Advertisement

Ich liebe den Duft von Lavendel, Mandarine und Kamille! Schon immer! Als ich klein war, gingen meine Mutter und ich manchmal gemeinsam Kamillenblüten sammeln, wenn wir erkältet waren, um anschließend – auf ganz altmodische Art und Weise – damit zu inhalieren. Mit einem Handtuch über dem Kopf über einer mit heißem Wasser gefüllten Schüssel, in der die Kamillenblüten schwammen. Heute macht man das ja ganz anders, weil die Methode nicht ganz ungefährlich ist, denn der Topf kann leicht umfallen, sodass man sich schlimm verbrühen kann.

Und Lavendel? Lavendel erinnert mich vor allem an die Schwangerschaft mit Lilli. Damals lag ich vier Monate im Krankenhaus. Die einzige Zeit, die ich auswärts hatte, war im Rollstuhl im Krankenhausgarten. Dort gab es unzählige Lavendelbeete und es duftete überall nach Lavendel! Dadurch bringe ich Lavendelduft bis heute mit der Vorfreude auf Lillis Geburt und den damals wenigen Lichtblicken während dieser beängstigenden Zeit in Verbindung.

Zum Mandarinenduft habe ich ebenfalls eine kleine Geschichte zu erzählen: Als ich meinen vierzehnten Geburtstag feierte, schenkte mir meine beste Freundin ein Parfüm mit Mandarinenduft. Es war nur ein ganz leichter Mandarinenduft, der aber so gut roch, dass mich nahezu jeder auf das gute Parfüm ansprach. Es war mein erstes eigenes Parfüm und ich war damals irre traurig, als es irgendwann leer war. Daran erinnere ich mich bis heute.

***

Wovon ich euch aber eigentlich gern erzählen möchte, sind unsere Erfahrungen mit der Naturkosmetikserie von Lansinoh, die es in eben genau diesen drei Düften gibt: „Milde Kamille“, „Beruhigender Lavendel“ und „Muntere Mandarine“. Wir durften diese ganz besondere Naturkosmetik für euch ausprobieren und sind so begeistert, dass ich unsere persönliche Meinung dazu gern mit euch teilen möchte! =)

Da Micha und ich seit über 7 Jahren Eltern sind, haben wir schon unzählige Pflegeprodukte ausprobiert. Verschiedene Shampoos und Waschlotionen, Cremes und Pflegeöle. Ihr kennt das sicher, oder? Die Auswahl an Produkten ist gigantisch, die Erfahrungswerte völlig unterschiedlich. Außerdem empfindet jeder Düfte ganz unterschiedlich. Was das eine Elternpaar riechen mag, stinkt möglicherweise dem anderen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Hinzu kommt die Tatsache, dass jedes Baby und jedes Kind anders auf diverse Pflegeprodukte reagiert.

Darum war ich sehr neugierig auf Earth Friendly Baby von Lansinoh und bin deshalb ganz unvoreingenommen an die Thematik und das Testen herangegangen.

Von den drei Pflegeserien erzählte ich euch ja bereits (Kamille, Lavendel und Mandarine). Anschließend möchte ich kurz erwähnen, welche Produkttypen es von jeder Pflegeserie gibt:

Es gibt jeweils ein Schaumbad und eine Kombination aus Waschlotion & Shampoo. Zusätzlich gibt es zwei veschiedene Baby-Lotionen aus der Kamille- und der Lavendel-Serie sowie ein Baby-Pflegeöl mit Lavendelduft. Letzteres ist mein absolutes Lieblingsprodukt!

Wenn ihr alle Produkttypen besitzt, seid ihr bestens fürs Baden und/oder Duschen und die anschließende Hautpflege ausgestattet.

Tipp: Die Naturkosmetik von Lansinoh ist nicht nur für Babys, sondern auch für größere Kinder und sogar für Erwachsene und Schwangere geeignet!

Das Pflege-Öl duftet unwahrscheinlich gut! Ich sagte ja, ich liebe Lavendel!

Tom war ganz angetan, als wir das Öl das erste Mal benutzten. Er schnupperte danach die ganze Zeit an seinen Händen und Armen. =)

Das Öl und die Body-Lotion brauchen eine kurze Weile, um einzuziehen. Danach ist die Haut dann richtig weich und geschmeidig. Und sie duftet so gut! Außerdem kann man das Pflege-Öl ganz wunderbar für sanfte Babymassagen verwenden.

Die Lansinoh Earth Friendly Baby Naturkosmetik ist nicht nur zertifiziert, sondern vor allem umweltfreundlich, denn sie bestehen zu 99% aus natürlichen (pflanzlichen) Inhaltsstoffen. Wiederum die Hälfte dieser Inhaltsstoffe stammt aus kontrolliert-biologischem Anbau. Zudem sind die Produkte allesamt dermatologisch getestet.

Außerdem enthalten die Pflegeprodukte ausschließlich pflanzliche Öle, in denen jede Menge wertvolle Vitamine und Spurenelemten stecken. Sie sind zudem – mit Ausnahme des Baby-Pflegeöls – glutenfrei.

Die gesamte Naturkosmetikserie ist vegan. Ja, sogar die Verpackungen!

Alle Produkte sind frei von Mineralölen/Paraffinen, Parabenen, Silikonen, PEGs und hautirritierenden Aufschäumern. Sie sind außerdem frei von künstlichen Farb- und Duftstoffen.

Einziger Hinweis an dieser Stelle: Allergiker, die auf Gräser oder andere Naturprodukte reagieren, sollten genau auf die Inhaltsstoffe achten, da sie rein natürlich sind.

Ich denke, viele von euch wissen, dass Schaumbäder sowie Waschlotionen und Shampoos nicht von Geburt an eingesetzt werden müssen. Die Anwendung empfiehlt sich etwa ab dem 6. Lebensmonat. Vorab genügt es, die Kleinen mit Wasser zu waschen oder ggf. etwas Öl oder Muttermilch ins Badewasser zu geben. Dennoch haben Micha und ich diverse Pflegemittel schon früher benutzt. Einfach aus dem Grund, dass sie so gut duften!

Besonders schön finde ich das Eincremen nach dem Baden. Auch hier gilt: Weniger ist mehr! Bei trockenere Haut empfehle ich euch, lieber häufiger einzucremen und zu pflegen als nur selten und dafür mit viel Creme.

Tom hatte im ersten Lebensjahr mit sehr trockenere Haut zu kämpfen. Darum waren gute Cremes für uns von großer Bedeutung.

***

Das Earth Friendly Baby Schaumbad duftet unglaublich gut! Nach Kamille eben. Irgendwie beruhigend und vor allem nicht zu intensiv.

Tom liebt es – wie man unschwer auf den Bildern erkennen kann! =)

Die Body-Lotion (Kamille) duftet nur minimal. Wirklich nur ganz leicht. Deshalb wirkt sie überhaupt nicht penetrant oder störend. Sie lässt sich gut auf der Haut verteilen, braucht aber einen kleinen Moment, bis sie gänzlich eingezogen ist. Ich empfehle euch, diesen Moment abzuwarten, damit das Eincremen nicht umsonst war, wenn beim Anziehen wieder alles verloren geht.

Doch das absolute Highlight ist das Shampoo!

Das riecht nicht nur gut, das duftet! Und das Beste daran: Toms Haare sind danach seidig. Wirklich, seidig! Sie sind dann so was von geschmeidig und weich! Das könnt ihr euch gar nicht vorstellen!

Ja, ich weiß, … das klingt jetzt wie irgendein Werbeslogan, ist aber wahr. Tom hat nach dem Waschen immer so weiches Haar, als hätte man fünf Portionen Spülung in seine Haare massiert. Und dann duften die Haare danach auch noch so gut! Ich liebe dieses Shampoo!

Aber auch hier ein kleiner Hinweis: Das Shampoo brennt etwas in den Augen. Deshalb solltet ihr, … wobei man das ja eigentlich immer tut, auf jeden Fall darauf achten, dass das Shampoo nicht in die Augen läuft. Sollte es doch passieren, wascht ihr die Augen kurz mit klarem Wasser aus. Tom ist mal etwas Schaum ins Gesicht gelaufen, er hat dann aber nur etwas irritiert geblinzelt und nicht geweint. Es scheint also maximal etwas unangenehm zu sein, aber auch nicht allzu sehr wehzutun. Aber ich möchte das trotzdem erwähnt haben, damit ihr Bescheid wisst!

Ich glaube, nun ist alles gesagt, was es zu sagen gibt!

Wir sind begeistert und total happy, dank dem Blog so eine tolle Naturkosmetikserie entdeckt zu haben!

Und Tom ist ebenfalls glücklich und zufrieden, wie ihr unschwer sehen könnt, oder? =)

Ach ja, ihr wollt sicher wissen, wo ihr die Produkte bekommt! Schaut mal hier – dort findet ihr eine Liste an Onlineshops, welche die Lansinoh Pflegeprodukte führen.

Ich freue mich, wenn ich euch überzeugen konnte bzw. euch einfach neugierig auf diese ganz besondere Naturkosmetik für Groß und Klein gemacht habe!

Deshalb bin ich natürlich sehr neugierig, falls ihr sie ausprobiert, und würde mich freuen, wenn ihr anschließend von euren Erfahrungen berichtet!

Außerdem interessiert mich natürlich:

Was ist euch bei der Haut- und Körperpflege eurer Schätze besonders wichtig? Worauf achtet ihr bei der Auswahl der Produkte ganz besonders?

Ich bin gespannt auf eure Erzählungen und Erfahrungen!

Alles Liebe,

eure Mari =)