Kinderbücher kann man nie genug haben! Denn durch das (gemeinsame) Lesen lernt und erfährt man Neues, findet zusammen, kann gemeinsam staunen, schmunzeln und lachen. Unter der Vielzahl an Kinderbüchern, die es auf dem Markt gibt, finden sich oft richtige Schätze, deren fantasievolle Geschichten und Illustrationen zum Träumen und Nachdenken anregen.

Luna und der Katzenbär“ von Udo Weigelt ist ganz neu erschienen. Der erste Band läutet den Start einer neuen Kinderbuchreihe ein und macht schon beim ersten Durchblättern Lust auf mehr.

Im heutigen Post möchte ich euch das wundervolle Buch gern vorstellen und bin sehr gespannt, wie euch die Geschichte und die liebevollen Charaktere (auf den ersten Blick) gefallen werden!

Luna und der Katzenbaer (12)

Luna und der Katzenbär“ besticht nicht nur durch die atmosphärische Geschichte, die leicht und freundlich, aber gleichzeitig stilvoll und besonders verfasst ist, sondern auch durch die wunderhübschen Illustrationen von Joëlle Tourlonias.

Luna, das kleine blonde Mädchen, um das es – neben dem Katzenbären Karlo – in dieser Kinderbuchreihe geht, ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, mit dem man sich schnell identifizieren kann. Allerdings durchlebt Luna gerade eine große Veränderung, denn sie ist ganz frisch mit ihrer Familie umgezogen – aus der vertrauten Wohnung in der vertrauen Umgebung in ein neues Haus in einer fremden Stadt

Zur Familie gehören neben Lunas Eltern außerdem Lunas kleiner Bruder Nico und die Katze Maunzi.

Luna und der Katzenbaer (10)

Luna und der Katzenbaer (5)

Die Geschichte beginnt mit dem Umzug bzw. der Ankunft und der damit verbundenen ersten Nacht im neuen Haus.

In diese emotionale Situation können sich Erwachsene und viele Kinder sofort hineinversetzen. Lilli, Lotte und ich zum Beispiel. Denn wir wissen noch ganz genau, wie es sich vor 1,5 Jahren anfühlte, als wir unsere erste Nacht im eigenen Haus verbrachten: Alles war neu. Alles roch neu. Alles war fremd und anders. Ziemlich anders.

Genauso empfindet auch die kleine Luna, als sie abends zwischen all den Kartons in ihrem Bett liegt und nicht einschlafen kann. Und das Schlimmste daran: Sie kann ihr geliebtes Stoffkaninchen Ninchen nicht finden. Darum fühlt sie sich in der ersten Nacht besonders einsam.

Luna und der Katzenbaer (2)

Luna und der Katzenbaer (4)

Doch was passiert dann? Plötzlich raschelt es in einem der Umzugkartons in ihrem Zimmer. Luna steht auf, um nachzusehen, und macht daraufhin eine seltsame Entdeckung: Sie entdeckt den Katzenbären Karlo, der in dem großen runden Glas feststeckt, das Luna als Abschiedsgeschenk von ihrem alten Kindergarten geschenkt bekommen hat. Eigentlich randvoll mit Gummibärchen. Eigentlich. Doch der kleine Karlo hat sie allesamt aufgefuttert.

Luna und der Katzenbaer (11)

Während Luna noch etwas erstaunt ist, sich aber gleichzeitig unwahrscheinlich freut, einen neuen Freund gefunden zu haben, ist Karlo ziemlich entsetzt und aufgebracht, als er erfährt, dass Luna und ihre Familie nun in dem Haus, nein … in seinem Haus wohnen wollen. Einfach so. Ohne ihn vorher um Erlaubnis gefragt zu haben.

Luna und der Katzenbaer (6)

Luna und der Katzenbaer (9)

Am nächsten Tag trifft Luna den flauschigen Karlo wieder – in einem Baumhaus im neuen Garten. Dort erzählt der kleine Katzenbär ihr, woher er eigentlich kommt. Die fantasievollen Geschichten kann Luna zwar nicht ganz glauben, hört Karlo aber trotzdem gern beim Erzählen zu. In diesem Moment beginnt die Freundschaft der beiden.

Luna und der Katzenbaer (13)

Luna und der Katzenbaer (7)

Luna und der Katzenbär“ ist eine Geschichte über Freundschaft. Und eine Geschichte über Veränderungen und Neuanfänge, bei der die eigenen Gefühle und Gedanken eine wichtige Rolle spielen – und zwar aus kindlicher Perspektive betrachtet.

Luna und der Katzenbaer (3)

Manchmal beginnt so ein Neuanfang sogar schneller als erwartet: Lag Luna in der ersten Nacht noch mit einem unguten Gefühl allein in ihrem Bett im neuen Zimmer im neuen Haus in der fremden Stadt, so fühlt sie sich in der zweiten Nacht schon wesentlich wohler und sicherer, als der kleine Karlo schnurrend neben ihr einschläft

Luna und der Katzenbaer (8)

Der zweite Band der neuen Kinderbuchreihe mit dem Titel „Luna und der Katzenbär vertragen sich wieder“ erscheint im Juni dieses Jahres. Lilli, Lotte und ich sind schon mächtig gespannt, wie sich die Freundschaft zwischen Luna und Karlo weiterentwickeln wird!

Luna und der Katzenbaer

Das Buch „Luna und der Katzenbär“ ist am 21.03.2016 als gebundene Ausgabe im cbj Verlag erschienen und wird Kindern ab 5 Jahren empfohlen. Doch auch schon Lotte (kürzlich 4 Jahre alt geworden) war begeistert von der Geschichte und ganz angetan von dem kleinen Karlo. Daher freuen wir uns schon sehr auf die Forsetzung! =)

Übrigens gibt es aktuell einen wunderschönen Kunstdruck von „Luna und der Katzenbär“ zu gewinnen. Alle Infos und Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel findet ihr hier.

***

Wir finden das Buch ganz wundervoll und empfehlen es daher gern an euch weiter! Denn die Botschaft der Geschichte ist unglaublich schön und wahr: Zusammen ist man weniger allein.

Habt einen schönen Dienstag,

eure Mari