In meinem ersten Reisebericht über unsere Reise durch den Westen der USA hatte ich euch von unserer Reiseplanung, unserer Ankunft in Las Vegas, dem Bryce Canyon und den vielen Ausflügen rund um Page in Arizona erzählt.

Wenn ihr das Ganze noch einmal nachlesen möchtet, könnt ihr das gern jederzeit tun:

Außerdem hatte ich während der Reise stets die Videokamera dabei, sodass ich euch neben den beiden Blogposts ein paar Vlogs mitgebracht habe:

In diesem Post geht es nun weiter mit unserer Zeit am Grand Canyon und am Lake Havasu sowie unseren letzten drei Übernachtungen in Los Angeles.

Viel Spaß mit vielen weiteren Eindrücken unserer abenteuerlichen USA-Reise!

20180424 Tag 4 Antelope Lake Pawoll Horseshoe 19

Roadtrip durch den Westen der USA: Grand Canyon

Unser nächstes Ziel war der Grand Canyon. Zunächst nahmen wir uns fest vor, dort zum Skywalk zu fahren. Allerdings lasen wir dann sehr schlechte Bewertungen zum Skywalk, u.a. dass dieser ziemlich überteuert sei. Deshalb recherchierten wir weiter und fanden heraus, dass es auch ohne Skywalk viele tolle Viewpoints am Grand Canyon gibt, die sogar – wenn man bereit ist, etwas zu wandern und zu klettern – noch wesentlich schöner und natürlicher sind als der Skywalk.

Doch zunächst mussten wir von Page aus zum Grand Canyon National Park fahren. Die Fahrtzeit betrug knapp drei Stunden.

20180425 Tag 5 Grand Canyon 11

Und so fuhren wir einfach los und wussten, wir würden ohnehin eine Straße entlangfahren, von der aus ein Viewpoint dem nächsten folgen würde.

Wir hielten also immer dann, wenn uns danach war und uns eine Kulisse besonders gut gefiel.

20180425 Tag 5 Grand Canyon 3

20180425 Tag 5 Grand Canyon 1

20180425 Tag 5 Grand Canyon 5

20180425 Tag 5 Grand Canyon 2

20180425 Tag 5 Grand Canyon 4

Viewpoint für Viewpoint wurde es schöner und faszinierender!

20180425 Tag 5 Grand Canyon 10

20180425 Tag 5 Grand Canyon 13

Wenn man bereit ist, etwas zu laufen und zu klettern, wird man mit der besten Aussicht von allen belohnt!

20180425 Tag 5 Grand Canyon 6

20180425 Tag 5 Grand Canyon 3 2

20180425 Tag 5 Grand Canyon 7

20180425 Tag 5 Grand Canyon 12

20180425 Tag 5 Grand Canyon 8

20180425 Tag 5 Grand Canyon 14

Wer braucht da schon den Skywalk, oder?

20180425 Tag 5 Grand Canyon 2 2

Nach den vielen, vielen Eindrücken fuhren wir zunächst weiter zum Hotel und luden erst mal unsere Sachen aus.

20180425 Tag 5 Grand Canyon 16

Anschließend ließen wir uns ein leckeres Eis schmecken – mit fantastischer Aussicht gratis dazu!

20180426 Tag 5 Grand Canyon 17

20180425 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 16

Danach wanderten wir weiter. Erst bergab …

20180426 Tag 5 Grand Canyon 18

20180426 Tag 5 Grand Canyon 5

… anschließend bergauf den „Trail of Time“ entlang.

20180426 Tag 5 Grand Canyon 19

20180426 Tag 5 Grand Canyon 21

20180426 Tag 5 Grand Canyon 20

Und überall liefen Tiere herum! Und gar nicht mal so wenige. Scheu waren die auch nicht!

20180426 Tag 5 Grand Canyon 6

Abendessen gab es dann in einem richtig amerikanischen Western-Restaurant.

20180425 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 17

20180425 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 18

Roadtrip durch den Westen der USA: Route 66 und Lake Havasu

Route 66

Wenn man im Westen der USA unterwegs ist, lohnt es sich, zwischendurch einen Umweg zu fahren und einen Teil der Route 66 mitzunehmen. Das ist einfach ein tolles Gefühl!

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 8

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 7

Außerdem fährt man dort durch eine wunderschöne Landschaft. Es lohnt sich also wirklich!

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 4

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 3

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 9

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 5

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 10

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 1

Außerdem herrscht auf der Route 66 kaum Verkehr. Dadurch ist es dort ein sehr entspanntes und zugleich atmosphärisches Fahren.

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 6

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 2

Lake Havasu

Weiter ging es entlang der Mojave-Wüste – bei 45 Grad Außentemperatur. Immer weiter und weiter, weit und breit nichts außer ein paar vereinzelten Autos und Trucks.

Irgendwann kamen wir dann an, in Lake Havasu City. Unsere Unterkunft befand sich in einem kleinen Resort mit kleinem Strand-Zugang

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 12

20180426 Tag 6 Route 66 Havasu 11

Am Lake Havasu – mitten in der Wüste – gibt es nicht allzu viele Sehenswürdigkeiten. Wenn man aber allein der Natur wegen glücklich ist, findet man auch dort tolle Orte und Plätze.

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 16

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 15

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 14

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 13

Wir sind einfach herumgefahren und haben geschaut, was es zu entdecken gibt. Allein die Straßen dort waren ziemlich sehenswert!

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 19

So fanden wir ein paar tolle Plätze, an denen absolute Ruhe herrschte und es einfach wunderschön war.

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 21

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 23

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 20

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 24

Wer noch etwas Kultur mitnehmen möchte, sollte auf jeden Fall zur London Bridge fahren. Denn ja, am Lake Havasu gibt es tatsächlich eine London Bridge!

Und das kam so: Das Originalbauwerk in London bekam statische Probleme, sodass ein Neubau erforderlich war. Der Gründer von Lake Havasu City erwarb daraufhin das Steinmaterial dieser Originalbrücke und verkleidete damit eine zuvor erbaute Stahlbetonbrücke mit gleichen Proportionen wie die London Bridge.

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 5

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 17

20180427 Tag 6 Route 66 Havasu 18

Roadtrip durch den Westen der USA: Los Angeles, Santa Monica und Universal Studios Los Angeles

Los Angeles

Die nächste Autofahrt – von Lake Havasu City nach Los Angeles – war wieder eine fünfstündige. Bei uns herrschte große Vorfreude auf Los Angeles. Was waren wir gespannt, wie es dort sein würde, wie es sich anfühlen würde, das Hollywood Sign zu sehen und über den Walk of Fame zu laufen!

Los Angeles sollte der Höhepunkt und damit ein gelungener Abschluss unseres Roadtrips sein.

Letztendlich wurden wir allerdings ziemlich enttäuscht von Los Angeles. Denn die Stadt ist – ausgenommen der Hollywood Hills und Beverly Hills – nicht gerade die schönste. Leider wimmelt es dort von Obdachlosen und (offensichtlich) Drogensüchtigen. Letztere sitzen einfach herum, rauchen Joints oder spritzen sich Drogen. Die Stadt ist schmutzig und es riecht oft sehr unangenehm.

Selbst am Walk of Fame gab es viel Müll, Unordnung und auch viel Leid. Das trübte unsere Stimmung natürlich sehr und es war ein seltsames Gefühl, zu sehen, wie schmal der Grat in Los Angeles zwischen absolutem Reichtum und Mittellosigkeit ist.

Dennoch gab es auch schöne Momente. So zum Beispiel unser Ausflug zum Hollywood Sign. Es war ein unglaublich tolles Gefühl, den Schriftzug live zu sehen und mitten in Hollywood zu stehen. Unbezahlbar!

20180427 Tag 7 Hollywood LA 7

20180427 Tag 7 Hollywood LA 3

20180427 Tag 7 Hollywood LA 6

20180427 Tag 7 Hollywood LA 5

Anschließend fuhren wir noch etwas durch Beverly Hills.

20180428 Tag 7 Hollywood LA 8

20180428 Tag 7 Hollywood LA 10

20180428 Tag 7 Hollywood LA 9

Und dann ging es endlich ins Hotel, Sachen auspacken und richtig ankommen.

20180428 Tag 7 Hollywood LA 11

Am ersten Tag blieb uns allerdings nicht viel Zeit, weil wir erst spät angekommen waren. Deshalb gingen wir nur noch etwas essen und entschieden uns anschließend dafür, in Hollywood ins Kino zu gehen. Einfach, weil wir beide den Film „A quiet place“ sehen wollten und es eine tolle Gelegenheit war, inmitten von Hollywood ins Kino zu gehen. Außerdem waren wir recht erschöpft und so tat es gut, auch mal etwas Ruhiges zu machen. =)

20180427 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 20

Am nächsten Tag fuhren wir mit der Metro zum Walk of Fame.

Allein die Haltestelle dort ist sehenswert!

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 2

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 3

Den Walk of Fame liefen wir einmal komplett ab. Das dauerte schon ein ganzes Weilchen, denn er ist länger, als ich vorab dachte!

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 4

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 5

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 6

Es machte richtig Spaß, gemeinsam zu schauen, wen man alles kennt und mag.

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 7

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 9

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 10

Doch im Zentrum war es auch ziemlich voll.

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 8

Santa Monica

Am nächsten Tag fuhren wir zum Santa Monica Beach. Es waren 20 Meilen dorthin, für die wir allerdings knapp 2,5 Stunden brauchten, denn die Straßen waren regelrecht verstopft.

In Santa Monica angekommen war es nicht weniger voll, aber gleichzeitig einfach toll!

Es ist einfach ein geniales Gefühl, etwas live zu sehen und zu erleben, was man sonst nur aus Filmen und von Bildern kennt!

20180428 Tag 8 LA Santa Monica 11

20180429 Tag 8 LA Santa Monica 1

20180429 Tag 8 LA Santa Monica 17

Und ich kann behaupten, dass ich schon mal mit den Füßen im Pazifik war! 😀

20180429 Tag 8 LA Santa Monica 16

Am Strand verteilen sich die Menschenmassen dann sehr, denn der Strand ist sehr breit und weit.

Es war tolles Wetter, sodass wir unseren Tag dort sehr genießen konnten.

20180429 Tag 8 LA Santa Monica 13

20180429 Tag 8 LA Santa Monica 15

Abschließend schlenderten wir noch etwas durch die Einkaufsstraßen und gingen zusammen shoppen.

20180429 Tag 8 LA Santa Monica 2

Universal Studios Los Angeles

Den letzten Tag planten wir für die Universal Studios in Los Angeles ein. Die Tickets buchten wir am Vortag online und fuhren am Vormittag mit der Metro dorthin.

Viele Erwartungen an die Studios hatten wir nicht. Wir wollten einfach einen lustigen Abschluss unseres Roadtrips haben. Letztendlich wurden wir aber so was von positiv überrascht, dass wir am Ende richtig baff, fasziniert und überglücklich waren!

Also, wer mal in Los Angeles ist, sollte unbedingt(!) einen Ausflug zu den Universal Studios einplanen!

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 21

Der ganze Park ist absolut toll gestaltet! Und die Harry Potter-Welt dort hat uns sofort in ihren Bann gerissen!

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 22

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 23

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 24

Hogsmeade und Hogwarts sind dort nachgebildet und es gibt unzählige Läden aus den Harry Potter-Büchern, in die man wirklich hineingehen kann.

So kann man Zauberstäbe kaufen, Umhänge, Scherzartikel, Süßigkeiten, Butterbier u.v.m.

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 48

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 38

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 36

Harry Potter-Attraktionen gib es zwei Stück: eine kleine Achterbahn „Flight of the Hippogriff“ und die Bahn „Harry Potter and the Forbidden Journey“

Die kleine Achterbahn ist ganz nett, allerdings auch nicht sonderlich spektakulär. Die andere Attraktion hingegen ist absolut faszinierend! Perfekt sozusagen.

Ich würde euch so gern erzählen, wie sie ist und sich anfühlt, aber das kann ich gar nicht. Man muss sie einfach gefahren sein und erlebt haben! Stellt euch eine Mischung aus Bahn, Kino, Flugsimulation und Erlebnisbahn vor – und das alles miteinander kombiniert! Man steigt ein und fährt los und ist anschließend umgeben von so großen Leinwänden, dass man kein Ende sieht. Und dann geht es los: Man spielt Quidditch und fliegt durch Hogwarts, man wird von Drachen gejagt und fast von der Peitschenden Weide erwischt.

Die Attraktion ist eine Mischung aus Film mit Flugsimulation und unzähligen Requisiten und Spezialeffekten. Einfach unglaublich! Es war wirklich die beste Bahn, die ich je in meinem Leben gefahren bin!

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 47

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 37

Aber auch die anderen Attraktionen waren absolut sehens- und erlebniswert. Egal ob „Simpsons“, „Minions“ oder „Jurassic Park“.

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 34

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 35

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 25

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 49

Ganz toll war auch die Studio-Tour. Dort standen wir zwar auch am längsten an, aber es hat sich absolut gelohnt!

Neben den verschiedenen Sets und Kulissen gab es dort richtig was zu erleben!

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 32

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 33

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 31

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 30

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 28

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 27

Unter anderem fuhr man in einen Tunnel, in dem die kleine Bahn plötzlich zum Flugsimulator wurde und ein T-Rex gegen King Kong kämpfte. Man hatte das Gefühl, man würde gleich selbst vom T-Rex gefressen werden!

An einem anderen Ort stürzte plötzlich eine Flut auf uns zu und wir glaubten, sie würde uns tatsächlich erwischen.

Und dann gab es noch ein animiertes Autorennen und einen halben Weltuntergang mit Zugunglück im Untergrund, inklusive erneuter Überflutung.

Alles fühlte sich so echt an und sah so echt aus, dass man die Welt um sich herum völlig vergaß. Das war einfach faszinierend!

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 26

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 29

Bei der „Special Effects Show“ durfte Anneken sogar mitwirken und wurde am Ende von Michael Myers überrascht. 😀

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 50

Ein weiteres Highlight war die Walk Through Attraction „The Walking Dead“. Ich LIEBE diese Serie! Umso mehr habe ich diese Attraktion genossen, denn sie war so gut gemacht, dass Anneken und ich wirklich Angst bekamen.

Es war düster und wirkte wirklich sehr endzeitmäßig. Anfangs streckten ein paar Zombies lediglich ihre Hände und Köpfe nach uns aus, aber je weiter wir gingen, umso schräger wurde es. Plötzlich kamen uns Zombies entgegen und verfolgten uns. Und am Ende gingen wir durch einen Bereich, links und rechts Maschendrahtzaun, in dem es nur so von Zombies wimmelte, die sich nach einem streckten und reckten und manchmal auch völlig überraschend irgendwo herauskamen.

Anneken lief irgendwann nur noch geduckt durch die Gänge, während ich mich jedes Mal mehr erschrak und irgendwas zwischen Schreien und Lachen von mir gab. 😀

20180514 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 2

Die Universal Studios haben uns so gut gefallen, dass wir so lange blieben, bis der Park schloss. Es war eines der besten Erlebnisse der ganzen USA-Reise! Und wieder etwas völlig anderes als all die anderen Eindrücke aus Las Vegas, Bryce, Page und dem Grand Canyon National Park.

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 39

Ich bin unfassbar dankbar dafür, diese Reise erlebt haben zu dürfen! Ich werde all die Erinnerungen für immer in meinem Herzen tragen.

20180429 Tag 9 Universal und Handybilder gemischt 51

Es war eine tolle Zeit!

Gleichzeitig hoffe ich, dass ich euch inspirieren konnte! Vielleicht seid ihr eines Tages dort und entdeckt etwas aus meinen Reiseberichten wieder? Das würde mich natürlich sehr freuen!

Ich bin mir sicher, nicht das letzte Mal dort gewesen zu sein, sondern diesen Traum eines Tages erneut zum Leben erwecken zu können.

In diesem Sinne: Wohin geht eure nächste Reise?

Alles Liebe,

eure Mari =)