Wie viele von euch mitbekommen haben, gab es damals zu Lillis Einschulung einen bunten Piñata-Kuchen. Lilli und Lotte wussten bis zum Anschneiden nicht, was es mit diesem besonderen Kuchen auf sich hat. Umso überraschter waren sie, als lauter bunte Smarties aus seinem Inneren herauskullerten. =)

Das Rezept stammt übrigens von der lieben Janina („Oh Wunderbar“) bzw. ihrer Tochter Anni. Der Kuchen ist wirklich toll und ist schnell gemacht!

Ich erkläre euch heute step-by-step und mit vielen Bildern, wie er funktioniert!

Viel Spaß!

pinata-kuchen-14

Fangen wir mit den Zutaten an!

Ich habe mich übrigens für ein Schokoladen-Frosting und eine Füllung mit Smarties entschieden. Aber natürlich könnt ihr den Kuchen füllen und umhüllen, wie ihr möchtet! =)

Für den Teig braucht ihr:

  • 240 Gramm Mehl
  • 240 Gramm Zucker
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Packungen Vanillezucker

Für das Schokoladen-Frosting braucht ihr:

  • 225 g Frischkäse (Zimmertemperatur!)
  • 30 g Puderzucker
  • 60 ml Sahne
  • 175 g Zartbitter Schokolade

pinata-kuchen

Und so geht der Piñata-Kuchen:

1.) Als erstes gebt ihr die Eier, den Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel und schlagt das Ganze schön schaumig.

pinata-kuchen-2

2.) Als nächstes gebt ihr das Mehl und das Backpulver hinzu und verrührt alles zu einem geschmeidigen Teig.

3.) Zum Backen benötigt ihr zwei kleine backfeste Schüsseln. Anschließend werden die beiden Schüsseln gut eingefettet und mit etwas Mehl bestäubt. Parallel könnt ihr den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.

4.) Nun gebt ihr den Teig in beide Schüssel und streicht ihn anschließend glatt.

pinata-kuchen-3

pinata-kuchen-4

pinata-kuchen-5

5.) Das Ganze kommt für etwa 30 Minuten in den Backofen.

Tipp: Ich empfehle, den Kuchen lieber bei weniger Temperatur etwas länger zu backen und zwischendurch eine Stichprobe mit einem Schaschlikspieß zu machen. Sobald kein Teig mehr an diesem kleben bleibt, sind die beiden Kuchenhälften fertig.

(Meine Schüsseln waren etwas zu klein, aber das macht nichts. In diesem Fall kann man den überschüssigen Kuchen vorsichtig abtrennen und vernaschen.)

pinata-kuchen-6

pinata-kuchen-7

6.) Die beiden Kuchenhälften müssen gut abkühlen und anschließend aus ihren Formen gelöst werden.

7.) Nun geht es mit dem Frosting weiter! Dafür gebt ihr die Zartbitterschokolade und die Sahne in ein Wasserbad und lasst es unter ständigem Rühren zu einer Masse schmelzen.

8.) Danach rührt ihr den Frischkäse zusammen mit dem Puderzucker schön cremig.

9.) Die geschmolzene Schokoladenmasse wird erst dann unter die Frischkäsemasse gerührt, wenn sie etwas abgekühlt ist.

pinata-kuchen-8

pinata-kuchen-9

10.) Sobald die beiden Kuchenhälften abgekühlt sind und ihr den überschüssigen Teig abgetrennt habt, hüllt ihr das Innere der unteren Halbkugel mit einem Teelöffel aus. Das Gleiche macht ihr mit der oberen Hälfte.

11.) Anschließend füllt ihr eine Überraschung in die untere Hälfte des Kuchen. Das können Smarties sein oder andere kleine Süßigkeiten und/oder Überraschungen.

12.) Dann“klebt“ ihr die obere Hälfte mit Hilfe des Schokoladen-Frostings auf die untere Hälfte und umhüllt anschließend den gesamten Kuchen mit dem Schokoladen-Frosting.

13.) Zum Schluss kann der Kuchen nach Lust und Laune verziert werden!

pinata-kuchen-10

pinata-kuchen-11

Fertig!

pinata-kuchen-12

Der Piñata-Kuchen sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt richtig lecker!

Und das Wichtigste: Er bringt Kinderaugen zum Leuchten! =)

pinata-kuchen-13

pinata-kuchen-15

Wir werden den Piñata-Kuchen auf jeden Fall bei Gelegenheit wieder backen!

Viel Spaß beim Nachbacken und Ausprobieren!

Wenn ihr möchtet, könnt ihr uns gern Bilder von euren fertigen Backergebnissen schicken!

Wir würden uns sehr darüber freuen!

Alles Liebe,

eure Mari =)