Unser Garten ist ein richtiges Kinderparadies! Als wir uns damals für den Hausbau entschieden haben, war das einer der wichtigsten Punkte für uns: ein eigener Garten, direkt am Haus, sodass auch schon die Jüngsten zu jeder Zeit allein rausgehen und spielen können. Dementsprechend haben wir unseren Garten auch so geplant, dass er mindestens genauso viel zu bieten hat wie ein Abenteuerspielplatz – aber dabei gleichzeitig noch persönlich und individuell ist. =)

Ich finde, das ist uns auch ganz gut gelungen! Teilweise befindet sich gefühlt die Hälfte aller Kinder aus der Nachbarschaft bei uns im Garten und es ist schwer, sie abends wieder nach Hause zu schicken. Aber genau das ist ja auch das, was schön ist, wenn man in einem Neubaugebiet wohnt bzw. in einem Gebiet, in dem die Kinder einander haben.

Da wir nach wie vor auf all unseren Kanälen sehr häufig nach unserem großen BERG Bodentrampolin gefragt werden, möchten wir uns diesem nun unbedingt noch einmal ausführlich in einem Blogpost widmen. Denn ich kann mir nur allzu gut vorstellen, wie viele von euch, die einen eigenen Garten haben, über die Anschaffung eines Trampolins nachdenken. Zumal es wirklich eine auffallende und langfristige Anschaffung ist! An dieser Steller möchte ich auf jeden Fall schon einmal betonen, dass unser Trampolin wirklich DAS Spiel- und Sportgerät im Garten ist. Die Kinder sind – vor allem im Frühling/Sommer – wirklich sehr regelmäßig auf dem Trampolin, um sich auszupowern oder neue Sprünge einzuüben.

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 5

Unser BERG Bodentrampolin

Als wir damals unser Haus gebaut haben und ohnehin Bagger auf dem Grundstück waren, haben wir direkt ein Loch in der hinteren Ecke unseres Gartens ausheben lassen – und zwar für ein Bodentrampolin, das wir uns schon lange gewünscht hatten. Dass wir ein Trampolin im Garten haben werden, stand für uns schon fest, bevor wir überhaupt das Grundstück gekauft hatten. Trampoline hatten seit jeher eine große Anziehungskraft auf unsere Kinder und im Indoorspielpark waren (und sind) sie immer das Highlight schlechthin. Ursprünglich wollten wir uns eigentlich ein klassisches Trampolin zulegen, doch als wir dann zum ersten Mal ein Bodentrampolin sahen, haben wir uns damals ziemlich schnell umentschieden.

Im Folgenden mal ein paar Bilder vom Aufbau eines solchen Bodentrampolins:

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 22

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 23

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 25

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 20

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 21

Ein Bodentrampolin hat nämlich sehr viele Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Trampolin:

  • Es fügt sich optisch besser in den Garten ein und wirkt nicht so wuchtig wie ein erhöhtes Trampolin.
  • Der Bereich unter dem Trampolin muss nicht gepflegt werden.
  • Es können sich keine Tiere oder Kinder unter dem Trampolin aufhalten, was gefährlich wäre, wenn gleichzeitig jemand springen würde.
  • Der Einstieg ist einfach und sicher, da man keine Leiter braucht.
  • Das Trampolin ist viel weniger windanfällig und kann deshalb auch bei starken Stürmen stehen bleiben und somit ganzjährig aufgebaut bleiben.
  • Für Nachbarn ist ein Bodentrampolin ggf. weniger störend.

Der „Nachteil“ ist natürlich, dass man ein großes Loch im Boden ausheben muss. Das Ganze ist mit etwas Arbeit verbunden, weshalb man sich zu diesem Zeitpunkt sicher sein sollte, dass man das Trampolin an dieser Stelle viele Jahre lang stehen haben möchte oder im Anschluss, wenn die Kinder dann irgendwann aus dem Haus sind, dort zum Beispiel einen Gartenteich anlegen möchte.

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 7

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 14

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 13

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 6

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 9

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 11

Die Vorteile eines Trampolins

Trampolinspringen macht einfach wahnsinnigen Spaß – nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen. Aber obwohl sich das Springen auf einem Trampolin anfangs leicht und schwerelos anfühlt, ist es gleichzeitig ein sehr effektives Training für den ganzen Körper. 10 Minuten Trampolinspringen sollen so effektiv sein wie 30 Minuten Joggen!

Es werden je nach Sprungtechnik die gesamten Arm- und Beinmuskeln als auch die Bauchmuskeln trainiert. Man verbrennt viele Kalorien, fördert den Muskelaufbau und das Gleichgewicht. Neben der allgemeinen Fitness fördert es bei Kindern auch die motorische und geistige Entwicklung.

Außerdem ist es unseren Erfahrungen nach, ein riesiger Vorteil, ein Sportgerät im Garten zu haben, an dem sich die Kinder immer(!) auspowern können.

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 3

Das Berg Elite+ InGround

Nach einiger Recherche im Internet haben wir uns für das Berg Elite+ InGround mit Sicherheitsnetz Deluxe entschieden. Es gehört zu den teureren Trampolinen, war aber das am besten bewertete Trampolin, das wir gefunden haben. Und wir wurden nicht enttäuscht! Das Trampolin wurde in den letzten 5 Jahren nahezu täglich von unseren drei Kindern und uns Eltern benutzt – und zwar ganzjährig. Im Frühling- und Sommer bar- oder sockfuß, im Herbst und Winter mit festem Schuhwerk. An dieser Stelle sei gesagt, dass das Sprungtuch natürlich am meisten geschont wird, wenn man nur bar- oder sockfuß auf das Trampolin geht (das empfiehlt übrigens auch BERG). Aber aus eigener Erfahrung konnten wir feststellen, dass das Sprungtuch auch nach fünf Jahren Nutzung mit festem Schuhwerk im Herbst/Winter nicht beschädigt wurde.

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 12

Dadurch sah das Sprungtuch auch nach 5 Jahren immer noch aus, als wäre es gerade mal wenige Wochen alt. Das Gleiche gilt für den Schutzrand über den Federn, welcher aus einem LKW-Planen-ähnlichen Material und einer dicken und dadurch sicheren Polsterung besteht. Aufgrund der hochwertigen Materialien gewährt BERG auf die Elite-Trampoline auch eine Garantie von 5 Jahren. Der Rahmen hat sogar (nach Registrierung) eine Garantie von 13 Jahren!

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 8BERG Bodentrampolin babykindundmeer 15

Die Sprungeigenschaften der Elite InGround-Trampoline sind extrem gut! Ich hätte nie gedacht, dass es so große Unterschiede bei Trampolinen gibt. Während sich günstige Trampoline oft ziemlich weich oder zu hart anfühlen und nur wenig zurückfedern, schafft man auf dem BERG Trampolin fast so hohe Sprünge wie auf einem professionellen Trampolin! Durch die Goldspring-Federn ist der Sprungkomfort dabei sehr hoch und man kann auch dann noch gut springen, wenn man sich außerhalb der Mitte befindet – bei manch anderen Trampolinen wird man in einem solchen Fall mehr zur Seite als in die Höhe katapultiert.

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 2

BERG hat vor Kurzem viele seiner Trampoline weiter verbessert, unter anderem auch das Elite InGround! Es wurde mit dem neuen Airflow Sprungtuch ausgestattet, welches 50% luftdurchlässiger ist und durch den geringere Windwiderstand höhere Sprünge ermöglicht. Das neue Elite InGround ist jetzt auch mit diagonal angeordneten TwinSpring-Gold-Federn ausgestattet. Durch die schräge Anordnung sind sie besonders lang und weich, ohne dass dadurch die Sprungfläche kleiner geworden ist.

BERG Bodentrampolin babykindundmeer 1

Beim Springen auf Sicherheitsregeln achten!

So viel Spaß das Trampolinspringen auch macht, es birgt auch ein paar potenzielle Gefahren. Um das Verletzungsrisiko gering zu halten, sollte man immer ein paar grundlegende Sicherheitsregeln beachten. Dies sind die folgenden.

  • Es dürfen nicht mehrere Personen gleichzeitig auf dem Trampolin springen! Die Gefahr vom Zusammenprallen ist nicht zu unterschätzen! Zudem ist es für die Springer gefährlich, wenn die andere Person in dem Moment abspringt, in dem der andere aufkommt. In diesem Fall schnellt das Sprungtuch nach oben und kann den Sprung nicht mehr abfedern.
  • Man sollte seine Muskeln aufwärmen, bevor man hohe Sprünge wagt, zum Beispiel durch ein kurzes Aufwärmprogramm oder leichtes Federn auf dem Trampolin.
  • Man muss darauf achten, dass das Trampolin trocken ist, da man sonst ausrutschen und sich verletzen kann!
  • Bestenfalls sollte man ein Sicherheitsnetz dazukaufen, welches verhindert, dass man beim Springen vom Trampolin stürzt, denn gerade bei ungeübten Springern und tobenden Kindern ist das ein häufiger Unfallgrund!
  • Saltos sollte man wirklich nur dann machen, wenn man darin geübt ist. Für ungeübte und auch ältere Personen können missglückte Saltos zu schweren Verletzungen führen!
BERG Bodentrampolin babykindundmeer 4

Hinweis: Auf diesem Bild springen Lilli und Lotte nicht zusammen, sondern albern nur zusammen herum. Ich mag das Bild aber sehr, deswegen durfte es in diesem Post nicht fehlen. =)

Wir hoffen, euch mit diesem Post die häufigsten Fragen zu unserem Trampolin bzw. einem (Boden-)Trampolin im Allgemeinen beantwortet zu haben! Wir selbst können uns einen Garten ohne Trampolin gar nicht mehr vorstellen. Und die Kinder sich erst recht nicht! =)

Schaut doch mal bei BERG vorbei! Auf der Website gibt es einen tollen Konfigurator, der euch bei der Suche nach dem passenden Trampolin hilft. BERG hat viele verschiedene Trampoline in unterschiedlichen Größen, Formen und Preisklassen zur Auswahl.

Habt ihr noch Fragen zu unserem Trampolin? Dann stellt sie gern in den Kommentaren!

Alles Liebe,

eure Mari =)