Wer uns von Anfang an folgt, wird sich sicher daran erinnern, dass wir von Anfang an große Fans von Leo Lausemaus waren. Wieder und wieder habe ich euch die Bücher und Hörspiele der kleinen Lausemaus empfohlen. Bis heute. Bei uns stehen alle Bände und alle Hörspielfolgen im Regal. Leo Lausemaus hat erst Lilli und dann Lotte tagtäglich begleitet und ist heute ein wesentlicher Bestandteil von Toms Alltag. Zum Einschlafen hört er die Hörspiele, vor dem Zubettgehen möchte er die Bücher vorgelesen bekommen. Aber auch Lotte und Lilli lesen die Geschichten noch immer gern. Einfach aus dem Grund, dass sie mit ihnen groß geworden sind bzw. mit ihnen groß werden und sich und ihre Geschwister in all den Geschichten wiedererkennen.

In den Leo Lausemaus Büchern geht es um ganz normale Alltagssituationen, beleuchtet aus der Sicht der Eltern und des Kindes, verpackt in liebenswerte Geschichten – ohne erhobenen Zeigefinger. Die wesentlichen Botschaften, um die es in den einzelnen Geschichten geht, schwingen dabei zwischen den Zeilen mit. Und gerade durch den hohen Wiedererkennungswert des eigenen Alltags bringen sie uns häufig zum Schmunzeln, manchmal auch zum Lachen, zwischendurch zum Nachdenken und oft dazu, ähnliche Alltagssituationen noch einmal Revue passieren zu lassen.

Kürzlich hat der Lingen Verlag den neuen Band „Leo will alles alleine machen“ herausgebracht. Dieses Buch passt perfekt zu Toms aktuellem Alter, denn auch Tom möchte von heute auf morgen am liebsten alles alleine machen, muss dabei aber immer wieder feststellen und lernen, dass er (noch) nicht alles alleine machen kann, weil manches noch zu schwierig oder schlichtweg gefährlich ist.

All das sind Lernprozesse, wenn Kinder groß werden. Deshalb ist es toll, dass gerade diese Entwicklungsphasen oder Verhaltensmuster in ganz normalen Geschichten vorkommen. Denn auf diese Weise können Eltern und Kinder bestimmte Situationen, die sie in ähnlicher Form aus dem eigenen Alltag kennen, gemeinsam reflektieren.

Leo Lausemaus ist einfach toll! Wir lieben die Geschichten und möchten sie euch an dieser Stelle noch einmal besonders ans Herz legen!

Leo Lausemaus Buecher 3

Leo Lausemaus als Alltagsbegleiter

Leo Lausemaus lebt zusammen mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester Lili in einem gemütlichen Mäusehaus. Er geht in den Kindergarten, hat liebenswerte Freunde und erlebt in jeder Geschichte unterschiedliche Alltagssituationen, bei denen er verschiedene Lebensabschnitte und Entwicklungsprozesse erfährt und kennenlernt. Mal findet die Geschichte nur innerhalb seiner Familie statt, mal bei oder mit seinen Freunden, mal im Kindergarten.

So lernt Leo Lausemaus beispielsweise, dass es wichtig ist, sich die Zähne zu putzen. Er erfährt, wie es ist, das erste Mal allein bei den Großeltern zu sein. Er lernt, dass man auch verlieren können muss und dass es stets besser ist, von Anfang an die Wahrheit zu sagen. Er erfährt aber auch, wie es ist, wenn Mama wieder arbeiten geht, oder wie es ist, großer Bruder zu werden. Und ganz davon ab erlebt er allerhand Alltagsabenteuer, die jedes Kind kennt: Er lernt schwimmen, feiert Geburtstag und hilft seiner Schwester Lili dabei, aufs Töpfchen zu gehen.

Leo Lausemaus Buecher 6

Alle Leo Lausemaus Geschichten sind aus dem Familienalltag gegriffen und spiegeln dabei jene Alltagssituationen sowie typische kindliche und elterliche Verhaltensmuster wider, die jede Familie kennt.

Gerade deshalb lieben Kinder die Geschichten. Denn sie erkennen sich in Leo wieder, können Dinge dabei aber objektiver hinterfragen. Denn auch wenn sie sich in Leo wiedererkennen, geht es in den Büchern nicht um sie, sondern um Leo. Und deshalb kann man beim oder nach dem gemeinsamen Lesen ganz wunderbar darüber sprechen, was Leo vielleicht nicht ganz richtig gemacht hat und warum. Oder was er beim nächsten Mal besser machen könnte. Oder was er besonders gut gemacht hat.

Leo Lausemaus Buecher 10

Leo Lausemaus Buecher 11

Außerdem sind die Bücher ganz liebevoll illustriert.

Es macht immer wieder Spaß zu entdecken, wie groß „Menschendinge“ aus der Mäuseperspektive sind. Denn mal liegt irgendwo ein großer Knopf herum, mal eine übergroße Zahnbürste. Leos Eltern schlafen sogar in einem echten Menschenschuh! =)

Leo Lausemaus Buecher 8

Leo Lausemaus Buecher 9

Der neue Band: Leo will alles alleine machen

In der neuesten Geschichte „Leo will alles alleine machen“ geht es um Leo, der Tag für Tag selbstständiger wird und am liebsten alles ganz alleine machen möchte. Am liebsten wäre ihm, dass ihm keiner mehr hilft, denn immerhin ist er schon groß und braucht eigentlich keine Hilfe mehr. Doch dann fallen ihm beim Tischdecken Pfanne und Töpfe herunter, weil er nur schlecht an das dahinter stehende Geschirr herankommt. Und als er Mamas Hand am Straßenrand verweigert, fällt ihm doch glatt sein geliebtes Spielzeugauto auf die Straße und geht kaputt.

Leo Lausemaus Buecher 2

In der neuen Geschichte lernt Leo, dass er schon viel alleine kann und auch vieles alleine versuchen darf, dass es aber trotzdem wichtig ist, sich in bestimmten Situationen helfen zu lassen. Denn manchmal schafft man etwas nicht alleine und manchmal ist es sogar gefährlich, etwas Bestimmtes alleine zu machen. Mama und Papa Maus erklären Leo, dass man sein Leben lang Hilfe annehmen darf, denn selbst Erwachsene schaffen und können nicht alles alleine.

Das ganze Thema ist bei uns gerade sehr passend, denn der kleine Leo spiegelt unseren Tom darin perfekt wider. Denn auch Tom möchte seit Längerem alles alleine machen. Vieles schafft und kann er auch – sei es das Einschenken, das Auffüllen, das- und Anziehen, das Händewaschen oder, oder, oder … Doch alleine über die Straße gehen darf er natürlich noch nicht. Und auch beim gemeinsamen Basteln, beim Schnippeln von Gemüse oder bei anderen Alltagssituationen braucht er noch etwas Hilfe, damit das gemeinsame Projekt oder Vorhaben auch wirklich gelingt.

Leo Lausemaus Buecher 4

Leo Lausemaus Buecher 5

Leo Lausemaus: Meine lustigen Kindergarten-Geschichten

Kindergartengeschichten gehen immer! Besonders für Kinder, die bald in den Kindergarten kommen oder ganz frisch in den Kindergarten gekommen sind.

Das Buch „Meine lustigen Kindergarten-Geschichten“ beinhaltet drei neue Leo Lausemaus-Geschichten, die aus dem Kindergartenalltag gegriffen sind. In der ersten Geschichte stellen Leo und seine Freunde ihren Kindergartenfreunden ihre liebsten Spielzeuge vor, an einem anderen Tag wird im Kindergarten Geburtstag gefeiert und in der dritten Geschichte kommt ein echter Zirkusclown zu Besuch in den Kindergarten.

Die Geschichten sind liebevoll erzählt und zeigen, dass es im Kindergarten schön ist, dass es dort nie langweilig wird, weil man stets Freunde um sich hat, und dass im Kindergarten regelmäßig schöne Ereignisse anstehen. Und zwischen den Zeilen geht die Botschaft hervor, dass Kinder im Kindergarten nicht alleine sind, dass sie sich schnell im Kindergarten einleben und mit der Zeit lernen, dort mit ihren Gefühlen und denen der anderen Kinder umzugehen.

LL Lustige Kindergartengeschichten

Leo Lausemaus – Badewelt

Abschließend möchte ich euch noch eine kleine Geschenkidee mit auf den Weg geben. Denn neben den Büchern, den Hörspielen und den DVDs gibt es ganz neu ein Leo Lausemaus Badebuch und ein Leo Lausemaus Zauberhandtuch. Beides lässt sich wunderbar an kleine Leo Lausemaus-Fans oder jene, die gerade dabei sind, welche zu werden, verschenken.

So kann Leo Lausemaus sogar beim Baden für Ablenkung und Beschäftigung sorgen.

Tipp: Wir lassen beim Baden auch mal Hörspiele laufen. Lilli, Lotte und Tom finden das großartig!

Leo Lausemaus Badewelt

Fazit

Leo Lausemaus ist ein liebenswerter kleiner Mäuserich, der einfach Kind ist und Kind sein darf. In den Geschichten können wir ihn durch seine Kindheit und seinen Alltag begleiten und uns dabei wiedererkennen und reflektieren.

Leo Lausemaus ist und bleibt ein toller Alltagsbegleiter!

Leo Lausemaus Buecher 1

Ich wünsche euch eine tolle (Vorlese-)Zeit!

Alles Liebe,

eure Mari =)