Hallo ihr Lieben!
Nun steht es fest: Dieses Jahr werden wir ein weiteres Mal nach Dänemark reisen. =)
Wir freuen uns schon wahnsinnig auf den dieses Mal 14-tägigen Urlaub. Denn Erholung können wir wirklich gut gebrauchen. Aber keine Angst, ich werde euch nicht 14 Tage ohne Neuigkeiten zurücklassen. Dieses Mal wird es 2-3 Posts aus dem Urlaub geben. Ansonsten würde der Post nach der Rückkehr mit seinen vielen Fotos vermutlich jeglichen Rahmen sprengen. =)
Wir haben schon ein paar Ideen, was wir unternehmen werden und hoffen natürlich sehr, dass das Wetter mitspielen wird. Gutes Wetter ist bei einem DK-Urlaub wirklich wichtig, denn fast alles, was man dort unternehmen kann, findet draußen statt. Also, drückt uns die Daumen, ja? =)
Natürlich müssen wir uns auch dieses Mal wieder rechtzeitig vorbereiten und den Urlaub planen.
Beim letzten Mal hatten wir uns dafür eine lange Liste mit allem geschrieben, was wir mitnehmen müssen. Das war ziemlich hilfreich. Und ich frage mich bis heute, wie das alles in unser Auto gepasst hat. *lach*
Ich finde Urlaubsplanung echt stressig. Vor allem, wenn es in ein Ferienhaus geht. Klar, wenn man erst mal da ist, ist es wirklich toll, aber alles davor schlaucht ganz schön.
Man will die Wohnung sauber und ordentlich verlassen, muss eine Katzensitterin organisieren, Einkäufe erledigen, packen, planen, organisieren.
Ich weiß, dass damals viele von euch geschmunzelt hatten, als ich Angst vor einer 3-stündigen Autofahrt mit Lotte gehabt hatte. Viele von euch reisen viel, viel länger. Aber Lotte ist ein echter Problemfall. Sie hasst Autofahren und kann endlos schreien. Bei der Rückfahrt im Mai war sie am Ende bis 23:30 wach. So lange, bis sie zu Hause in ihrem Bettechen lag. Ja, so ist unsere Lotte.
Daher werden wir die Fahrten dieses Mal wieder auf den Mittagsschlaf legen, denn das klappte erstaunlicherweise ganz gut.
Bei all der Organisation und Planung bin ich neulich über eine ganz tolle Gratis-Broschüre zum Thema „Mit Kindern den Urlaub“ gestoßen. Man kann sie online lesen oder herunterladen. Ich fand sie sehr hilfreich und möchte sie daher unbedingt an euch weiterempfehlen. Sie enthält nützliche Tipps und Experteninterviews und ist dennoch ganz „aufgelockert“ geschrieben.
Besonders gefallen haben mir die Pro- und Kontralisten zu Auto- und Flugreisen, die Tipps für reisende Schwangere und die Liste schöner Spiele für unterwegs zum Unterhalten der kleinen Mäuse während der Reise.
Außerdem enthält die Broschüre wertvolle Tipps für geeignete Reiseziele mit Kindern, Infos zum Gepäckmanagement u.v.m.
Wenn ihr Lust habt, lest euch mal rein. Es lohnt sich! =)
Natürlich gibt es einen großen Unterschied zwischen einem Campingurlaub, einem Urlaub in einem Ferienhaus und einem Urlaub in einem Hotel.
Bei einem Ferienhaus wird man zum Selbstversorger und muss demnach Dinge wie Bettwäsche, Lebensmittel, Handtücher, Waschmittel usw. mitnehmen. Natürlich lassen sich viele Dinge auch vor Ort ausleihen, aber das führt dann zu weiteren Kosten.
Uns war wichtig, dass wir viel Spielzeug und Beschäftigungsmaterial mitnehmen. Ein paar Kinder-DVDs, Kuscheltiere, Puzzles, Lego, Bastelkram. Und das haben wir auch wirklich viel gebraucht.
Außerdem braucht man genug Wechselkleidung und – wie bei jedem Urlaub – Kleidung für jedes Wetter. Wie ihr auf den unteren Fotos seht, waren Lilli und Lotte beim letzten Urlaub mal total vermummt, weil es so kalt war, mal steckten sie in Regenkleidung und mal waren sie hochsommerlich gekleidet. =)
Das A und O bei unserm ersten gemeinsam Urlaub war der Croozer. Er war perfekt. Er funktionierte als Buggy,
als Transportmittel und als Gepäckträger.
Ohne den Croozer wären wir aufgeschmissen gewesen.
Da uns die Gegend beim letzten Mal so gut gefallen hat, geht es erneut dorthin.
Lilli ist schon ganz aufgeregt und erzählt immerzu von dem Dänemarkurlaub.
Und bis dahin planen wir noch ein bisschen und überprüfen unsere Liste noch einmal.
Mensch, was habe ich ein Respekt vor jenen, die ewig lange Flug- oder Fahrtzeiten mit kleinen Kindern auf sich nehmen!
Wie plant ihr euren Urlaub? Ward ihr schon mal mit euren Kindern im Urlaub? Wenn ja, wo?
Und wie gefällt euch die kostenlose Broschüre, die ich entdeckt habe?
Habt einen schönen Abend,
eure Mari =)