Advertisement

Ich muss sagen, im Vergleich zu vielen anderen Kindern sind meine Mäuse noch nicht so wirklich medienversiert. Könnte man irgendwie meinen, weil Micha und ich ja auch mit allen Medien arbeiten, ist aber tatsächlich nicht so. Ich meine damit nicht das Fernsehen, sondern Tablets und Handys. Die drei nutzen das alles so gut wie gar nicht. Ganz selten dürfen sie mal etwas am Tablet oder am Handy spielen, meist aber eher, um beispielsweise Flugzeiten oder lange Wartezeiten zu überbrücken. Und natürlich dürfen sie sich auch mal etwas Ausgewähltes auf YouTube anschauen oder Google etwas fragen. Letzeres lieben sie ganz besonders. Ich höre es förmlich vor mir: „Okay, Google, zeig mir Bilder von einer super giftigen Schlange!“ 😀

Da ich aber gemerkt habe, dass das Thema doch immer präsenter wird – vor allem in Lillis Alter – habe ich mich kurz vor dem Urlaub doch für Tablets entschieden. Das sind allerdings spezielle Tablets für Kinder mit leicht verständlichen und wirklich niedlichen Lernspielen. Und ich gebe auch zu, dass ich mir manchmal wünschen würde, Lilli besäße ein Handy. Das würde an manchen Tagen einiges erleichtern. Dennoch warten wir damit noch etwas.

Worauf ich aber eigentlich hinaus möchte, ist, dass es trotz allem viele niedliche Kinder-Apps gibt. Einige davon haben Micha und ich dauerhaft auf unseren Handys. Da gibt es niedliche maritime Apps mit Memos und anderen Minispielen oder die Zahnputz-App, die ich euch kürzlich vorgestellt habe. Solche Apps finde ich großartig zum Heranführen an die Nutzung von Smartphones. Deswegen möchte ich den heutigen Post nutzen, um eine ganz persönliche App-Empfehlung auszusprechen – und zwar die HiPP Kinder App.

Das ist eine der wenigen Apps, an denen sogar Tom Spaß hat. Ansonsten interessieren ihn Smartphones nämlich so gut wie gar nicht. Aber diese App findet er tatsächlich ziemlich toll. Lilli und Lotte ebenfalls. Und obwohl man meinen könnte, Lilli entspräche nicht mehr der Zielgruppe der App, hat sie trotzdem viel Spaß beim Spielen. Ich denke, das liegt vor allem daran, dass das Ganze für sie auf gewisse Art und Weise immer noch Neuland und dadurch noch richtig spannend ist. Und für Lotte ist die App ebenfalls ziemlich passend.

Die HiPP Kinder App umfasst 8 niedliche Lernspiele und drei unterschiedliche Geschichten. Die Akteure der App sind Anton Affe, Thilo Tiger, Ferdi Frosch, Willi Waschbär, Theo Tukan und viele weitere HiPPis. Die tierische Bande findet ihr außerdem auf den HiPPis Quetschbeuteln, die es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und zu verschiedenen Themen gibt. Es gibt Sommer-Party-Quetschbeutel, und Sport-Quetschbeutel, Smoothie Drinks, Getreide-Früchte-Püree oder ganz klassisches Obstpüree aus 100% Bio Früchten.

Wie viele von euch wissen, liebt Tom Fruchtpüree! Ich finde die Quetschbeutel besonders praktisch als Zwischensnack für unterwegs oder als Nachtisch nach dem Mittagessen. Natürlich nicht als Ersatz für frisches Obst und Gemüse, sondern als kleine Ergänzung für zwischendurch.

Zurück zu den HiPPis: Die verschiedenen Tierfreunde finden sich sowohl auf den Quetschbeuteln als auch in der App wieder. Die App ist wie eine kleine digitale Abenteuerwelt, in der es verschiedene Aufgaben zu lösen und Spiele zu spielen gibt. Ergänzt wird das Ganze durch drei kleine Kurzgeschichten. Die App ist richtig farbenfroh und die Tiere sehen allesamt sehr liebenswert aus. =)

Am besten gefallen Lilli, Lotte und Tom natürlich die verschiedenen Spiele. Es gibt ein Memo-Spiel, ein Puzzle-Spiel, ein Merkspiel, ein Spiel, bei dem es um Farben geht, Suchbilder und ein Spiel mit Tiergeräuschen, bei dem man das Handy irgendwo im Raum versteckt, dann das Tiergeräusch auslöst und das Kind das Handy daraufhin suchen lässt. Das ist wirklich ziemlich witzig und manchmal gar nicht so einfach, weil man wirklich ganz genau hinhören muss.

Die verschiedenen Spiele beinhalten mehere Level in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Geeignet ist die App für Kinder ab 2,5-3 Jahren. Natürlich nur, wenn ein Erwachsener dabei ist und das digitale Spielen eine gewisse Spielzeit nicht überschreitet. Für Tom finde ich 5-10 Minuten schon sehr ausreichend, für Lilli und Lotte sind 15-20 Minuten völlig in Ordnung, aber durchschnittlich spielen auch sie eher 10 Minuten mit der App.

Die App gibt es kostenlos im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden ein paar Screenshots:

Kurzum: Die HiPP Kinder App ist wirklich niedlich, kinderfreundlich und die Spiele allesamt schnell und leicht verständlich. Sie kostet nichts und eignet sich super für das Heranführen an das Smartphone, als erste App und als kleine Spieleinheit für zwischendurch oder zur Überbrückung von Wartezeiten.

Ladet sie doch einfach mal herunter und probiert sie au! Ich bin gespannt, wie sie euch und explizit euren Kindern gefällt! Außerdem stören Apps auf dem Handy ja nicht. Und gerade Kinder-Apps können in manchen Situationen eine echte Hilfe sein. So zum Beispiel bei uns während des Starts und der Landung beim Fliegen. Tom mag das nämlich gar nicht und wird dann wirklich zur Furie. Ihn stört nicht der Druck in den Ohren oder so, sondern das durchgehende Angeschnalltsein. Dank Kinder-Apps wie dieser können Micha und ich ihn dann aber immer ganz gut ablenken. Das ist wirklich hilfreich!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren der App und freue mich auf euer Feedback!

Tipp: Auf der HiPPis Abenteuerwelt Seite gibt es aktuell auch ein tolles Gewinnspiel!

Alles Liebe,

eure Mari =)

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content