdenklichen Farben, die man sich vorstellen kann!

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 6

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 34

20180425 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 33

Nach unserem Aufenthalt in Page ging es für uns weiter Richtung Grand Canyon. Doch davon erzähle ich euch in unserem zweiten Blogpost über unseren Roadtrip durch den Wesen der USA.

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 21

Wenn ihr direkt weiterlesen möchtet, könnt ihr das natürlich sehr gern tun:

Außerdem hatte ich stets die Videokamera dabei, sodass ich euch neben den beiden Blogposts ein paar Vlogs mitgebracht habe:

Ich wünsche euch viel Spaß beim Weiterlesen und Anschauen!

Habt ihr auch ein Traumziel, das ihr eines Tages gesehen haben möchtet? Oder hattet ihr lange eines, das ihr mittlerweile bereist habt? Wenn ja, welches? Wer von euch war schon mal im Westen der USA? Was hat euch dort am besten gefallen?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe,

eure Mari =)