Werbung

Da Kinder ziemlich schnell wachsen und ihre Kleidungsstücke und Schuhe durch das viele Toben, Laufen und Spielen schneller verschleißen können, gibt es beim Kauf von Kinderkleidung einige Dinge, die man beachten sollte. Das Angebot an Kinderkleidung ist gigantisch, die Vielfalt an verschiedensten Kleidungsstücken riesig! Doch nicht alles, was es an Kinderkleidung zu kaufen gibt, eignet sich gut für den Alltag. Außerdem habe ich ein paar Tipps für euch, wie ihr beim Kauf von Kinderkleidung Geld sparen könnt.

Doch bevor ihr euch gleich auf die Suche nach passender Kinderkleidung macht, solltet ihr euch vorab genau überlegen, welchen Anspruch ihr an die Kleidung stellt. Für welche Jahreszeit bzw. welches Wetter ist die Kleidung gedacht? Bequemlichkeit und Strapazierfähigkeit spielen dabei eine besonders wichtige Rolle, damit ihr möglichst lange etwas von der Kleidung habt. Doch es gibt noch mehr Punkte, auf die ihr achten könnt und noch mehr Möglichkeiten, um euer Portemonnaie zu schonen. Diese verrate ich euch im Folgenden. Viel Spaß!

5 Tipps für den Kauf von Kinderkleidung

Outlets, Sales und Shoppingclubs

Beim Kauf von Kindermode könnt ihr jede Menge Geld sparen, wenn ihr die Sachen im Sale, auf Flohmärkten, in speziellen Outlets oder Shoppingclubs kauft. Freunde von mir schlendern gern über Flohmärkte oder besuchen bestimmte Outlets. Ich selbst shoppe am liebsten online. Entweder bestelle ich direkt in den Shops – am liebsten wenn die Sachen gerade im Sale sind – oder ich nutze spezielle Shoppingclubs. Ein Beispiel dafür ist die Zalando Lounge. Dort kann man sich kostenlos registrieren und erhält anschließend viele Sonderangebote und Rabatte. Auf diese Weise lässt sich beim Shoppen viel Geld sparen. In der Zalando Lounge gibt es jede Menge reduzierte Kinderkleidung von bekannten Marken und Labels. Und da sich die Auswahl ständig wechselt, lohnt sich auf jeden Fall, regelmäßig dort vorbeizuschauen.

Babykleidung

Babys wachsen noch schneller aus ihrer Kleidung heraus als größere Kinder. Überlegt deshalb, ob ihr eines Tages noch ein Geschwisterchen plant. Falls ja, achtet beim Kauf der Kleidung darauf, dass sie neutral ist und auch einem künftigen Geschwister-Mädchen oder Geschwister-Jungen wunderbar stehen könnte.

Außerdem sollte Babykleidung bequem und praktisch sein. Achtet auf Knöpfe im Schritt und am Halsausschnitt, damit das Wickeln und Umziehen schnell und einfach geht. Werft außerdem einen Blick auf die Pflegehinweise und legt besonders viel Wert darauf, dass die Kleidung schadstofffrei ist. Außerdem macht es Sinn, Babykleidung mit Bündchen an den Ärmeln und Beinen zu kaufen. Dadurch könnt ihr die Kleidung problemlos eine Nummer größer kaufen, die Bündchen zunächst umkrempeln und die Kleidung auf diese Weise mitwachsen lassen. So habt ihr länger etwas von der Kleidung und spart Geld.

Pflege und Strapazierfähigkeit

Da Kinder viel toben, spielen, durch Matsch waten, kleckern, basteln und malen, sollte Kinderkleidung vor allem robust, strapazierfähig und gleichzeitig leicht zu reinigen sein. Achtet deshalb auf die Pflegehinweise der gewünschten Kleidungsstücke und darauf, dass sie aus strapazierfähigen Materialien bestehen. Für das Spielen und Toben draußen eignen sich Matschhosen als zusätzlicher Schutz besonders gut.

Größen und Bequemlichkeit

Kinderkleidung sollte immer bequem sein und gut passen. Kinder lieben kuschelige Kleidung und welche, die sich leicht an- und ausziehen lässt. Nur in bequemer Kleidung fühlen sich Kinder rundum wohl.

Und auch die Größe der Kleidung ist ein wichtiger Punkt. Denn selbst wenn ihr die Größe eures Kindes kennt, ist es sinnvoll, neue Kleidung vor dem Kauf zusammen anzuprobieren. Passt das Shirt wirklich gut? Sitzt die Hose am Bund zu weit, zu eng oder genau richtig? Rutscht die Mütze weder über die Ohren noch über das Gesicht?

Besonders wichtig ist die richtige Größe bei Kinderschuhen. Vermesst die Füße eurer Kinder deshalb regelmäßig, denn Kinderfüße wachsen schneller, als man gucken kann. Gleichzeitig geben (kleine) Kinder nicht unbedingt Bescheid, wenn ihre Schuhe zu klein geworden sind.

Farben und Muster

Kinder haben Lieblingsfarben, Lieblingstiere und Lieblingshelden. Zudem tragen Kinder bestimmte Kleidungsstücke unterschiedlich gern. Ein Kind mag nur Leggings, das nächste nur Jeans; eines trägt am liebsten Kuschelpullis, das andere welche aus Baumwolle; eines liebt Röcke, das andere Kleider. Lasst eure Kinder beim Kauf mitentscheiden! Denn letztendlich sind sie es, die die Kleidung tragen sollen. Deshalb muss sie ihn auch gefallen. Andernfalls bleibt die Kleidung später ungetragen im Schrank liegen, sodass ihr das Geld dafür umsonst ausgegeben habt.

Ich hoffe, die Tipps helfen euch und können euch für euren nächsten großen Kinderkleidungs-Kauf inspirieren!

Habt ihr weitere Tipps für den Kauf von Kinderkleidung? Worauf legt ihr besonders viel Wert? Was zeichnet gute Kinderkleidung für euch aus?

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe,

Mari =)