Advertisement

Kinder lernen jeden Tag etwas Neues. Sei es ein neues Spiel, ein neues Wort oder eine neue Erfahrung. Kinder können sich all die Dinge, die um sie herum geschehen, überaus gut merken. Sie lernen schnell und kontinuierlich. Kinder, die zweisprachig aufwachsen, lernen problemlos zwei unterschiedliche Sprachen – von Anfang an. Kinder, die mir ihren Eltern in ein anderes Land auswandern, können sich schon nach kurzer Zeit besser in der neuen Landessprache verständigen als Erwachsene mit gleicher Grundvoraussetzung. Und es gibt eine Sprache, die heute mehr denn je an Bedeutung gewonnen hat, … eine Sprache, die jedes Jahr mehr Einzug in den deutschen Raum findet, … eine Sprache, die heutzutage wichtiger denn je ist – und das ist Englisch.

Wenn Micha und ich die Möglichkeit hätten, Lilli und Lotte in einer Schule bzw. in einem Kindergarten unterzubringen, in dem früh mit dem Entdecken der englischen Sprache begonnen wir, hätten wir uns ganz sicher dafür entschieden. Wir haben nämlich schon häufig darüber gesprochen, wie schade es ist, dass das Lernen einer anderen Sprache, explizit Englisch, grundsätzlich erst sehr spät stattfindet. Das ist vor allem deshalb besonders schade, weil Kinder eine neue Sprache nur umso besser lernen, je jünger sie sind.

Darum hat uns Lingumi Play von Anfang an begeistert! Natürlich werde ich euch ganz genau und Stück für Stück erzählen, worum es sich bei diesem speziellen Spiel – bestehend aus einer App und bunten Spielwürfeln – genau handelt, wie es gespielt wird und was wir bislang für Erfahrungen damit sammeln konnten. Eines sei aber schon mal vorweg gesagt: Es ist eines der besten und sinnvollsten Spielzeuge, das seit langer Zeit bei uns eingezogen ist!

lingumi App (8)

Was ist Lingumi Play?

Kurzum: Eine App für Kinder ab 2 Jahren, die das frühe und spielerische (Kennen-)Lernen der englischen Sprache ermöglicht. Die App gibt es sowohl für iOS als auch für Android – sie kann wahlweise auf einem Smartphone oder einem Tablet heruntergeladen und angewendet werden.

Aber Lingumi Play ist nicht irgendeine App, sondern eine ganz besondere!

Da wir eigentlich keine allzu großen Fans von Apps für Kinder sind – mit wenigen Ausnahmen – haben es Apps nicht ganz leicht dabei, uns zu überzeugen. Doch Lingumi Play hat es auf Anhieb geschafft! Nicht zuletzt, weil uns ein Teil des Lingumi Teams, nämlich Toby und Stefan, persönlich besucht haben. Die beiden waren uns von der ersten Sekunde an sympathisch. Sie sind unglaublich kinderfreundlich und hatten Lilli, Lotte und Tom aus genau diesem Grund vom ersten Moment an auf ihrer Seite. … Das war im Übrigen sehr niedlich zu beobachten, denn Toby hat durchweg Englisch mit Lilli, Lotte und Tom gesprochen – das hat aber keines der Kinder etwas ausgemacht. Die vier haben sich verstanden, als würden sie die gleiche Sprache sprechen. =)

Um auf den Punkt zu kommen: Toby und Stefan stehen hinter ihrem Produkt und ihrem Projekt. Man spürt einfach, wie viel Herzblut, Leidenschaft und Ehrgeiz in die Entwicklung von Lingumi Play geflossen ist und wie viel den beiden an Kindern liegt.

lingumi App (7)

lingumi App (6)

lingumi App (3)

Das Starterset kostet 49,90€, der Lieferzeitraum für die ersten Sets liegt bei Ende Oktober. Außerdem bringe ich euch einen 5€-Gutschein für eure Bestellungen mit, … dazu aber am Ende mehr.

Woraus besteht das Set? Aus einer stabilen Box, fünf Schaumstoffwürfeln und einer Halterung für das mobile Endgerät.

Übrigens: Da wir Lingumi Play schon ein ganzes Weilchen getestet und gespielt haben, besitzen wir noch eine andere Version der Schachtel und Würfel als die, die ihr bei eurer Bestellung erhalten werdet. Wundert euch deshalb nicht über leichte Abweichungen! =)

lingumi App (11)

Die Würfel unterscheiden sich farblich und mimisch voneinander. Sie sind weich, BPA-frei, frei von Schadstoffen, enthalten weder Magnete noch Batterien. Deshalb können sie bedenkenlos von (kleinen) Kindern benutzt und bespielt werden.

lingumi App (10)

Lingumi Play stieß bei Lilli und Lotte von der ersten Sekunde an auf Begeisterung!

Die beiden lieben es, einzelne Lerneinheiten zu absolvieren und dabei nach und nach weitere englische Begriffe kennenzulernen.

In der ersten App werden ausschließlich Nomen vermittelt (Lebensmittel, Körperteile, Tiere, Formen u.v.m.), in der zweiten App kommen Verben und Adjektive hinzu, die mit den gelernten Nomen aus der ersten App kombiniert werden („Lingumi Play Words“ und „Lingumi Play Verbs“).

Eine Lerneinheit ist zeitlich begrenzt. Das bedeutet, das eine neue Lerneinheit, die etwa 10-15 Minuten dauert, zwar wiederholt werden kann, die nächste Lerneinheit aber erst am Folgetag freigeschaltet wird. Das verhindert zu viel Input auf einmal und zu viel Zeit vor dem Bildschirm. Außerdem ist die Länge der täglichen Einheit perfekt auf die kindliche Ausdauer und Konzentration ausgelegt.

lingumi App (4)

Übrigens kann man mit der App nicht nur Englisch, sondern auch einige andere Sprachen lernen!

lingumi Screenshot (11)

Wie funktioniert Lingumi Play?

Im Grunde ganz einfach: Man braucht ein mobiles Endgerät mit Kamera, die dafür vorgesehene Halterung und natürlich die bunten Würfel. Ganz wichtig an dieser Stelle: Die App wird gespielt, ohne dass Kinder den Bildschirm berühren müssen. So entsteht eine Verbindung zwischen dem virtuellen Spiel und der Realität – etwas Greifbares. Denn statt der Nutzung des Touchscreens nutzen Kinder die fünf Lingumi Schaumstoffwürfel. Diese werden über die Kamera von der App erkannt.

Beispiel: Auf dem Bild unten seht ihr einen Teddybären, dazu die vier kleinen Würfelsymbole. Platziert das Kind jetzt den gelben Würfel vor der Kamera, werden die Arme („arms“) benannt, bei Blau der Körper („body“), bei Grün die Beine („legs“), bei Rosa der Kopf („head“). Nach dem Kennenlernen der Körperteile werden diese in der nächsten Runde abgefragt. Beispiel: „Where is the head?“ Beim Antworten steht jeder Schaumstoffwürfel für eine Antwortmöglichkeit. Auf diese Weise können Kinder die richtige Antwort auswählen, indem sie den dazugehörigen Würfel vor dem Bildschirm platzieren.

lingumi Screenshot (10)

lingumi Screenshot (7)

Lottes Lieblingsspiel ist das erste Spiel der App. Darin werden folgende Begriffe genannt und kennengelernt: „apple“, „milk“, „banana“ und „biscuit“.

Nach dem Kennenlernen werden – genau wie bei dem Teddybären oben – wieder alle erlernten Wörter, in diesem Fall Lebensmittel, abgefragt: „I want the apple!“

lingumi Screenshot (5)

lingumi Screenshot (6)

Die Aussprache ist sehr, sehr deutlich und klar. In allen Lerneinheiten spielt das regelmäßige Wiederholen der einzelnen Begriffe eine wichtige Rolle, sodass sich die neuen Wörter noch leichter einprägen lassen.

Als Eltern kann man zwar manchmal etwas helfen und/oder unterstützen, je nach Alter des Kindes oder falls das Kind darum bittet, aber im Grunde genügt es, in der Nähe zu bleiben und zuzuschauen. Kinder beginnen von ganz allein damit, einzelne Wörter nachzusprechen und zu wiederholen – ohne jegliche Aufforderung. Von Mal zu Mal häufiger, lauter und selbstbewusster.

Es ist erstaunlich, wie gut Kinder die Wörter aussprechen – nahezu akzentfrei. Und noch erstaunlicher, wie schnell sie sich an die neue Sprache gewöhnen und sich die Begriffe merken.

lingumi Screenshot (3)

lingumi Screenshot (4)

lingumi Screenshot (9)

Lingumi Play speichert den Lernfortschritts des Kindes, sodass sich die nächsten Lerneinheiten dem individuellen Lerntempo des Kindes anpassen.

lingumi Screenshot (8)

Die App ist einfach und übersichtlich aufgebaut, besticht durch die bunten Farben und die Klarheit.

lingumi Screenshot

lingumi Screenshot (2)

Die Schaumstoffwürfel sorgen für eine Verbindung zwischen der Virtualität/Technik und der Realität/Greifbarkeit. Auf diese Weise werden beim Lernen eine Reihe von Sinnen angeregt, denn zusammengefasst geht es um das Sehen, Zuhören, Fühlen, Mitmachen, Interagieren und Nachsprechen.

Die bunten Spielwürfel machen die App auf gewisse Art und Weise lebendig und sorgen beim Lernen für eine Menge Spielspaß. Dadurch, dass die App verschiedene Schwierigkeitsstufen mitbringt, ist sie sowohl für kleine als auch ältere Kinder geeignet. Lotte hat beim Spielen und Lernen mindestens genauso viel Spaß wie Lilli.

Und Tom? Ich bin gespannt, wann er die ersten englischen Begriffe nachplappert!

lingumi App (2)

lingumi App (5)

Lingumi Play basiert auf wissenschaftlichen Studien und einer Menge Forschung, auf Expertenwissen und Erfahrungen. Und das spürt man auch. Es gibt heutzutage viele Apps für Kinder, aber nur wenige, die einen derartigen Mehrwert bieten. Wir sind restlos begeistert! Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie ich euch unsere Begeisterung am besten vermitteln kann!

Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass wir nun schon ein ganzes Weilchen mit Lingumi spielen und daher deutlich sehen können, wie viel Spaß Lilli und Lotte dabei haben, wie schnell und gut sie lernen und wie leicht sich die App in den Alltag integrieren lässt. Wir spielen und lernen meist abends nach dem Zähneputzen zusammen – als kleiner Zwischenstop vor dem Gute-Nacht-Buch und dem Zubettgehen. Das klappt täglich und wird nie langweilig. Lilli und Lotte spielen und lernen freiwillig! Sie freuen sich jeden Tag auf ihre Lingumi Zeit!

Außerdem ist es unfassbar niedlich, den beiden dabei zuzuhören, wie sie die verschiedenen Begriffe nachsprechen und wiederholen. Aus dem Mund der eigenen Kinder klingt eine andere Sprache nämlich mehr als süß! Mittlerweile kennen sie schon eine Vielzahl an Wörtern, nach denen man sie jederzeit fragen kann. Sie nehmen das Gelernte auch mit in den Alltag. So heißt es am Frühstückstisch plötzlich: „Mama, Milk, bitte!“ oder neulich beim Spielen eines Brettspiels, als Lilli einen Frosch würfelt: „Frog!“ – und das von ganz allein.

(Wir haben „Schützt unseren Teich!“ gespielt. Kennt das noch jemand von euch?)

lingumi App (9)

Ganz ehrlich? Ich könnte noch viel, viel mehr schreiben und erzählen, berichten und schwärmen, aber Worte sind in diesem Fall tatsächlich nicht genug.

Darum schaut euch auf jeden Fall unser Video zu Lingumi Play an, in dem wir viele Szenen eingebunden haben, in denen Lilli und Lotte mit der App spielen!

Hier geht’s zum Video!

Und falls ich euch tatsächlich schon heute überzeugen konnte – was mich sehr freuen würde – könnt ihr euer Lingumi Play-Set mit dem Rabattcode „mari10“ 5€ günstiger bestellen.

Wir werden euch auf jeden Fall über die Lernfortschritte von Lilli und Lotte auf dem Laufenden halten! Das Ganze ist nämlich wirklich spannend!

Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Alles Liebe,

eure Mari =)