Ich freue mich sehr, dass ich heute auf Maris wunderschönem Blog einen Gastbeitrag schreiben darf! In dieser tollen Atmosphäre möchte ich euch ein wenig mit meinen Rezepten inspirieren und euch einige Tipps zum „Wie-soll-ich-denn-jetzt-auch-noch-gesund-kochen“-Wahnsinn geben.

Mein Name ist Sandra Ludes. Durch die Unverträglichkeiten meiner Kinder (u.A. keine Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker, keinen industriellen Zucker, kein Gluten) wurde meine Leidenschaft zum frischen und gesunden Kochen geweckt. Ich habe mich sehr viel mit Ernährung beschäftigt und gelernt, wie wichtig gute Nährstoffe für uns und vor allem für die kleinen, noch wachsenden Körper unserer Kinder sind.

Sandra Ludes gesunde Familienrezepte

Doch es muss schnell und praktisch sein, denn neben dem Kochen warten ja noch Job, Hausaufgaben der Kids, Haushalt und manchmal auch unvorhersehbare Alltagstränen der Kinder, die mit Mamas Zuwendung geheilt werden wollen, auf uns.

Und tatsächlich: Es muss nicht immer kompliziert sein. Meine Rezepte sind alltagstauglich, gut vorzubereiten, lecker und gesund. Dabei haben sie immer eine überschaubare Menge an Zutaten. Sprich: Es muss weniger geschält und geschnippelt werden. Das wiederum spart Zeit.

Unser Körper mag sowieso eher eine überschaubare Menge an verschiedenen Zutaten, da er dies leichter verdauen kann.

Ich habe lange überlegt, welche Rezepte ich euch vorstelle, um zu zeigen, wie einfach und köstlich „gesund“ sein kann. Schnell gemacht, super lecker und voller Geheimkräfte. Man darf nur seine Tricks nicht verraten!

So folgen nun Rezepte für einen wahren „Superhelden Nachtisch im Schoko-Gewand“, süße und super leckere „Phantasiekugeln für Knetspaß“ und einen schnellen & köstlichen „Brokkoli-Käse-Auflauf“.

Sandra Ludes Avocado Schokopudding 01

Und? Da könnte man doch sofort zugreifen! Oder? Und das auch noch mit super wenig Zeitaufwand!

Beim Testessen meiner Kinder war ein Freund zu Gast. Nach der ersten Portion fragte er, ob er noch mehr von dem leckeren Schokopudding haben dürfe und verputzte seine zweite Portion mit vollem Genuss! Was er allerdings nicht wusste: Das wirklich wahnsinnig leckere Schokomousse besteht aus Avocado, Datteln, Rohkakaopulver und Mandelmilch.

Ich hätte selber nie geglaubt, wie lecker das ist! Die Avocado schmeckt man gar nicht, stattdessen einen kleinen Schokotraum. Mit Beeren und ein paar Kakaonibs – einfach zum Reinsetzen!

Ein Kraftpaket voller gesunder Fette, mit vielen Proteinen, Kalium, B-Vitaminen und Vitamin E. Übersetzt heißt das: Fördert die Konzentration, unterstützt Nerven- und Muskelzellen, schützt das Herz, fördert die Verdauung … und Achtung an die Mamas: Ein gesunder Vitamin E Spiegel strafft die Haut, kräftigt das Haar und schützt als kraftvolles Antioxidans unsere Zellen vor freien Radikalen. Na dann mal ran an den Schokopudding! 😉

Sandra Ludes Avocado Schokopudding 02

Rezept:

(Zutaten für 4 Portionen)

• 250 g getrocknete Datteln
• 2 reife Avocado (braune Schale, fest aber an den Enden leicht eindrückbar)
• 30 g Rohkakaopulver (ungesüßt)
• 150 ml Mandelmilch ungesüßt (oder normale Milch)
• Nach Bedarf als Topping: Blaubeeren, Himbeeren, Kakaonibs, Schokoraspeln

Zubereitung:

1.) Datteln und Mandelmilch in einem Hochleistungsmixer pürieren.

2.) Avocado halbieren, mit einem Teelöffel den Stein herausnehmen und mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch aus der Schale heben. Die Avocadohälften mit dem Kakaopulver zu dem Dattelpüree in den Mixer geben und alles zu einer cremigen Schokomasse mixen.

3.) Schokomousse in eine Schüssel geben und 1/2 bis 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

4.) Mit Beeren, Schokoraspeln oder Kakaonibs dekorieren und sich freuen! Jetzt wird’s lecker!

***

Ich liebe übrigens Datteln als Süßungsmittel. Oft durch ihr unschönes Aussehen verkannt, glänzen sie püriert in den verschiedensten Leckereien mit einer wunderbaren Süße und mit Superkräften, die es in sich haben!

Mit ein paar Chiasamen ins Müsli gemixt, ein bisschen Leinsamenöl in den Joghurt gerührt und ein paar frischen Kräutern in die Suppe püriert, kann man unbemerkt wahnsinnig viele Mineralien, Vitamine und Nährstoffe in den Alltag schmuggeln.

Regelmäßige Kleinigkeiten sind einfach, ohne Zeitaufwand, können aber wahnsinnig viel bewirken! Die Kleinen bemerken es gar nicht – ihre Körper aber feiern ein kleines Freudenfest. 😉

Doch zurück zum Thema „Nachtisch ohne Reue“ und zu den kleinen leuchtenden Kinderaugen:

Habt ihr Lust die Kinder mit einzubinden?: Versucht es doch mal mit „Süßen Phantasiekugeln“! In der Fitnessszene werden „Energy Balls“ ja schon lange viel genutzt, da sie einfach wahnsinnig gute Inhaltsstoffe vereinen.

Als ich die ersten Kugeln formte, bemerkte ich: Teig formen, Kugeln rollen, Teig kneten und verzieren, das hört sich doch alles ganz wunderbar nach Kindern an!
Und genau so ist es! Der Teig ist mit wenigen Zutaten in 5 Minuten hergestellt und die Kinderhände können kneten, rollen, dekorieren und sich dann auch noch an der leckeren Süße der kleinen Kunstwerke erfreuen.

Sandra Ludes Phantasiekugeln Eneryballs

So kann man die „Phantasiekugeln“ in Kokosraspeln oder gehackten Mandeln rollen, kann in der Mitte eine Mandel als geheimen Schatz verstecken oder einen kleinen Igel daraus formen und ihn mit gehackten Mandeln als Stacheln und 2 Kakaonibs als Augen ausstatten.

Ich bin mir sicher, die Kleinen werden eine Menge Spaß haben und werden mit Stolz Ihre Eigenkreationen verputzen.

Ein tolles Rezept für „Phantasiekugeln“ findet ihr auf meinem Blog unter diesem Link.

Schreibt mir gerne! Oder schickt mir ein paar Fotos von Euren Phantasiekugel-Kunstwerken! Ich würde mich sehr freuen!

Sandra Ludes Phantasiekugeln gesunde Suessigkeiten

Und zum Schluss habe ich noch den unkomplizierten überbackenen „Brokkoliauflauf mit Mandelblättchen“ für euch. Ein herzhaftes Gericht, damit all die Leckereien auch eine ordentliche Basis haben. 😉

Sandra Ludes Brokkoliauflauf

Rezept:

• 2 Brokkoli Köpfe (ca. 800 g) in Röschen zerteilt
• 2 Paprika (rot und gelb) in kleine Stücke geschnitten
• 200 g griechischen Joghurt
• 8 EL Milch
• 2 Eier
• 6 Prisen Pfeffer
• 2 TL Salz
• 2 kleine Prisen Muskat
• 150 g Feta in sehr kleinen Stücken (gibts zu kaufen) oder 150 g jungen Gauda geraspelt
• 1 TL Kokosöl
• 2 Handvoll Mandelblättchen

Zubereitung:

1.) Eine Auflaufform mit 1 TL Kokosöl einfetten, die Brokkoliröschen hineingeben und die Paprikastückchen darauf verteilen.

2.) 200 g griechischen Joghurt, 8 EL Milch, 2 Eier, 6 Prisen Pfeffer, 2 TL Salz und 2 kleine Prisen Muskat in einer Schüssel verrühren und über das Gemüse geben.

3.) 150 g Feta (alternativ 150 g jungen Gauda) darüber streuen.

4.) Bei 200 Grad Ober- Unterhitze 25 Minuten backen.

5.) Auflauf mit Mandelblättchen dekorieren und weitere 15 Minuten bei gleicher Hitze in den Ofen geben. (Falls die Mandelblättchen gegen Ende zu braun werden, legt einfach etwas Alufolie über die Auflaufform).

Die Kombi aus Brokkoli und Paprika ist einfach perfekt! Brokkoli ist ein guter Eisenlieferant und durch das Vitamin C der Paprika kann es noch schneller und besser aufgenommen werden.

Sandra Ludes einfach gesunde Familienrezepte 01

Ich hoffe ich konnte euer Interesse für meine schnellen, gesunden und einfachen Familienrezepte wecken!

Wie gut unsere Ernährungsumstellung auf meinen und die Körper meiner Kinder wirkt, fasziniert mich jeden Tag neu! Und ich bemerke: All unsere bisherigen Lieblingsgerichte – Brownies, Eis, Pizza und Co. – kann man auch in gesunder und leckerer Variante herstellen!

Ich hoffe, wir sehen uns auf meinem Blog www.glutenfrei-mit-kids.de oder meinem Instagram Account wieder! Hier erscheinen immer wieder regelmäßig neue gesunde Lieblingsgerichte!

Danke dir, liebe Mari, für den Platz, den ich heute in deinem so schönen und inspirierenden Blog einnehmen durfte!

Alles Liebe und auf Bald!

eure Sandra Ludes