Hallo ihr Lieben!
Heute ist es endlich soweit. Heute möchte ich euch allen für euer Engagement, eure Mühe und eure Unterstützung der großen Baby, Kind und Meer-Spendenaktion danken.
Danke, danke, danke.
1000 Dank an alle Helferinnen und Helfer da draußen!
Ich bin absolut überwältigt, wie viele Spenden in den letzten Wochen hier eingetroffen sind.
Und ich bin ganz ehrlich, dass ich das Ganze eigentlich mit viel mehr Fotos festhalten wollte, es aber letztendlich ein solches Ausmaß annahm, dass ich das einfach nicht mehr geschafft habe.
Ein Danke gilt allen Shops und Marken sowie allen Leserinnen und Lesern, die einen Teil zur Spendenaktion beigetragen haben. <3
Über 50 riesige Pakete trafen von verschiedenen Firmen und Marken ein.
Ein Danke gilt:
Und liebe Lesermamas und – papas: 
Auch euch möchte ich von ganzem Herzen danken.
Von euch trafen über 70 Päckchen und Pakete ein.
Darin enthalten war liebevoll Selbstgenähtes, Gutscheine, Backzubehör, Bastelbedarf, Küchenbedarf, Spielzeug, Kinderkleidung und vieles, vieles mehr.
Am liebsten würde ich all eure Spenden listen, aber das würde ein unüberschaubares Ausmaß annehmen. Ich bitte daher um euer Verständnis. =)
Ein Danke geht an:
Sylvia K., Franziska K., Catharina F., Susanne S., Astrid F., Katja P., Mai-Britt, Rike, Isabell, Marion K., Virginie L., Sabine K., Sandra v. L., Sabrina B., Stefanie G., Sandra G., Nicki H., Sabrina S., Ivonne K., Vivi M., Melissa B., Melanie M., Simone P., Manuela M., Petra H., Renate (Wohnstilzchen), Ilka M., Meike B., Anneken P., Corinna W., Natascha M., Svenja D., Sandra W., Daniela B., Sonja M., Dajana N., Sonja M., Sandra R., Reyna B., Stephanie H., Simone W., Julia V., Jaz G., Sabrina B., Jennifer P., Meike K., Verena S., Jenny L., Carola G. mit Christin B., Katharina B., Constanze S.,  Nicole W., Julia S., Nicole K., Annika R., Christine Z., Michy, Sabrina W.,  Yvonne C., Dorina, Caro, Monique H., Mascha D., Yvonne W., Nicole S., Mine und Tina K., Alexandra M., Helen M., Anika J., Andrea R., Sophia K. und Christin Z.
Jeden Tag trafen neue Päckchen oder Pakete ein.
Ich sammelte, lagerte, notierte, sortierte und bedankte mich.
Nicht selten war unsere Wohnung schon so voll, dass wir bis in die Küche ausweichen mussten.
Lotte und ich machten uns regelmäßig ans Sortieren, um zumindest etwas Licht in das Chaos zu bringen. =)
Zweimal fuhren wir zum Ronald McDonald-Haus, um die Spenden zu übergeben.
***
Zum SOS Kinderdorf fuhren wir ebenfalls zweimal und ließen außerdem ganze fünfmal(!) einen großen Bus vorbeikommen, der die Spenden abholte.
Zwischendurch kamen sogar die Kieler Nachrichten vorbei. =)
Zu den Artikel geht es hier entlang.
Foto: Paesler
Und ja, ich gebe zu, die Spendenaktion ist viel Arbeit gewesen. Aber ich habe es von Herzen gern getan.
Ich hoffe, die Bilder dieses Post liefern euch einen kleinen Einblick in das Geschehen hinter den Kulissen und verdeutlichen, dass ich wirklich nicht mehr mit dem Fotografieren hinterherkam.
Ja, man kann sagen, in den letzten Wochen ist die Spendenaktion meine größte Herzensaneglengenheit gewesen. Ich habe jede freie Sekunde in sie investiert und würde (bzw. werde) es immer wieder tun.
Aber all das wäre niemals ohne eure Hilfe möglich gewesen.
Ich kann es nur immer wieder sagen: Danke für alles!
Die Spendenbedarfsliste beider Institutionen wurde mehr als gedeckt. =)
Foto: Paesler
Die Übergabe der Spenden beim Ronald McDonalds war wunderschön.
Wir aßen gemeinsam Kuchen und unterhielten uns lange. Übergeben wurden:
Spielzeuge, Backzubör, Servietten, Bastelbedarf, Decken, Kissen, Gutscheine u.v.m.
Während Lilli und Lotte dann im Spielzimmer tobten, …
… schoss Micha ein paar Fotos der Übergabe. =)
Auf den Fotos seht ihr nur eine klitzekleine „Stichprobe“ der überreichten Spenden. Wir konnten einfach nicht alles platzieren. =)
Im Nebenzimmer standen noch weitere, riesige Spendenkartons.
***
Das Ronald McDonald-Haus hat sich sehr über die Spenden gefreut. Das wurde mir immer wieder und wieder gesagt. Einige Dinge bleiben direkt im Haus, andere werden an die kranken Kinder und Eltern weitergegeben.
Vor allem mit den Geschenken an die Kinder haben wir dieses Jahr Kinderaugen zum Leuchten gebracht. <3
***
Die meisten Spenden gingen allerdings an das SOS-Kinderdorf Schleswig Holstein
Es waren unzählige Kartons und riesige Pakete. Wie gesagt, insgesamt wurden mehr als 120 Pakete geschickt, die in ihren Maßen teilweise großen Umzugkartons glichen.
Außerdem wurden auch Kinderhochstühle, ein Kinderbett und ein Kinderwagen gespendet.
Kinderteppichland spendete z.B. 18 Kinderteppiche. Davon durfte ich auch ein paar an den Kindergarten weitergeben.

 

Die „offizielle“ Übergabe an das SOS-Kinderdorf fand am 18.12. statt.
Auch diese Übergabefotos sind eher formhalber entstanden, denn die eigentliche Übergabe fand schon – wie bereits oben geschrieben – in Form von mehreren organisierten Abholaktionen statt, bei denen ein Bus des SOS-Kinderdorfs vorbeikam und jedes Mal unsagbar viele Spenden abholte, um sie in das SOS-Kinderdorf zu transportieren.
Dabei waren u.a. Küchenbedarf, Bastelbedarf, Bücher, Brettspiele, ganz viel hochwertige und neue Kinderkleidung, Kissen, Hochstühle, Kuscheltiere, Rutscheautos, Büche, Puppenbuggys, Puppen und Puppenzubehör, Backzubehör, Teppiche u.v.m.
Die Liste ist wirklich endlos. Die vielen Spenden werden in den nächsten Wochen von ehrenamtlichen SOS-Kinderdorfmamas sortiert.

Einige Spenden werden dann für den Elterntreff genutzt, andere an die SOS-Kinderhäuser aufgeteilt. Und ganz viele werden direkt an bedürftige Familien weitergegeben.

Es sollen Schränke und Regale aufgebaut werden, in denen die Sachespenden einen Platz erhalten und die Kleidung nach Größen sortiert wird. Immer, wenn künftig im SOS-Kinderdorf Bedarf herrscht oder eine Familie mit wenigen Mitteln vorbeikommt, wird auf diese Spenden zugegriffen.
Das SOS-Kinderdorf war überwältigt und absolut sprachlos und versicherte mir, dass jede einzelne Spende gebraucht wird. Bei der Übergabe wurde mir erzählt, dass schon einige Dinge an mittellose Familien weitergegeben wurden und dass wir damit bereits viele Kinderaugen zum Strahlen gebracht haben. Gemeinsam. <3
 
Vielen Dank noch mal an euch alle da draußen!
Ich hoffe sehr, ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich nicht alles fotografieren konnte. Teilweise hätte ich es gern gemacht. Es waren auch so viele wundervolle und liebevoll genähte Sachen dabei. Oftmals war ich zu Tränen gerührt.
 
Ich möchte euch wirklich von ganzen Herzen danken.
Mir fehlen immer noch die richtigen Worte dafür.
Und ich versichere euch, dass dies nicht die letzte Spendenaktion gewesen sein wird.
Jetzt, wo ich sehe, was wir gemeinsam bewegen können, freue ich mich darauf, auch in Zukunft mit eurer Hilfe bedürftigen Familien und Kindern helfen zu können.
 
Alles, alles Liebe und euch allen einen schönen Abend,
eure Mari =)